vitamin c überdosierung

Vitamin C nennt der Experte auch Ascorbinsäure. Bei vielen Prozessen im menschlichen Körper hat dieser Nährstoff seine Finger im Spiel.

Da der menschliche Körper diesen Nährstoff nicht eigenständig produzieren kann, muss er durch die Nahrung aufgenommen werden. Durch eine gesunde und ausgewogene Ernährung kann aber in der Regel dafür gesorgt werden, dass stets ausreichend Ascorbinsäure vorhanden ist.

Zu wenig Vitamine können körperliche und seelische Störungen erzeugen. In der Regel kann jeder Mensch seinen Vitamin C Haushalt in der Waagschale halten. Eine Überdosierung kann an sich nur vorkommen, wenn zusätzlich Nahrungsergänzungsmittel wie Tabletten eingenommen werden.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Eine Überdosierung kommt nur selten vor

Vitamin C ist wie viele andere Vitamine und Nährstoffe unverzichtbar für den Menschen und sogar lebensnotwendig.

Die Ascorbinsäure übernimmt zahlreiche verschiedene Aufgaben im Körper. Wobei eine Überdosierung dieses Stoffes kaum bedenklich und über die Nahrungsaufnahme auch kaum zu erreichen ist.

Geraten zu hohe Mengen Vitamine in den Körper, wird der Überschuss meist mit dem Urin wieder ausgeschieden. Manchmal kann es auch zu kurzzeitigen Magenschmerzen und zu Durchfall kommen. Gefährlich sind diese Begleiterscheinungen bei einem gesunden Menschen aber nicht.

Aktuelle Produkte

TablettenVitamin C Vitabay 100 Stück
KapselnVitamin C Natur-Komplex 30 Stück
PulverVitamin C E 300 1kg
Serum60ml Vitamin C Serum für's Gesicht

Ein Mangel an Vitamin C ist gefährlicher

Obst und Gemüse kann in der Regel gar nicht genug zu sich genommen werden. Eine Überdosierung von Vitamin C ist demnach also kaum möglich. Wesentlich gefährlicher ist es da, wenn eine Unterversorgung im Körper herrscht.

Wer seinen Tagesbedarf nicht mit der Nahrung decken kann, darf hier also ruhig auf Nahrungsergänzungsmittel vertrauen. Solche Maßnahmen sollten aber stets mit einem Arzt besprochen werden.

Mangel ist häufiger als Unterversorgung

Herrscht eine Vitamin C Unterversorgung im Körper, nennt der Fachmann diese Erkrankung Skorbut.

In der Vergangenheit litten vor allem Seefahrer unter dieser Krankheit, denn Gemüse und Obst hielten sich ohne Kühlanlagen nur kurz auf einem Schiff. War der Segler monatelang unterwegs, kam es häufig vor, dass die Besatzung mit Skorbut zu kämpfen hatte.

Viele starben an den Mangelerscheinungen. Heute gibt es natürlich auch andere Möglichkeiten, seinen Bedarf zu decken, wie eben die bekannten Nahrungsergänzungsmittel.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant