Vitamin B6 Mangel

Vitamine begünstigen die einwandfreie Funktionsweise unseres Körpers. Die Vitamine des B Komplex regulieren dabei den Kohlenhydrat-, Eiweiß- und Fettstoffwechsel bei stoffwechselaktivierender Wirkung.

Wie die meisten Vitamine, dienen sie zur Reduktion freier Radikale und sind für eine einwandfreie Blutbildung unabdingbar. Vitamin B6, auch Pyridoxin genannt, kommt in einigen natürlichen sowie pflanzlichen Lebensmitteln vor.

Trotz moderner Nahrungsmittelvielfalt und breitem Angebot an entsprechenden Präparaten, kommt es immer wieder zu Vitaminmängeln. Wobei ein Mangel an Vitamin B6 eher selten ist. Dennoch kann eine Unterversorgung auftreten, wenn z.B. die Ernährung zu einseitig ist.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Funktionsweise von Vitamin B6 im Körper

Pyridoxin ist besonders bei Stoffwechselvorgängen des Eiweißumbaus sowie während des Wachstums von Bedeutung. Speziell Herz, Leber und Gehirn sind nur bei ausreichender Vitamin B6 Zufuhr voll funktionstüchtig. Darüber hinaus wirkt das Vitamin lindernd bei Schwangerschaftsübelkeit und kann Frauen bei Menstruationsbeschwerden helfen.

Der Tagesbedarf eines Erwachsenen liegt zwischen 1,2 und 1,8 mg. Dieser Bedarf kann sich bei Einnahme der Antibabypille drastisch erhöhen. Betroffene Frauen sollten sich also der erhöhten Gefahr von einem Vitamin Mangel bewusst sein. Ebenso erhöht sich der Tagesbedarf bei reduzierter Kalorienzufuhr, wie es beispielsweise bei Diäten der Fall ist. Auch Alkoholkranke, schwangere und stillende Frauen benötigen mehr Vitamin B6.

Aktuelle Produkte

TablettenVitamin B6 vegetarisch 100mg
KapselnVitamin B6 pflanzlich 100 mg

Vorkommen von Vitamin B6 in Nahrungsmitteln

Wer auf Präparate zur Vorsorge bzw. Behandlung von einem Mangel an Vitaminen verzichten möchte, sollte auf eine ausgewogene Ernährung achten. Die Zufuhr folgender Lebensmittel begünstigt den Vitamin B6 Haushalt:

Symptome bei akutem Mangel

Der menschliche Organismus kann Pyridoxin zwar nicht selbst herstellen, aber der Vitalstoff ist in recht vielen tierischen und auch pflanzlichen Lebensmitteln enthalten. Aufgrund des häufigen Vorkommens ist ein Mangel eher selten.

Zu Beginn noch durch harmlos wirkende Symptome begleitet, kann ein Mangel an Vitamin B6 über längere Zeit jedoch schwerwiegendere Folgen nach sich ziehen. Bei einseitiger Ernährung oder dem Mangel anderer, wasserlöslicher Vitamine können folgende Beschwerden auftreten, die nicht unbehandelt bleiben sollten:

Zudem gibt es Fälle, in denen eine seltene Störung auftritt, die bewirkt, dass der Körper schlicht unfähig ist, das vorhandene Vitamin B6 umzuwandeln und zu nutzen – obwohl der Vitalstoff in ausreichendem Maße in der Nahrung vorhanden ist. Eine derartige Störung ist jedoch ausgesprochen selten.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant