Vitamine Steckrüben

Steckrüben, die auch Kohlrüben genannt werden, genießen vor allem bei der älteren Generation keinen guten Ruf. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs, als das Land in Schutt und Asche lag, war die Steckrübe oft das einzige, was es zu essen gab.

Dementsprechend wird das Gemüse noch heute von den Älteren mit Notstand und Elend assoziiert. Zum Glück ändert sich das Image des Knollengemüses aber allmählich. Denn in ihr stecken viele Vitamine und Nährstoffe, die die Steckrübe zur gesunden Beilage machen.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Vitamine Steckrüben

Wählen Sie Ihre Art "Steckrüben" aus
Vitamintabelle für 100 g Kohlrübe (Steckrübe) gegart
Vitamin A0 mg
Vitamin B10.03 mg
Vitamin B20.04 mg
Vitamin B60.15 mg
Vitamin B120 µg
Vitamin C21.16 mg
Vitamin D0 µg
Vitamin E0.21 mg
Vitamin K5 µg
Folsäure14 µg
Pantothensäure0.08 mg
Biotin0 µg
Retinol15 µg
Carotin85 µg
Niacin853 µg

Vom Schweinefutter zur gesunden Gemüsebeilage

Kaum zu glauben, dass Steckrüben ursprünglich als Schweinefutter angebaut wurden. All die Vitamine und Nährstoffe, die in ihr stecken, tun nicht nur dem Nutzvieh, sondern auch dem Menschen gut.

Stoffe wie

stärken die Sehkraft und das Immunsystem. Doch nicht nur die Vitamine und Nährstoffe machen aus der Kohlrübe ein gesundes Lebensmittel.

Der hohe Fruchtzuckergehalt der Steckrüben sorgt dafür, dass die Knolle ein perfekter Energielieferant ist. Wer jetzt Angst hat, dass das Gemüse dick macht, kann beruhigt werden: Die Knolle besteht zu einem großen Teil aus Wasser. Dementsprechend bringen es 100 Gramm Steckrübe gerade einmal auf 35 Kilokalorien.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Lange Haltbarkeit

  • Steckrüben sind die perfekten Vorrats-Nahrungsmittel. Werden sie dunkel und kühl im Keller gelagert, sind sie lang haltbar und die Vitamine und Nährstoffe bleiben auch lange enthalten.

Will man eine Steckrübe für eine Mahlzeit zubereiten, muss man sie zunächst wie einen Apfel oder Kohlrabi schälen und dann in Stücke schneiden. Eine Garzeit von 20 Minuten sollte nicht überschritten werden, da die Rübe dann einen starken Kohl-Geschmack entwickelt – und der ist nun mal nicht jedermanns Ding.

facebook_mobile-50x34 twitter_mobile-50x34 google_plus_mobile-50x34 whatsapp_mobile-50x34

Auch interessant