acetat vitamin e

Vitamin E spielt eine wichtige Rolle bei vielen Körperfunktionen. Bei einem Mangel oder Krankheiten werden daher auch Vitamin-E-Präparate eingesetzt.

Hierbei nutzt man allerdings synthetisch hergestellte Derivate, die vom Körper genauso wie das Vitamin selbst genutzt werden können.

Eine wichtige Rolle spielt dabei das Acetat, welches wir hier näher vorstellen wollen.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Was ist das Vitamin E Acetat?

In der Wissenschaft ist das Vitamin-E-Acetat als α-Tocopherylacetat bekannt. Es ist ein synthetisches Vitamin-E-Derivat, das im Körper zum eigentlichen Vitamin umgewandelt wird. Damit ist es ein sogenanntes Provitamin.

Das kommerziell erhältliche Acetat ist ein Essigsäureester des Vitamin E und ist - im Gegensatz zum eigentlichen Vitamin - besonders stabil und lange haltbar. Daher wird die in hoher Reinheit hergestellte ölige und geruchlose Flüssigkeit für die Medikamenten-Herstellung verwendet.

Das in einem vielstufigen Prozess produzierte Acetat findet aber auch gern als Zusatz für Kosmetika und Futtermittel Verwendung. Das Acetat ist in Wasser unlöslich, in Ethanol, Aceton, Diethylether, Chloroform sowie Fetten ist es dagegen gut löslich.

Während das Provitamin selbst keine Wirkung als fettlösliches Antioxidans zeigt, wirkt das aus ihm im Körper gebildete Vitamin E als effizienter Radikalfänger. Durch Esterasen wird das Acetat im Körper schnell in das aktive Vitamin umgewandelt. Dabei kann die Aufnahme nicht nur oral, sondern auch über die Haut erfolgen. Hierbei ist allerdings die Zubereitungsart entscheidend. Können bei wässrigen Zubereitungen bis zu 50 Prozent in das aktive Vitamin umgewandelt werden, sind es bei öligen nur unter 5 Prozent.

Aktuelle Produkte

KapselnVitamin E 600 N 30 Stück
ÖlNatürliches Vitamin E Öl 60ml
SoftgelsVitamin E 400 I.E. 90 Softgels

Präparate mit Tocopherylacetat

Das Tocopherylacetat ist apothekenpflichtig und sollte in der Regel nur auf ärztliche Anweisung hin eingenommen werden. Dabei steht es als Kapseln oder Dragees zur Behandlung eines Vitamin-E-Mangels zur Verfügung.

Bei hohen Dosen kann es zu Magen- und Darmbeschwerden kommen. Dies ist allerdings recht selten. Gelegentlich kann es durch die längere Einnahme von Dosen über 400 mg pro Tag auch zu einer Senkung des Schilddrüsenhormonspiegels im Blut kommen.

Die Einnahme dieser Präparate sollte daher stets mit dem Arzt abgesprochen werden. Das stabile Acetat wird aber auch gern in Cremes für trockene und reife Haut verwendet. Auch in Sonnenschutzcremes findet es Anwendung.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant