vitamin-a palmitat

Das Vitamin A spielt eine entscheidende Rolle bei der Bildung von Zellen und der Erneuerung der Haut.

Daher findet man immer mehr Kosmetikprodukte mit diesem Vitamin auf dem Markt. Besonders beliebt ist dabei das Vitamin A Palmitat.

Wir wollen daher einmal schauen, was es mit dem Stoff auf sich hat und wofür er noch verwendet wird.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Was ist Vitamin A Palmitat?

Das Vitamin A Palmitat ist ein mit Palmitinsäure verestertes Retinol, das häufig in der Kosmetikindustrie eingesetzt wird und einen charakteristischen, schwachen Geruch besitzt.

Dazu wird die goldgelbe, ölige Lösung meist mit fetten Ölen wie Mandelöl vermischt, denn der Gesetzgeber lässt nur noch eine geringe Dosierung von maximal 0,29 Prozent zu.

Das Palmitat ist aber auch in Ethanol und organischen Lösungsmitteln löslich. Die Verwendung des Palmitats empfiehlt sich besonders, weil der Stoff deutlich stabiler als der Alkohol Retinol und haltbarer als das Acetat ist. Da das Palmitat lichtempfindlich ist, sollte es dunkel gelagert werden.

Aktuelle Produkte

KapselnVitamin A 10.000 I.E.
AmpullenVitamin A Ampullen 10 x 2ml
PalmitatVitamin A Palmitat 30ml

Wofür wird das Palmitat genutzt?

Vitamin A steuert die Bildung des Keratin, das für die Festigkeit der oberen Hautschichten bedeutend ist. Kosmetikprodukte mit Vitamin A Palmitat sollen die Teilung der Zellen verbessern, die Keratin- und Kollagenbildung regulieren und vorzeitiger Hautalterung vorbeugen. Daher sind sie vor allem bei trockener, reifer sowie empfindlicher Haut geeignet. Bei bedachtem Einsatz - also in nicht zu hoher Konzentration und bei ausgewählten Produkten - stuft sogar der 'ÖKO-TEST-Ratgeber Kosmetik' das Vitamin A Palmitat als 'empfehlenswert' ein.

In der Lebensmittelindustrie kann das Vitamin ebenfalls in Form des Palmitats genutzt werden. Allerdings lässt die Verordnung über vitaminisierte Lebensmittel nur beschränkt für Margarine- und Mischfetterzeugnisse zu. So dürfen in einem Kilogramm nur maximal 10 Milligramm enthalten sein, da sich das fettlösliche Vitamin im Körper ansammeln und zu schweren Folgen führen kann. Die Palmitate werden aber auch in Arzneimitteln verwendet und zur Behandlung eines Vitamin-A-Mangels verwendet.

Mögliche Beschränkungen

Präparate mit A Vitaminen sollten nur in den vorgeschriebenen Dosen verwendet werden. Bei verschiedenen Präparaten sollte der Arzt konsultiert werden. Zudem gibt es bei einigen Menschen eine Überempfindlichkeit gegenüber dem Vitamin.

In der Schwangerschaft und bei der Planung einer solchen sowie bei bestimmten Krankheiten sollten die Präparate ebenfalls vermieden werden.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant