vitamin b12 salben

Die Neurodermitis, auch atopisches Ekzem, atopische Dermatitis oder Asthmaekzem genannt, ist heute sogar für allgemeine Online Lexika wie Wikipedia ein Thema.

Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass allein in Deutschland 5 bis 6 Millionen Menschen unter ihren juckenden, teils heftig geröteten Hautpartien leiden.

Nach Auskunft des Bundesverbandes der Neurodermitiskranken in Deutschland ist das Phänomen daher früher auch schlicht „Juckflechte“ genannt worden. Aber können Salben mit Vitamin B12 bei solchen Problemen Abhilfe schaffen?

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Ein Phänomen, viele Namen

Die sprachliche Vielfalt ist groß und es gibt heute mehr als 50 verschiedene Bezeichnungen, die für die Neurodermitis mit ihren trockenen und geröteten Hautstellen benutzt werden.

Diese können sich auch entzünden, Pusteln ausbilden oder jucken und haben damit auch eine psychische Komponente, da sich das Hautbild und Aussehen der Betroffenen verändert.

Fachleute gehen von einer genetischen Disposition aus. Auch die Barmer GEK sieht in der atopischen Dermatitis eine chronisch verlaufende Hauterkrankung, die in Schüben verläuft, mitunter sehr unauffällig ist, während sie andere Patienten (die sich ständig kratzen müssen) im wahrsten Wortsinn bis aufs Blut reizt.

Aktuelle Produkte

TablettenVitamin B12 vegan 90 Stück
LutschtablettenMethyl B12 Zitronengeschmack 100 Stück
TablettenVitamin B12 Hochdosiert 120 Stück

Können Salben mit Vitamin B 12 Zusätzen helfen?

Neben einer gewissen Veranlagung bzw. familiären Häufung gibt es heute unterschiedliche (Risiko-) Faktoren, die als Auslöser für eine Neurodermitis und die quälenden Juckattacken diskutiert werden.

Zu diesen Faktoren zählen:

Die Liste der Faktoren, die Einfluss auf das Geschehen und eine Neurodermitis nehmen, scheint damit lang. Wobei offenbar stets eine (womöglich genetisch bedingte) verminderte Barriere- und Schutzfunktion der Haut mit im Spiel ist.

Damit kommt einer konsequenten Hautpflege mit entsprechenden Lotionen, Cremes und Salben– naturgegeben -, eine große Bedeutung zu. In diesem Zusammenhang sorgen seit einigen Jahren auch Vitamin B12 haltige Salben für verstärkte Aufmerksamkeit.

Tatsächlich gibt es Forscher, die den Einsatz von Vitamin B12 bei Hautkrankheiten für durchaus erfolgversprechend halten, während sich andere Institutionen über den plötzlichen Run auf Salben mit Vitamin B12 irritiert zeigten.

Dennoch sind Präparate mit Avocado(öl) und Vitamin B12 heute in verschiedenen Darreichungsformen erhältlich und können sicherlich zur begleitenden Hautpflege bei Neurodermitis und anderen Hautproblemen genutzt werden. Ob und wie dauerhaft Vitamin B12 Salben wirken, muss dann jede/r Betroffene für sich selbst entscheiden.

Auf jeden Fall gilt es, die schädlichen Umwelteinflüsse und Auslöser zu meiden und gleichzeitig die Haut zu pflegen.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant