vitamin b2 migräne

Vitamin B2 setzt Energien im Körper frei und sorgt so für die optimale Funktion von Blutzellen und Nervensystem.

Einige Forscher sind der Meinung, dass der Vitalstoff dadurch auch geeignet ist, um Migräne zu behandeln oder vorzubeugen, denn diese ist häufig bedingt durch eine Störung des Energiestoffwechsels.

Vitamin B2 findet sich in sehr vielen Lebensmitteln, darunter zum Beispiel in Milchprodukten oder Fleisch und Fisch. Verschiedene Gemüsesorten sind ebenfalls reichhaltig an Riboflavin.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

So hilft Riboflavin gegen Kopfschmerzen und Migräne

Riboflavin, also Vitamin B2, kann langfristig für die Behandlung von starken Kopfschmerzen und als vorbeugende Maßnahme bei Migräne verwendet werden.

Kohlenhydrate, Fette und wichtige Eiweiße werden mit der Hilfe des Vitamins B2 zu Energie umgewandelt, die der Körper im Falle von Kopfschmerzen besonders nötig hat.

Da es sich um ein Vitamin handelt, stellt es ein natürliches, homöopathisches Arzneimittel dar. Eine erhöhte Dosis führt zur Deckung des Energiebedarfs, selbst wenn der Energiestoffwechsel bei Kopfschmerzen und Migräne Leiden in Verzug geraten ist.

Wissenschaftlich ist der Zusammenhang zwischen einer Vitamin B2 Unterversorgung und Migräne zwar noch nicht vollständig nachgewiesen worden, jedoch ist dieser laut Experten sehr wahrscheinlich.

Aktuelle Produkte

Vegi-KapselnGreenfood Vitamin B2 - hochdosiert
TablettenVitamin B2 - Riboflavin - vegetarisch
Vegi-TablettenVitamin B2 - 100 Riboflavin Tabletten

Tipps zur richtigen Anwendung des natürlichen Arzneimittels

Vitamin B2 ist sehr hitzebeständig und kann Temperaturen bis zu 250 Grad standhalten. Deshalb ist es problemlos möglich, Lebensmittel ohne Verlust des Vitamins zuzubereiten. Jedoch ist Riboflavin sehr lichtempfindlich, weshalb die Nahrungsmittel möglichst lichtgeschützt aufbewahrt werden sollten.

Die Behandlung ist nebenwirkungsfrei. Auch eine Überdosis führt keineswegs zu Schäden oder Problemen. Sollte mehr B2 eingenommen werden als benötigt, legt der Körper dieses als Reserve an. Da B2 auch zur Vorbeugung von Migräne genutzt werden kann, sollte möglichst genau darauf geachtet werden, dass der Tagesbedarf in jedem Falle erreicht wird. Dieser liegt im Durchschnitt bei 1,2 bis zu 1,5 Milligramm.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant