Vitamine Abnehmen

Gut essen und gleichzeitig abnehmen - was für einige ein Traum ist, kann mit einer ausgewogenen Ernährung durchaus erreicht werden.

Vor allem frisches Obst und Gemüse enthalten viele Vitamine und einige von ihnen sind echte Schlankmacher.

Aufgrund ihrer wichtigen Funktion bei Stoffwechselprozessen sind sie wahre Fettverbrenner und helfen so beim Abnehmen.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Mit Vitaminen abnehmen?

Einige Vitamine sind ganz besonders hilfreich für den Stoffwechsel und kurbeln die Fettverbrennung an, helfen aber auch beim Muskelaufbau. Verschiedene Studien haben gezeigt, dass Menschen mit hohen Vitamingehalten meist leichter abnehmen.

So soll das Vitamin C nicht nur bei der Stärkung der Abwehrkräfte helfen, sondern auch zu einer schnelleren Fettverbrennung anregen.

Aktuelle Produkte

PulverAlmased Vitalkost 500 g
KapselnGC Extract, Fatburner & Appetit Control
BuchGesund und fit durch natürliche Nahrungsergänzung

Abnehmen mit den Schlankmachern unter den Vitaminen

Als Schlankmacher gelten die Vitamine aus der B-Gruppe, da viele von ihnen den Körper bei der Fettverbrennung unterstützen. Zudem sorgen sie für gute Laune und starke Nerven.

Während die Vitamine B2, B3, B5, B7 sowie B12 durch die Steuerung des Stoffwechsels den Abbau von Körperfett ankurbeln, stärkt das Vitamin B1 vor allem die Muskeln und hilft bei der Verdauung von Kohlenhydraten. Das Vitamin B6 reguliert zusätzlich unseren Eiweiß-Haushalt.

Eine Studie an der Universität von Minnesota (USA) zeigte, dass Fischliebhaber oft leichter abnehmen. Auch wenn die genauen Zusammenhänge noch unklar sind, ist wohl nicht nur der geringe Fettgehalt, sondern auch der hohe Vitamin-D-Gehalt im Fisch dafür verantwortlich.

Bei der Auswertung stellen die Wissenschaftler fest, dass ein hoher Vitamin D-Spiegel im Blut der Studienteilnehmer zu mehr Verlust an Bauchfett führte. Ein Grund mehr, gesunden Fisch zu essen.

Beim Abnehmen hilfreiche Vitamine im Überblick

Zu den besten Vitaminen zum Abnehmen gehören:

  • Die Einnahme von Vitamin D in Tablettenform sollte nur in Rücksprache mit dem Arzt erfolgen, da eine Überversorgung zu schweren gesundheitlichen Problemen führen kann. Zudem produziert unser Körper 80 % des benötigten Vitamins selbst. Den Rest nimmt man am besten durch das Essen von Fisch, Eier und Milch auf.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant