Rotkappe

Die Rotkappe kann beim Kochen vielseitig verwertet werden und versorgt den menschlichen Organismus mit vielen wichtigen Nährstoffen.

Hierzu gehören die Mineralstoffe. Diese werden in Mengen- und Spurenelementen unterteilt.

Mineralstoffe tragen ihren Teil zu wichtigen Funktionen im Körper bei beispielsweise die Hormonbildung oder den Stoffwechsel. Generell wirken sie sich außerdem auf den Aufbau der Zähne und Knochen aus.

Es ist wichtig, immer ausreichend Mineralstoffe über das Essen zu sich zu nehmen, weil der Körper nicht alle eigenständig produzieren kann. Dabei kann die Rotkappe Hilfe leisten.

Zu den wichtigen Mineralstoffen gehören u.a.:

Die Mineralstofftabelle der Rotkappe

Wählen Sie Ihre Art "Rotkappe" aus
Wählen Sie Ihre gewünschten Nährstoffe
Mineralstofftabelle für 100 g Rotkappe roh
Calcium30 mg
Chlor30 mg
Kalium314 mg
Magnesium9 mg
Natrium1 mg
Phosphor70 mg

Wie viele Mineralstoffe enthält die Rotkappe?

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Das Gute vorab: Sie sind in vielen Nahrungsmitteln wie Fleisch- und Vollkornprodukten sowie Milcherzeugnissen.

Früchte und Gemüse sowie Meeres- oder Hülsenfrüchte komplettieren die Nährstoffversorgung und sorgen außerdem für einen abwechslungsreichen Speiseplan. Über die Rotkappe lässt sich der benötigte Gehalt an Mineralstoffen also ebenfalls decken.

Und so viele Mineralstoffe besitzen 100g Rotkappe unter anderem:

Eine Über- bzw. Unterversorgung mit diesen Nährstoffen sollte man vermeiden, da beides unangenehme körperliche Konsequenzen wie Einschränkungen der Körperfunktionen oder Vergiftungserscheinungen zur Folge haben kann.

Es gibt zwar Aussagen über die durchschnittliche Höhe des Tagesbedarfs, eigentlich ist dieser aber immer individuell und richtet sich z.B. danach, welches Geschlecht man hat, wie alt man ist, wie groß, wie viel man wiegt und ob man schwanger ist oder gerade stillt.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant