Vitamine Joghurt

Joghurt ist für viele Menschen ein fester Bestandteil des täglichen Speiseplans.

Egal, ob pur, zum Müsli oder in einer ausgefallenen Fruchtvariante – Joghurt schmeckt immer frisch und lecker.

Obendrauf ist er auch sehr gesund – immerhin stecken in ihm zahlreiche Vitamine, Nährstoffe und weitere Inhaltsstoffe, die dem Körper gut tun.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Vitamine Joghurt

Wählen Sie Ihre Art "Joghurt" aus
Vitamintabelle für 100 g Joghurtsahne
Vitamin A0.21 mg
Vitamin B10.023 mg
Vitamin B20.137 mg
Vitamin B60.038 mg
Vitamin B120.4 µg
Vitamin C2.787 mg
Vitamin D0.67 µg
Vitamin E0.499 mg
Vitamin K0 µg
Folsäure7 µg
Pantothensäure0.287 mg
Biotin2.8 µg
Retinol226 µg
Carotin97 µg
Niacin597 µg

Eine wahre Vitamin- und Nährstoffbombe

Wenn es um Jogurt geht, dann denken die meisten Menschen sofort an Nährstoffe wie Kalzium, Eisen und Magnesium.

Tatsächlich ist das Milchprodukt reich an diesen Inhaltsstoffen und gilt daher auch als sehr gesund. Besonders das menschliche Skelett, die Muskeln und Zähne profitieren sehr von der gesunden Wirkung von Joghurt.

Das ist jedoch noch längst nicht alles. Auch andere Nährstoffe und Vitamine sind dafür verantwortlich, dass Joghurt auf keinem Speiseplan fehlen darf.

Zu den wichtigsten Inhaltsstoffen gehören:

VitamineNährstoffe
Vitamin CKalzium
Vitamin B2Eisen
Vitamin B12Magnesium
Vitamin KKalium
Natrium
Selen
Fluorid

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Gesund und fettarm

Joghurt, der aus Magermilch hergestellt wurde, enthält maximal 0,5 % Fett. Damit ist er das perfekte Lebensmittel für alle, die bewusst auf ihre Ernährung und ihr Gewicht achten. Hinzu kommt außerdem, dass auch die Anzahl der Kilokalorien bei fettarmem Jogurt sehr gering ist.

Ebenso empfehlenswert sind Joghurtsorten, die aus fettarmer Milch hergestellt wurden. Der Fett- und Kaloriengehalt steigt allerdings schlagartig, wenn der Joghurt aus Vollmilch oder Sahne hergestellt wurde.

Die Rolle der Milchsäurebakterien

Hierzulande wird Jogurt vorrangig aus Kuhmilch, seltener aus Schaf- oder Ziegenmilch hergestellt. Wichtig ist in jedem Fall, dass die Milch Milchsäurebakterien enthält.

Diese geben dem Produkt nicht nur seinen charakteristischen, leicht säuerlichen Geschmack, sondern sorgen auch dafür, dass die Milch gerinnt und die typische Joghurt-Konsistenz annimmt. Weitere Zutaten werden zur Zubereitung nicht benötigt.

  • Wem purer Naturjoghurt zu säuerlich ist, der kann ihn beispielsweise mit Honig, Ahornsirup oder Agavendicksaft süßen. Dadurch werden weitere Vitamine aufgenommen.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant