Vitamine Kaninchen

Kaninchenfleisch zählt zu den besonders gut schmeckenden Fleischsorten. Das Fleisch von Wildkaninchen ist zwar relativ selten geworden, ist jedoch besonders aromatisch und würzig.

Wenn das Tier nicht selbst im Stall herangezogen werden soll, bietet sich die Möglichkeit, es frisch geschlachtet beim Fleischer oder bei einem Kaninchenzüchter zu kaufen.

Das Fleisch von Kaninchen ist nicht nur mager und zart, sondern besitzt auch wichtige Vitamine und Nährstoffe.

Vitamine Kaninchen

Wählen Sie Ihre Art "Kaninchen" aus
Wählen Sie Ihre gewünschten Nährstoffe
Vitamintabelle für 100g Hauskaninchen Fleisch gegart
Vitamin A - Retinoläquivalent3,0 μg
Vitamin A - Retinol3,0 μg
Vitamin A - Beta-Carotin0,0 μg
Vitamin D - Calciferole0,0 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent458,0 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol458,0 μg
Vitamin B1 - Thiamin95,0 μg
Vitamin B2 - Riboflavin76,0 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure8.620,0 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent13.920,0 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure916,0 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin258,0 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)1,3 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure9,0 μg
Vitamin B12 - Cobalamin10,0 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure0,0 μg

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Was ist beim Kauf von Kaninchenfleisch zu beachten?

So mancher mag es noch aus seiner Kindheit kennen: Die Großeltern hielten Kaninchen und die wurden besonders gerne rechtzeitig vor einem Fest geschlachtet.

Zur damaligen Zeit gab es noch nicht so ein großes Fleischangebot wie es heute vorhanden ist.

Neben dem eigenen Anbau von Gemüse und Obst war auch die Zucht von Kaninchen wie das Halten von Hühnern zur Eigenversorgung notwendig. Bis heute ist es in vielen Regionen, aber auch in anderen Ländern üblich, Kaninchen als Fleischlieferanten zu halten.

Durch die immer schlechter werdende Qualität der Haltung und Schlachtung von Tieren hat das Fleisch von Kaninchen wieder eine größere Beliebtheit erfahren. Es hat grundsätzlich viele Vitamine und Nährstoffe, ist aber auch besonders fettarm und gilt deshalb nicht nur als Delikatesse, sondern auch als lecker.

Im Gegensatz zu manch anderem Fleisch besitzen 100 Gramm Kaninchenfleisch:

  • 27 % Fett
  • 73 % Kohlenhydrate
  • 152 Kilokalorien (je nach Zubereitungsart)

Wie gesund ist Kaninchenfleisch?

In der Reihe der mageren und gesunden Fleischsorten ist das von Kaninchen ganz oben anzutreffen. Neben dem beliebten Puten- oder Hähnchenfleisch ist es nicht nur kalorienarm, sondern besitzt auch wichtige Vitamine und Nährstoffe.

Darunter sind zum Beispiel wichtige Proteine, aber auch B-Vitamine. Der Eisengehalt übertrifft sogar den Gehalt vieler anderer Fleischsorten und selbst das wichtige Magnesium ist mit 29 mg ausreichend vorhanden.

Leckere Zubereitungsarten für Kaninchenfleisch

Besonders schmackhaft ist das Fleisch von Kaninchen als Schmorgericht. Das Fleisch bleibt so wunderbar zart und kann durch die zugefügten Gewürze ein herrliches Aroma entwickeln. Frisch gekauft sollte es in Teilstücke zerteilt werden, das ist zum Schmoren besonders praktisch.

Es gibt viele mediterrane Rezepte, aber auch der Orient kennt Kaninchenfleisch und würzt es nach Landesart. Die Vitamine und Nährstoffe bleiben auch beim Schmoren enthalten, denn das zarte Fleisch muss nur kurz gegart werden.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Ok