leistungssteigerung

Vitamine sind lebenswichtige, essentielle Mikronährstoffe, deren Nutzen im Rahmen bestimmter Mengen und als Bestandteil unserer Ernährung unbestritten ist.

Darüber hinaus sind viele Fragen, die diese Mikronährstoffe betreffen, umstritten.

Das betrifft zum Beispiel auch die Frage, ob Vitamine zur körperlichen und geistigen Leistungssteigerung beitragen können.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Werbung für Vitamine und Leistungssteigerung

Manche Vitaminpräparate werden mit vollmundigen Auslobungen beworben.

Vertreter der Gruppe Vitamin B etwa sollen bei Ausdauersportlern für eine Leistungssteigerung sorgen können. Sie sollen auch das Gehirn leistungsfähiger machen können.

Selbst die strengen Anforderungen der Health Claim Verordnung, mit der die europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit seit einigen Jahren versucht, nicht zutreffende Werbeaussagen vom Markt zu tilgen, hindert die Produzenten einschlägiger Vitaminpräparate für Sportler nicht daran, weiter in den Zusammenhang zwischen Leistung und Vitaminausstattung zu propagieren.

Einzelne zugelassene Claims scheinen ihnen recht zu geben: Laut EFSA trägt Vitamin C zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei, was auch Vitamin B 12 und Vitamin B 6 bescheinigt wird. Andere B-Vitamine sollen zum Erhalt eines normalen Energiestoffwechsels beitragen.

Aktuelle Produkte

PulverAlmased Vitalkost 500 g
KapselnGC Extract, Fatburner & Appetit Control
BuchGesund und fit durch natürliche Nahrungsergänzung

Vitamine und Leistungssteigerung - ein messbarer Zusammenhang?

Die Studienlage zum Thema ist uneinheitlich. Zu komplex ist das Thema Ernährung, zu viele Faktoren nehmen Einfluss darauf. Da die Anforderungen an Studiennachweise bei den Health Claims hoch waren, kann man bei einer Formulierung zur Verringerung von Müdigkeit entsprechende positive Effekte auf die Leistungsfähigkeit annehmen.

Andererseits ist damit der leistungssteigernde Effekt nicht messbarer geworden.

Auch dürfte die Dosierung eine Rolle spielen. Verschiedene Studien haben etwa für Hoch- und Überdosierungen einzelner Vitamine negative Auswirkungen auf die körperliche Leistung nachgewiesen. Der Zusammenhang zwischen Vitaminen und Leistungssteigerung ist ganz konkret zurzeit nicht nachgewiesen.

Vor allem fehlen valide Empfehlungen für Sportler und Kopfarbeiter, wann sie wie viel von jedem Vitamin aufnehmen sollen, um eine Leistungssteigerung zu erreichen.

Wer es ernst meint mit seiner Vitaminversorgung und seinen (sportlichen) Erfolgen, dem bleibt im Prinzip nur der Gang zum Orthomolekularmediziner, der ein individuelles Vitaminprofil erstellt und eventuelle Mängel ausgleichen hilft.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant