vitamin c tagesbedarf

Vitamin C wird auch als Radikalfänger bezeichnet, denn dieser Stoff ist dafür zuständig freie Radikale auszuschalten.

Wobei Vitamin C aber auch zahlreiche Vorgänge im Stoffwechsel übernimmt. Botenstoffe werden neu gebildet, aber auch Hormone. Gleichzeitig profitiert auch das Bindegewebe von diesem Stoff.

Des Weiteren kommt es zu einer Förderung der Eisen-Aufnahme im Darm und zum unschädlich machen von krebserregenden Stickstoffverbindungen aus Nahrungsmitteln. Weil dieses Vitamin so wichtig für den Körper ist, sollte der Tagesbedarf durch eine ausgewogene Ernährung stets gedeckt werden.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Wie hoch ist der Tagesbedarf an Vitamin C?

Der menschliche Körper ist nicht fähig, Vitamin C, auch Ascorbinsäure genannt, selbst herzustellen. Auch eine langfristige Speicherung ist nicht möglich.

Aus diesem Grund, muss der Mensch täglich dafür sorgen, dass er ausreichend Lebensmittel zu sich nimmt, die reich an Ascorbinsäure sind. Dies kann durch eine gesunde und ausgewogene Ernährung mit reichlich frischem Obst und Gemüse erreicht werden.

Erwachsene benötgen in etwa täglich 100 mg, um optimal versorgt zu sein. Bei Schwangeren wächst der Bedarf ab dem 4.Monat auf 110 mg. Während Stillende sogar 150 mg benötigen. Und auch Diäthaltende, Diabetiker, Leistungssportler und ältere Menschen haben einen leicht erhöhten Tagesbedarf.

Aktuelle Produkte

TablettenVitamin C Vitabay 100 Stück
KapselnVitamin C Natur-Komplex 30 Stück
PulverVitamin C E 300 1kg
Serum60ml Vitamin C Serum für's Gesicht

So viel Obst und Gemüse sollte täglich gegessen werden

Zwei Kiwis decken bereits den Tagesbedarf an diesem Vitamin. Auch ein Glas frisch gepresster Orangensaft, bestehend aus zwei Früchten, reicht täglich aus, um den Bedarf zu decken. Wer lieber auf Gemüse setzen will, kann mit 100 g Rosenkohl oder Brokkoli seinen Speicher füllen. Wobei auch Sanddornbeeren oder Johannisbeeren reichlich Vitamin C besitzen. Die beste Quelle sind Hagebutten.

Was passiert bei einem Mangel?

Ein starker Mangel an Ascorbinsäure wird von Ärzten als Skorbut bezeichnet. In der Regel schafft es der Mensch durch das tägliche Essen seine optimale Dosis aufzunehmen. Starke Magen-Darm-Infekte können aber auch schnell mal für eine Unterversorgung sorgen.

Anzeichen für eine mangelhafte Versorgung:

Sollte ein Mangelzustand vom Arzt festgestellt werden, kann es ratsam sein bestimmte Nahrungsergänzungsmittel wie Tabletten und Kapseln einzunehmen. Dies sollte aber mit dem Arzt oder Ernährungsberater abgesprochen werden.

Den Tagesbedarf decken - Auf die Frische kommt an es

Vitamin C reagiert sehr empfindlich auf Hitze, Luft und Licht. Daher ist es ratsam stets auf frisches Gemüse und Obst zu setzen. Wobei tiefgekühlte Waren häufig vitaminreicher sind als frisch gekaufte Produkte. Damit der Vitamingehalt in frischen Waren stets lange erhalten bleibt, ist eine Lagerung im Kühlschrank empfehlenswert.

facebook_mobile-50x34 twitter_mobile-50x34 google_plus_mobile-50x34 whatsapp_mobile-50x34

Auch interessant