Taro

Da der Taro reich an Vitaminen und Nährstoffen ist, ist er gut für die Gesundheit.

Zu diesen Nährstoffen gehören z.B. Mineralstoffe. Diese kann man wiederum in zwei Untergruppen unterteilen: Die Spurenelemente und die Mengenelemente.

Der Körper benötigt Mineralstoffe beispielsweise zur Hormon- und Blutbildung. Auch die Nervenfunktionen oder der Stoffwechsel sind auf eine ausreichende Versorgung angewiesen. Außerdem haben sie einen Einfluss auf den Aufbau von Knochen und Zähnen.

Weil der Körper nur einige Mineralstoffe selbstständig herstellen kann, ist es wichtig sie in ausreichender Menge über die Nahrung, etwa über den Taro, zu sich zu nehmen.

Das sind z.B. wichtige Mineralstoffe:

Wie viele Mineralstoffe hat ein Taro?

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Die positive Nachricht zuerst: Sie lassen sich in vielen Lebensmitteln wie z.B. in Vollkorn-, Fleisch- und Milchprodukten finden. So kann man seiner Gesundheit auf leichte Art und Weise etwas Gutes tun.

Eine Bedarfsdeckung wird zusätzlich sichergestellt, indem man ebenfalls noch Meeres- und Hülsenfrüchte, Obst und Gemüse regelmäßig isst. Das bedeutet, dass auch der Taro zu der Gruppe von Lebensmitteln gehört, die die wichtigen Stoffe liefert.

Diese Mineralstoffe sind z.B. in 100 Gramm Taro:

Dennoch ist weder eine zu hohe, noch eine zu geringe Aufnahme von Mineralstoffen empfehlenswert. Beide Extreme können für den Körper ungesunde Folgen haben.

Hinzukommt, dass nicht jeder Mensch den gleichen Tagesbedarf hat. Dieser hängt unter anderem vom Geschlecht, Alter und der jeweiligen Lebenssituation ab.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant