Vitamine Maracujasaft

Die süß-säuerliche schmeckende Maracuja enthält Vitamine des B-Komplexes sowie viel Vitamin C. In den Kernen der Frucht verbergen sich für den menschlichen Organismus gesunde ungesättigte Fettsäuren.

Aus diesem Grunde finden Maracujas unter anderem auch in der Kosmetik ihre Verwendung. Die tropische Frucht ist auch unter der Bezeichnung Passionsfrucht bekannt geworden und mittlerweile auch als Maracujasaft sehr beliebt.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Vitamine Maracujasaft

Wählen Sie Ihre Art "Maracujasaft" aus
Vitamintabelle für 100 g Passionsfrucht / Maracuja
Vitamin A0 mg
Vitamin B10.02 mg
Vitamin B20.1 mg
Vitamin B60.4 mg
Vitamin B120 µg
Vitamin C24 mg
Vitamin D0 µg
Vitamin E0.4 mg
Vitamin K0 µg
Folsäure20 µg
Pantothensäure0.2 mg
Biotin5 µg
Retinol99 µg
Carotin596 µg
Niacin2700 µg

Wo kommt die Maracuja her?

Angebaut wird die gelbe Passionsfrucht im südamerikanischen Raum, vorwiegend in Brasilien.

Einige der tropischen Früchte kommen aus:

Im Frühsommer wie auch im Sommer ist die Saison der tropischen Schönheit.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Wie sollten die Früchte bestenfalls aufbewahrt werden?

Beim Kauf der Maracuja ist darauf zu achten, dass die Haut noch etwas schrumpelig erscheint.

Jedoch sollte diese noch nicht über Druckstellen verfügen. In diesem Fall verfügen die Früchte selbst sowie auch der daraus gewonnene Maracujasaft über ein besonderes Aroma.

Gelagert werden sollte die Tropenfrucht stets im Kühlschrank. Frischer Maracujasaft hält sich im Kühlschrank etwa zwei Wochen.

Wann schmeckt die Frucht am besten?

Ist die Haut der Maracuja faltig, dann schmeckt die Tropenfrucht am besten. Der wohlschmeckende Maracujasaft, der zahlreiche Vitamine und Nährstoffe enthält, kann durch das Pürieren des Fruchtfleisches gewonnen werden. Ein besonderes Aroma erhält der Maracujasaft durch die Zugabe von ein paar Spritzern Zitronensaft.

Der Saft der Maracuja findet sich dank des hohen Säuregehalts vorwiegend als Bestandteil in Multivitaminsäften wieder. Aber auch in Gelees oder Marmeladen wird dieser gern verarbeitet. Selbst als Ersatz für Essig in Salatdressings oder als fruchtige Soße zu Geflügelgerichten sorgt er für eine exotische Note.

Vitamine und Nährstoffe im Maracujasaft

In den Früchten und somit auch im Maracujasaft selbst sind die folgende Vitamine enthalten:

Riboflavin nimmt im Bereich des Protein- und Energiestoffwechsels des menschlichen Körpers eine bedeutende Rolle ein.

In 100 g Maracuja sind folgende Nährstoffe enthalten:
Nährstoffein g
Calcium15
Eisen1,3
Kalium270
Magnesium30
Natrium20
Phosphat60
Zink0,6
In einer Tasse Maracujasaft (247 ml) sind die folgenden Nährstoffe enthalten:

In Maßen genossen ist der Maracujasaft eine gesunde und schmackhafte Erfrischung.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant