Vitamine Augen

Gute Augen brauchen eine gute Makula. Die Makula ist eine bestimmte Stelle der Netzhaut, die auch die 'Stelle des schärfsten Sehens' genannt wird.

Um dauerhaft gut zu funktionieren, benötigt die Makula Schutzstoffe, die sie vor Belastungen wie durch die energiereichen, blauen Anteilen des Lichtes schützt.

Eine gesunde Ernährung und verschiedene Vitamine helfen daher, die Augen zu stärken und lange eine gute Sehkraft zu bewahren.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Welche Vitamine kräftigen die Augen?

Besonders das Vitamin A ist wichtig für die Augen. Ein Mangel kann sich durch Sehschwäche oder Nachtblindheit bemerkbar machen.

Daneben schützen auch die Vitamine B2, C und E die Augen vor oxidativem Stress und vor Zellschäden.

Dank dieser Vitamine werden energiereiche Radikale, die durch das Sonnenlicht oder das Rauchen ins Auge gelangen können, antioxidativ abgefangen. Schließlich gibt es auch spezielle makulaspezifische Vitamine: Die Carotinoide Lutein und Zeaxanthin wirken ebenfalls antioxidativ und schützen vor schädlichem Blaulicht.

Aktuelle Produkte

PulverAlmased Vitalkost 500 g
KapselnGC Extract, Fatburner & Appetit Control
BuchGesund und fit durch natürliche Nahrungsergänzung

Die makulaspezifischen Vitamine

Beim Älterwerden nimmt die Konzentration der Carotinoide Lutein und Zeaxanthin häufig ab. Oft nehmen die Menschen dabei zu wenig von den wichtigen Stoffen auf.

Eine ausreichende Versorgung durch die Vitamine ist aber essenziell für das Funktionieren der Makula.

Durch das blaue Licht wird die Makula belastet. Fehlen jetzt die wichtigen makulaspezifischen Vitamine, kann es zu einer altersbedingten Makuladegeneration (AMD) kommen.

Dann lässt die Sehkraft bzw. das Scharfsehen nach und bestimmte Bereiche werden nur verschwommen, unscharf oder verzerrt wahrgenommen. Mit dem Amsler-Test kann man frühzeitig erkennen, ob eine solche Störung vorliegt und entgegenwirken.

Weitere 'Augen-Vitamine'

Nur mithilfe einer ausreichenden Vitamin-A-Versorgung kann das Auge Lichtsignale in Sehreize umwandeln. Ein Vitamin A-Mangel ist besonders in der Nacht fatal, da es so zu einer Nachtblindheit kommen kann.

Zu wenig Vitamin A führt aber auch zu trockenen Augen.

Eine ausreichende Versorgung mit Vitamin A kann man sich unter anderem durch das regelmäßige Essen von Möhren, Grünkohl, Aprikosen, Leber und Eigelb sichern.

Wie eine großangelegte Langzeitstudie zeigte, hilft aber auch die regelmäßige Zufuhr von Vitamin C und E, Carotinoiden und Zink. Dieser Vitamincocktail senkt das Risiko für eine altersbedingte Makuladegeneration und schützt die Augen. Entsprechende Präparate gibt es auch in der Apotheke.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant