vitamine feigen

Ab und an sind bei uns frische Feigen erhältlich. In der restlichen Zeit findet man sie in getrockneter Form.

Die auf den ersten Blick etwas unscheinbaren Früchte haben es in sich.

Vitamine, Ballaststoffe und andere Vitalstoffe machen die exotischen Früchte zu sehr wertvollen Energiespendern.

Gerade wer viel Stress zu bewältigen hat, ist mit einem leckeren Feigen-Snack gut bedient.

Vitamine Feigen

Wählen Sie Ihre Art "Feigen" aus
Vitamintabelle für 100g Feige
Vitamin A - Retinoläquivalent8,0 μg
Vitamin A - Retinol0,0 μg
Vitamin A - Beta-Carotin48,0 μg
Vitamin D - Calciferole0,0 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent501,0 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol501,0 μg
Vitamin B1 - Thiamin46,0 μg
Vitamin B2 - Riboflavin50,0 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure427,0 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent627,0 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure300,0 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin110,0 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)5,0 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure7,0 μg
Vitamin B12 - Cobalamin0,0 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure2.740,0 μg

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Feigen - Vitamine in süßer Verpackung

Feigenbäume gehören im Mittelmeerraum zu den seit Jahrtausenden kultivierten Nutzpflanzen und sind auch weltweit in der Klasse der am längsten kultivierten Pflanzen angesiedelt. Ihr Ursprung wird in Asien gesehen. Heute sind sie überall dort verbreitet, wo die Winter mild und weitestgehend frostfrei sind.

Feigen bilden eine eigene Pflanzenfamilie, zu der auch die echte Feige - Ficus acarica - gehört. Übergeordnet ist die Pflanzengruppe der Maulbeerbäume.

Der bis zu 10 Meter hohe Baum blüht aufgrund eines komplexen Bestäubungsmechanismus bis zu drei Mal in einem Jahr und kann dementsprechend oft Früchte tragen. Dabei sind nicht alle entstehenden Früchte essbar.

Primär die weiblichen Früchte bilden die klassischen Steinfrüchte aus, die wir als essbare Feigenfrüchte kennen. Dabei umgibt eine mehr oder minder harte Schale Fruchtfleisch und Samen. Etwa die Hälfte der Früchte sind essbar.

Feigen - Vitamine für die Nerven

Die süßen Früchte sind reich an Vitamin B1. Dieses Vitamin spielt bei der Energieversorgung und auch der Stimmung eine ganz entscheidende Rolle im menschlichen Organismus.

Weitere Vitamine der B-Gruppe sind vertreten. Diese Vitamine stärken unter anderem ebenfalls die Nerven, was besonders in stressigen Lebensphasen sehr positive Effekte haben kann.

Feigen enthalten Vitamin A und reichlich Phosphor, Eisen, Magnesium und Kalium. Auch Beta-Carotin ist nachweisbar. Daneben ist die Frucht sehr reich an Ballaststoffen, was der Verdauung zugutekommt.

Eiweiße in Form von Aminosäuren sind vorhanden. Letztere unterstützen unter anderem ebenfalls die Energieversorgung und machen die Feige in Kombination mit den B-Vitaminen zu einem echten Power-Snack bei Müdigkeit.

Feigen - es muss nicht immer frisch sein

Was Vitamine und Mineralstoffe angeht, steht die getrocknete Feige der frischen wenig nach. Im Gegenteil, einige Vitalstoffe werden im Trocknungsprozess noch potenziert. Es sollte nur darauf geachtet werden, dass das Trockenobst nicht massiv zusätzlich gezuckert ist.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Ok