ascorbinsäure pulver

Nicht wenige Menschen leiden unter einem Vitamin C Mangel, obwohl dieses in vielen Nahrungsmitteln reichlich vorhanden und verfügbar ist.

Daher gibt es mittlerweile die Möglichkeit, den Nährstoff mittels Infusion oder als Nährungsergänzungsmittel in Form von Pulver zuzuführen.

Letztere Form der Verabreichung kann eine sinnvolle Ergänzung zu einer ausgewogenen Ernährung sein, wenn man einige Hinweise beachtet.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Nahrungsergänzungsmittel in Pulver Form

Laut eines aktuellen Artikels des Magazins Ökotest sind die meisten Vitamin C Präparate gut deklariert. Sie halten das, was sie versprechen.

Nur wenige Hersteller geben an, dass das Pulver auch bei bestehenden Erkältungskrankheiten Linderung verschaffen kann. Das entspricht leider nicht der Wahrheit. Darum sollten Konsumenten trotz meist guter Packungsbeschreibung auf die Empfehlung von Arzt oder Apotheker achten.

Aktuelle Produkte

TablettenVitamin C Vitabay 100 Stück
KapselnVitamin C Natur-Komplex 30 Stück
PulverVitamin C E 300 1kg
Serum60ml Vitamin C Serum für's Gesicht

Täglicher Tagesbedarf und Dosierung von Ascorbinsäure

Bei der Zufuhr des Nährstoffes über frische Lebensmittel besteht so gut wie keine Gefahr hinsichtlich einer Überdosierung und den darauffolgenden Vergiftungserscheinungen. Anders verhält es sich mit dem Vitamin C in Form von Pulver.

Nur wenige Präparate beinhalten eine genaue Dosierhilfe. In vielen Packungsbeilagen wird empfohlen, in etwa eine Messerspitze des Präparats pro Tag einzunehmen. In Anbetracht der enormen Wirkung des Vitamins ist das aber kaum eine ausreichende Dosierempfehlung.

Manche Hersteller legen ihrem Produkt einen kleinen Dosierlöffel bei. Das ist zwar immerhin besser, als die Messerspitzen-Empfehlung. Eine genaue Dosierung ist jedoch auch damit nicht möglich. Daher sollten Konsumenten bei der Wahl des Produktes unbedingt mit einem Apotheker sprechen und sich des Problems Dosierung bewusst sein. Wer nicht die Geduld dafür hat, sollte lieber zu fertigen Präparaten in Kapsel- oder Saftform greifen.

Vitamin ist nicht gleich Vitamin

Neben dem Problem der Dosierung muss auf den Unterschied zwischen synthetischer Ascorbinsäure und Vitamin C geachtet werden. Denn die isolierte Ascorbinsäure kommt in der Natur normalerweise nicht vor.

Das bedeutet aber auch, dass es einen gravierenden Unterschied zwischen den beiden Stoffen gibt. Denn Ascorbinsäure ist lediglich die äußere Schicht eines Vitamin C Komplexes.

Damit ist sie nicht das selbe wie Vitamin C. Im Labor kann man nur diese äußere Schicht nachbauen. Wenn man Ascorbinsäure Pulver einnimmt, sollte man sich also auch der Tatsache bewusst sein, dass es anders wirkt als das Vitamin C in frischen Lebensmitteln.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant