ascorbinsäure schwangerschaft

Ein Erwachsener sollte täglich etwa 75 mg Ascorbinsäure, vielen besser bekannt als Vitamin C, zu sich nehmen. Da der Körper diesen lebenswichtigen Stoff nicht selbst produzieren kann, ist der Mensch auf die Aufnahme über Nahrung angewiesen.

Auch in der Schwangerschaft spielt die ausreichende Versorgung mit Ascorbinsäure eine wesentliche Rolle.

Eine Mangelerscheinung kann nicht nur zu gesundheitlichen Schäden der Mutter, sondern auch des Kindes führen.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Gesund-Macher Ascorbinsäure

Ascorbinsäure ist ein wichtiger Stoff, der einen wesentlichen Einfluss auf den Gesundheitszustand eines Menschen hat. So schaltet Vitamin C beispielsweise freie Radikale aus und ist maßgeblich an verschiedenen Stoffwechselprozessen beteiligt.

Eine Mangelerscheinung führt zur Krankheit Skorbut, die, wenn sie nicht behandelt wird, tödlich verlaufen kann. Der Richtwert zur ausreichenden Versorgung mit Ascorbinsäure liegt bei ca. 75 mg pro Tag. Das Vitamin kommt in allen Obst- und Gemüsesorten vor. Wahre Vitamin-Bomben sind Zitrusfrüchte sowie Kohlgemüse und Paprika.

Aktuelle Produkte

TablettenVitamin C Vitabay 100 Stück
KapselnVitamin C Natur-Komplex 30 Stück
PulverVitamin C E 300 1kg
Serum60ml Vitamin C Serum für's Gesicht

Großer Bedarf während der Schwangerschaft

Wichtig für Frauen: Während der Schwangerschaft ist der Bedarf an Ascorbinsäure etwa anderthalb mal so hoch wie unter normalen körperlichen Umständen. Die Versorgung mit Vitamin C ist nicht nur für das eigene gesundheitliche Befinden wichtig, sondern auch für die gesunde Entwicklung des Säuglings.

Studien haben nachgewiesen, dass ein Mangel an Vitamin C während der Schwangerschaft zu irreversiblen Schäden des Gehirns des ungeborenen Säuglings führen kann. Besonders betroffen ist nach Angaben der Wissenschaftler das Erinnerungszentrum, das durch den Mangel an Ascorbinsäure nicht vollständig ausgebildet wird.

Wichtig für die gesunde Entwicklung des Kindes

Um die vollständige Entwicklung des Babys zu sichern, müssen Frauen während der Schwangerschaft also besonders viel Vitamin C zu sich nehmen.

Ist man nicht in der Lage, dies nur über Lebensmittel zu tun, kann man auch Vitamin C in seiner reinen Form als Nahrungsergänzungsmittel hinzuziehen. Wenn sich eine Frau entscheidet, dieses während der Schwangerschaft zu sich zu nehmen, sollte sie die Einnahme und Dosierung vorher auf alle Fälle mit ihrem Frauenarzt besprechen.

Auch nach der Schwangerschaft besteht erhöhter Bedarf

Übrigens: In den ersten vier Lebensmonaten des Neugeboren brauch dieses etwa 50 g Vitamin C pro Tag. Wenn die Mutter stillt, sollte sie auch in dieser Zeit noch mehr Ascorbinsäure zu sich nehmen, um den Bedarf des Kindes abzudecken.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant