überdosierung vitamin d

Eine Vitamin D Überdosierung durch Lebensmittel und Sonnenstrahlen ist kaum möglich. Selbst wer den ganzen Tag in der Sonne verbringt, wird durch die zunehmend stärkere Pigmentierung geschützt.

Und auch eine Vitamin D reiche Ernährung führt durch die fettreichen Speisen eher zu Verdauungsstörungen, als zu einer Überversorgung.

Der gezielte Einsatz von hochdosierten Präparaten kann allerdings eine sogenannte Hypervitaminose bewirken, die auf Dauer ebenso schädlich wie ein Mangel des Vitalstoffes ist.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Vitamin D - Überdosierung und ihre Folgen

Spezielle Ergänzungsmittel und auch von Ärzten eingesetzte Präparate können dem Körper große Mengen Vitamin D zuführen. Dadurch wird das Gleichgewicht der essenziellen Wirkstoffe schlimmstenfalls empfindlich gestört.

Die Folgen einer derartigen Überversorgung, die auch Hypervitaminose genannt wird, sind vielfältig. Typisch sind:

Bei sehr langen Gaben hoher Mengen oder einmaligen extrem hochkonzentrierten Aufnahmen kann es sogar zum Tod durch Vitamin D kommen. Eine Überdosierung sollte also dringend vermieden werden, gerade bei Kindern.

Aktuelle Produkte

TablettenVitamin D 1000 I.E.
TaschenbuchErfolge mit der Vitamin-D-Therapie
TropfenVitamin D flüssig 50ml
BluttestBestimmung des Vitamin D Spiegels

Wie kommt es zu einer Vitamin D Überdosierung?

Eine Überdosierung mit Vitamin D kann auf verschiedenen Wegen entstehen. Zum einen durch eine fortlaufend überhöhte Aufnahme.

Bei Erwachsenen sind dafür mehr als ein Milligramm pro Tag über mehrere Monate nötig. Da der Vitalstoff im Körper gespeichert und nicht einfach ausgeschieden wird, reichert sich das D Vitamin auf Dauer an.

Zum anderen kann auch eine sehr hohe Einzeldosis zu einer akuten Hypervitaminose führen. Für diese sind - je nach Alter, bereits vorhandenem Speicher und Gewicht - deutlich größere Mengen notwendig. Stoßtherapien und -kuren sollten aber dennoch mit Vorsicht durchgeführt werden.

Eine Hypervitaminose vermeiden

Da ein Vitamin D Mangel deutlich häufiger als eine Überdosierung ist, fällt der Verdacht selbst bei typischen Symptomen selten auf eine übersteigerte Aufnahme des essenziellen Vitalstoffs.

Eindeutigen Aufschluss hierüber bringen letztendlich nur entsprechende Untersuchungen des Bluts. Diese sollten auch erfolgen, bevor zu hochdosierten Präparaten gegriffen wird. Nur so kann eine Hypervitaminose wirksam verhindert werden.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant