Vitamine Maronen

Maronen, auch Edel- oder Esskastanien genannt, sind ein Klassiker zur Winterzeit und auf jedem Weihnachtsmarkt zu finden. Die Nüsse sind nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund.

Zahlreiche Vitamine und Nährstoffe sowie ausreichend Kalorien sorgen dafür, dass eine Tüte Maronen eine gesamte Mahlzeit ersetzen kann.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Vitamine Maronen

Wählen Sie Ihre Art "Maronen" aus
Vitamintabelle für 100g Edelkastanien
Vitamin A - Retinoläquivalent4,0 μg
Vitamin A - Retinol0,0 μg
Vitamin A - Beta-Carotin24,0 μg
Vitamin D - Calciferole0,0 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent500,0 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol500,0 μg
Vitamin B1 - Thiamin200,0 μg
Vitamin B2 - Riboflavin210,0 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure870,0 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent1.387,0 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure500,0 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin350,0 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)2,0 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure62,0 μg
Vitamin B12 - Cobalamin0,0 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure27.000,0 μg

Vitamin- und Nährstoff-Bombe Maronen

In kaum einem anderen Lebensmittel kommen so viele verschiedene Nährstoffe und Vitamine vor wie in der Marone.

Die Esskastanie verfügt über folgende Nährstoffe:

Die Mischung aus Vitaminen und Nährstoffen sorgt dafür, dass Maronen sehr gesund sind. Ein hoher Kaloriengehalt (100 Gramm Esskastanien besitzen rund 220 Kilokalorien) führt außerdem dazu, dass eine ausreichende Menge durchaus eine ganze Mahlzeit ersetzen kann. Ein geringer Fettanteil sorgt dafür, dass die Edelkastanien nicht sofort auf die Hüften wandern.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Das Gemüse unter den Nüssen

Maronen gehören zwar zu den Nüssen, werden jedoch wie Gemüse verzehrt. Das bedeutet, dass sie vor dem Verzehr zunächst gekocht, geröstet oder auch gegrillt werden.

Rohe Esskastanien sind ungenießbar. Danach werden die heißen Nüsse noch geschält. Hierzu ist jedoch kein Nussknacker, sondern ein Messer erforderlich.

Die Schale der Marone ist verhältnismäßig weich und kann ähnlich wie bei einer Kartoffel abgepellt werden. Um sie besser schälen zu können, sollten Maronen vor dem Kochen oder Rösten immer kreuzförmig eingeschnitten werden.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Ok