vitamine fleisch

Fleisch hat eine Vielzahl verschiedener Vitamine zu bieten. Hinzu kommen Mineralstoffe und Spurenelemente, die der menschliche Organismus zum Aufrechterhalten aller Funktionen benötigt.

Diese notwendigen Substanzen kommen aber nicht in jeder Fleischsorte in gleicher Konzentration vor, es ist also längst nicht jede Sorte gleichermaßen wertvoll für die Ernährung.

Zumindest nicht in Hinblick auf die Vitalstoffe. Erfahren Sie hier welche Vitamine im Fleisch stecken und welche nicht.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Vitamine Fleisch

Wählen Sie Ihre Art "Fleisch" aus
Vitamintabelle für 100 g Brathähnchen Fleisch roh
Vitamin A0.03 mg
Vitamin B10.1 mg
Vitamin B20.15 mg
Vitamin B60.49 mg
Vitamin B120.4 µg
Vitamin C0 mg
Vitamin D0.01 µg
Vitamin E0.06 mg
Vitamin K0 µg
Folsäure8 µg
Pantothensäure0.9 mg
Biotin2 µg
Retinol39 µg
Carotin0 µg
Niacin9650 µg

Welche Vitamine finden sich im Fleisch?

Besonders reich ist Fleisch an Vitalstoffen der B-Gruppe. Für diese sind Fleischwaren die wichtigsten Lieferanten. Vor allem das Vitamin B12 kommt in direkt verwertbarer Form darin vor. Aus pflanzlichen Lebensmitteln kann es hingegen vom Menschen nicht genutzt werden.

Mit einer Portion Rind- oder auch Lammfleisch kann der tägliche Bedarf an Vitamin B12 bereits gedeckt werden. Aber auch Schweine- und Kalbfleisch sind gute Quellen für das B12 Vitamin. So gut wie alle Fleischsorten sind zudem wichtige Vitamin B3 und B6 Lieferanten.

Vitamine, die im Muskelfleisch vorkommen, sind unter anderem:

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Welche Vitalstoffe stecken nicht oder kaum im Fleisch?

Fleisch enthält also zahlreiche Vitamine, einige sind jedoch auch nicht oder fast ausschließlich in den Innereien vorhanden. Allen voran die Leber dient als Speicher für diese.

Kaum vorhanden oder lediglich in den Innereien aber nicht im Muskelfleisch enthaltene Vitamine sind:

Fleischsorten und ihr Nutzen für die Gesundheit

Geflügel und Kaninchen hat zwar vergleichsweise hohe Mengen an Vitalstoffen, in Hinblick auf die Vielfalt jedoch vergleichsweise wenig Vitamine. Hauptsächlich kommen hier die Vitamine B1 und B2 vor.

Größere Vielfalt findet sich bei Wild, Rind und Schwein. Mit der Anzahl verschiedener Vitamine von Gemüse, Hefe und Innereien können es aber auch diese Sorten nicht aufnehmen. Zudem enthält das Fleisch, vor allem im Falle des Schweins, meist große Mengen gesättigte Fettsäuren.

Maßhalten ist daher das Zauberwort. Täglich sollten weder Fleisch noch Wurst auf dem Plan stehen, ein bis zwei Mal wöchentlich ist es vollkommen ausreichend. Eventuell enthaltene Medikamentenrückstände und sonstige für den Menschen schädliche Stoffe werden dadurch ebenfalls nicht übermäßig aufgenommen.

Zudem ist sinnvolles Kombinieren angeraten. Trotz meist großem Fleischverzehr leiden beispielsweise viele Menschen unter zu geringen Eisenspiegeln. Wird Vitamin C hingegen zeitnah aufgenommen, kann das Eisen besser vom Körper absorbiert werden.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant