Vitamin A Mangel

Vitamine sind - wie bereits ihr Name verrät - lebenswichtige Stoffe. Schließlich bedeutet 'vita' nichts anderes als Leben.

Ein Mangel an diesen Stoffen kann daher zu schwerwiegenden Problemen führen.

In der Medizin spricht man bei einem Mangel an Vitaminen auch von Hypovitaminosen, während das völlige Fehlen als Avitaminose beschrieben wird. Schauen wir also einmal, welche Folge ein Mangel an Vitamin A auf unseren Körper hat.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Wie kommt es zu einem Mangel an Vitamin A?

Vor allem Unterernährung, aber auch Fehlernährungen, Resorptionsstörungen und Krankheiten können zu einem Mangel an Vitamin A führen.

Während die erste Ursache vorwiegend in den Entwicklungsländern anzutreffen ist, können die anderen Ursachen auch in den Industrieländern zu Hypovitaminosen führen.

Ein Mangel an Vitamin A ist in den westlichen Industrieländern allerdings äußerst selten, schließlich gibt es gleich zwei Möglichkeiten, wie der Körper an diesen wichtigen Stoff gelangt: Zum einen kann er direkt über tierische Produkte wie Leber und Eier aufgenommen werden. Andererseits kann Vitamin A mithilfe von Fetten im Darm aus Beta-Carotin gebildet werden.

Dieses steckt wiederum in vielen roten und gelben Gemüsearten und sollte stets mit etwas Fett aufgenommen werden, damit der Körper es optimal umwandeln kann. Zusätzlich wird das Vitamin in der Leber gespeichert und ist somit auch längerfristig für die verschiedenen Körperfunktionen verfügbar. Ein Mangel tritt daher eher selten auf.

Aktuelle Produkte

KapselnVitamin A 10.000 I.E.
AmpullenVitamin A Ampullen 10 x 2ml
PalmitatVitamin A Palmitat 30ml

Die Folgen eines Vitamin-A-Mangels

Das Vitamin A ist vor allem für die Augen von größter Wichtigkeit. Ein Mangel an dem Vitamin kann daher Nachtblindheit verursachen. Sie führt dazu, dass Patienten unter einer deutlich reduzierten Sehleistung in der Dämmerung und Dunkelheit leiden. Eine weitere Folge eines Mangels an Retinol oder Provitamin A kann auch die Xerophthalmie sein.

Sie verursacht die Trockenheit des äußeren Auges und führt im fortgeschrittenen Stadium sogar zu einer Erblindung. Neben einer Hypovitaminose können auch rheumatische Erkrankungen zu dieser weit verbreiteten Krankheit führen.

Schließlich kann eine Vitamin-A-Hypovitaminose ebenfalls eine Krötenhaut (Phrynoderm), bei der sich eine trockene und schuppige Haut mit prominenten Follikeln bildet, verursachen.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant