Vitamine Rhabarber

Was viele nicht wissen: Rhabarber ist gar kein Obst, sondern ein Gemüse. Dennoch wird das Gewächs hierzulande besonders gern als Kompott oder als Kuchen-Belag verzehrt.

Der Grund hierfür sind nicht nur der leckere Geschmack von Rhabarber, sondern auch die Vitamine und Nährstoffe, die in der Pflanze enthalten sind.

Seinen Ursprung hat das Gemüse in Zentral-Asien. Von dort aus gelang Rhabarber, was übersetzt so viel wie „Die Wurzel der Barbaren“ heißt, erst Mitte des 18. Jahrhunderts nach Europa. Hier wird es noch heute gern gegessen.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Vitamine im Rhabarber

Wählen Sie Ihre Art "Rhabarber" aus
Wählen Sie Ihre gewünschten Nährstoffe
Vitamintabelle für 100g Rhabarberkuchen mit Baiser (Torte) aus Rührmasse
Vitamin A - Retinoläquivalent87 μg
Vitamin A - Retinol73 μg
Vitamin A - Beta-Carotin83 μg
Vitamin D - Calciferole0.21 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent459 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol459 μg
Vitamin B1 - Thiamin25 μg
Vitamin B2 - Riboflavin40 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure241 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent758 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure100 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin23 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)1.7 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure3 μg
Vitamin B12 - Cobalamin0.0 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure4008.000000 μg

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vorsicht vor der Kalorien-Falle

Vor allem die Vitamine und Nährstoffe im Rhabarber, die der Pflanze einen besonders gesunden Ruf einbringen, sorgen dafür, dass die Pflanze von April bis Juni häufig auf den Tellern landet.

Besonders hoch ist der Gehalt der Vitamine und Nährstoffe an Vitamin C, Kalium, Natrium und Eisen. Vor allem der Vitamin C-Gehalt sei an dieser Stelle besonders hervorgehoben.

100 Gramm des Gemüses decken bereits ein Drittel des täglichen Bedarfs. Das viele Vitamin C sorgt allerdings auch dafür, dass die Rhabarberstangen sehr sauer schmecken.

Zwar ist das Gemüse an sich sehr kalorienarm, doch wird es aufgrund seines Geschmacks häufig mit Zucker nachgesüßt.

Das wiederum führt dazu, dass man die Kalorien, die man eigentlich spart, anderweitig aufnimmt. Nichtsdestotrotz ist Rhabarber aufgrund der Vitamine und Nährstoffe sehr gesund.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Ok