Vitamine Tomaten

Mit ihren intensiven Rot-, Orange-, Grün- und Gelbtönen und ihrem fruchtigen Geschmack gehören Tomaten für fast jeden Europäer zum alltäglichen Speiseplan.

Dabei schmecken sie nicht nur gut, sondern tragen durch reichlich Vitamine zu einer ausgewogenen Ernährung bei.

Kochtomaten, Kirschtomaten und Fleischtomaten sind kalorienarm, da sie zu mehr als 90 % aus Wasser bestehen.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Vitamine Tomaten

Wählen Sie Ihre Art "Tomaten" aus
Vitamintabelle für 100 g Bohnen weiß dick in Tomatensosse Konserve
Vitamin A0.008 mg
Vitamin B10.055 mg
Vitamin B20.058 mg
Vitamin B60.057 mg
Vitamin B120 µg
Vitamin C7.658 mg
Vitamin D0.04 µg
Vitamin E0.295 mg
Vitamin K3 µg
Folsäure23 µg
Pantothensäure0.087 mg
Biotin1.6 µg
Retinol36 µg
Carotin169 µg
Niacin1305 µg

Das steckt in den leckeren Tomaten

Das runde Gemüse mit seinem intensiven Geschmack birgt wahre Wunder in sich.

So wirkt die Tomate appetitanregend, entschlackt den Körper und trägt zur Entwässerung bei. Darüber hinaus sollen Tomaten verdauungsfördernd wirken und den Cholesterin-Gehalt senken.

Bei regelmäßigem Verzehr stärkt die Tomate das Immunsystem. Für letzteres sind nicht zuletzt die Vitamine verantwortlich. Unter den Inhaltsstoffen findet sich auch das Carotin Lykopin.

Dieser Pflanzenfarbstoff, der für die rote Farbe verantwortlich ist, wirkt als starkes Antioxidans. Es macht freie Radikale unschädlich, die ansonsten Schäden an den Körperzellen anrichten würden. Daher ist es nicht verwunderlich, dass dieser Nährstoff das Krebsrisiko bei vielen Krebsarten um bis zu 45 % vermindern kann.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Lagerung und Zubereitung der Tomate

Wie alle Früchte sind auch Tomaten am reichhaltigsten, wenn sie vollständig herangereift sind.

An intensiven Farben lässt sich erkennen, dass die Frucht reif und voller Vitamine ist. In diesem Zustand enthält sie nämlich besonders viele gesundheitsförderliche Stoffe.

  • Reife Tomaten sollten nicht im Kühlschrank, sondern bei Raumtemperatur gelagert werden. Grundsätzlich sollte man Tomaten immer so schonend wie möglich garen. Das Braten und Kochen bei niedrigen Temperaturen und unter der Verwendung von Pflanzenfetten eignet sich hier besonders gut.

Während manche Vitamine in der Tomate durch das Garen und industrielle Verarbeitung verloren gehen, bleiben andere dennoch erhalten. Produkte wie Tomatenmark oder Ketchup können den Genuss reifer Tomaten daher nicht ersetzen.

Es empfiehlt sich, ab und zu auch rohes Gemüse zu verzehren, um deren Potential vollständig nutzen zu können. Der Stoff Lykopin wird leichter aufgenommen, wenn man dem Körper ein wenig Fett zur Verfügung stellt. Durch die Zubereitung mit Oliven- oder anderen pflanzlichen Ölen wird das Gericht daher nicht nur geschmacklich aufgewertet.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant