fluor mangel

Fluor wird vom Körper dafür genutzt, Knochen und Zahnschmelz zu stärken. Insbesondere während der Schwangerschaft oder bei Neugeborenen und Kleinkindern ist Fluor sehr wichtig, sorgt es nämlich für einen starken Zahnwuchs ohne Karies und einen stabilen Knochenbau.

Der Nährstoff ist in wenigen Lebensmitteln vorzufinden, kann aber durch das Trinkwasser eingenommen werden. Ein Fluormangel kann schwere Konsequenzen haben, weshalb es häufig ratsam ist, bei einem Mangel auf Zusatzpräparate zurückzugreifen.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Bedarf an Fluor um einem Mangel vorzubeugen

Der Bedarf an dem Spurenelement ist je nach Alter, Geschlecht und Körperzustand unterschiedlich. Um einem Fluormangel vorzubeugen, sollten folgende Dosen eingenommen werden:

Aktuelle Produkte

DentalgelSensodyne Proschmelz Fluorid Gelée
ZahnlackFluorid Dental Lack 30ml
ZahncremeFluorid Zahncreme 75 ml

Symptome und Beschwerden bei Fluormangel

Ein Mangel an dem wichtigen Spurenelement Fluor kann zur Erweichung des Zahnschmelzes führen. Die Zähne sind außerdem anfälliger für Karies.

Besonders Kinder benötigen häufig zusätzliches Fluor für den Schutz ihrer Zähne. Vor allem in den ersten zwei Jahren können fluoridhaltige Nahrungsergänzungsmittel wie Tabletten verabreicht werden. Solche Maßnahmen sollten aber immer mit einem Arzt abgesprochen werden.

Da der Nährstoff weiterhin auch notwendig für die Knochenstärke und das Wachstum der Knochen ist, können bei einem Fluormangel vermehrte Knochenbrüche, bis hin zum Knochenschwund, auftreten. Des Weiteren verlangsamt sich das Knochenwachstum, Knochen werden weniger schnell gebildet oder repariert.

So kann ein Fluormangel vorgebeugt werden

Normalerweise wird der Tagesbedarf an Fluor durch eine ausgewogene Ernährung, die viel Flüssigkeit umfasst, gedeckt.

Gesunde Quellen sind Lebensmittel wie:

Vor allen Dingen bei Kleinkindern kann durch die Einnahme von Fluortabletten nachgeholfen werden, den Tagesbedarf zu decken. Für Zähne und Zahnschmelz eignen sich fluoridhaltige Zahncremes oder Mundspülungen. Auch Gele oder Lack können auf den Zähnen angewendet werden.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant