Infografik über Ballaststoffe Zwetschge

Die zahlreichen Nährstoffe, die die Zwetschge enthält, machen sie so gesund. Zu den Nährstoffen gehören auch die Mineralstoffe, die einige wichtige Abläufe im menschlichen Körper am Laufen halten (beispielsweise den Stoffwechsel, die Nervenfunktionen sowie die Blut-und Hormonbildung).

Ein Teil der Mineralstoffe zählt zu den essentiellen Nährstoffen, was bedeutet, dass der menschliche Organismus sie nicht selbst produzieren kann und sie deswegen über die Lebensmittel - z.B. eben über eine Zwetschge - aufgenommen werden müssen.

Die Mineralstoffetabelle von der Zwetschge

Wählen Sie Ihre Art "Zwetschge" aus
Wählen Sie Ihre gewünschten Nährstoffe
Mineralstofftabelle für 100 g Zwetschge
Calcium13 mg
Chlor1 mg
Kalium240 mg
Magnesium8 mg
Natrium2 mg
Phosphor23 mg

Bei näherer Betrachtung dieses Themas kommt nicht nur der Begriff Mineralstoffe vor, sondern die genauso wichtigen Spurenelemente finden ebenfalls Erwähnung. Unter den Begriff der Spurenelemente fällt aber nur ein Teil der wichtigen Körperbausteine der Mineralstoffe. Im Gegensatz zu vielen anderen Nährstoffen braucht der Körper auch nur geringe Mengen an Spurenelementen.

Zu den wichtigsten Mineralstoffen gehören z.B.:

  1. Eisen
  2. Natrium
  3. Mangan
  4. Magnesium
  5. Zink
  6. Kupfer
  7. Calcium
  8. Kalium
  9. Phosphor

Wie viele Mineralstoffe stecken in der Zwetschge?

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Mineralstoffe kann man ganz einfach zu sich nehmen, da sie in allen üblichen Nahrungsmitteln, wie z.B. in Milch- und Vollkornprodukten und in Fleisch, enthalten sind. Sie sind aber eben auch in diversen Obstsorten - wie etwa in der Zwetschge - enthalten. Die Zwetschge - welche und wie viele Mineralstoffe verbergen sich tatsächlich in ihr?

Mineralstoffe Zwetschge

Man sollte aber stets auf die richtige Menge achten, denn weder eine Unter- noch eine Überversorgung haben positive Folgen für den Körper. Während eine Unterversorgung die jeweils betroffenen Körperfunktionen stört, kann eine Überversorgung Vergiftungsanzeichen zur Folge haben.

Der Mineralstoffbedarf ist immer individuell, da er unter anderem von Faktoren wie dem Alter oder dem Lebensstil abhängt. Schwangere und Stillende sollten ganz besonders darauf achten, genügend Mineralstoffe zu sich zu nehmen. Ihr Tagesbedarf ist oftmals höher als der anderer Frauen.

Aktuelle Produkte

TablettenVihado Multivitamin Tabletten hochdosiert - 26 Vitamine + Mineralstoffe + Q10 + Tagetes Erecta
TablettenMega Mineral, 1500 mg, 180 Tabletten, vegan
KapselnMinavital 90 Kapseln, Multimineral mit wichtigen Mineralstoffen und Spurenelementen

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant