Laktoseintoleranz Symptome und Beschwerden

Laktoseintoleranz Symptome - Die wichtigsten Fakten

  • Die Laktoseunverträglichkeit kann zu einer Vielzahl von Beschwerden führen.
  • Häufige Laktoseintoleranz Symptome sind Störungen des Magen-Darm-Trakts durch Durchfall, Krämpfe im Darm, Blähungen, Völlegefühl und Übelkeit.
  • Die Laktoseintoleranz Symptome lösen Beschwerden aus so lange sich der Milchzucker im Darm befindet.

Laktosintoleranz Symptome - weit verbreitet

Von der Unverträglichkeit gegen Laktose ist heutzutage ein großer Teil der Bevölkerung betroffen (etwa 15-20 %).

Die Laktoseintoleranz Symptome variieren an Intensität und treten

  • direkt nach dem Verzehr,
  • spätestens aber 2 Stunden danach auf.

Tatsächlich wird die Anzahl der Betroffenen, die an einer Laktoseintoleranz leiden, es aber aufgrund einer sehr geringen Ausprägung der Symptome nicht merken, auf über die Hälfte der insgesamt Betroffenen geschätzt. Der Betroffene schiebt die Symptome daher leicht auf falsche Ursachen.

Ein schmerzhafter und zudem unangenehmer Alltag ist die Folge. Besonders häufig treten die sogenannten typischen Symptome auf. Diese sind Störungen des Magen-Darm-Trakts, die sich häufig durch Krämpfe, Blähungen ein starkes Völlegefühl, Verstopfung oder Übelkeit äußern. Selten leiden die Betroffenen auch an Erbrechen und Müdigkeit oder Aufstoßen.

Besonders oft macht Durchfall den Betroffenen zu schaffen, dieser ist dabei oft wässrig und riecht säuerlich.

Diese Vielzahl der Symptome zeigt deutlich, wie wichtig es ist, eine Nahrungsmittelunverträglichkeit frühzeitig zu erkennen und zu lernen mit dieser richtig umzugehen. Wenn nach dem Verzehr von Milch oder Milchprodukten Probleme auftreten, sollte den Symptomen rasch auf den Grund gegangen werden.

Untypische Symptome

In manchen Fällen lassen untypische Symptome erst auf den zweiten Blick auf eine Laktoseintoleranz schließen. Zu den untypischen Symptomen zählen

  • Unruhe und depressive Verstimmungen
  • Unreine Haut
  • Kopfschmerzen
  • Schlafstörungen

Tatsächlich wirkt sich die belastende Situation durch Schmerzen nach der Aufnahme von Mahlzeiten auch auf den seelischen Zustand aus. Je nachdem in welcher körperlichen und psychischen Verfassung sich der Betroffene befindet, können die Beschwerden oftmals unterschiedlich stark wahrgenommen werden.

Symptome bleiben nicht für immer

Verzichtet man auf laktosehaltige Lebensmittel, zeigt sich schon nach wenigen Tagen eine Verminderung der Symptome. Die Laktose ist nicht mehr im Darm und somit sollten schon nach wenigen Tagen die leidvollen Symptome abgeklungen oder sogar ganz verschwunden sein.


Quellen

Hofele, Karin: Richtig einkaufen bei Laktose-Intoleranz
Paas, Doris: Das Laktose-Intoleranz Buch: alles, was Sie über die Milchzuckerunverträglichkeit wissen möchten
Schleip, Thilo: Laktose-Intoleranz: wenn Milchzucker krank macht: die besten Methoden zur Diagnose
Schleip, Thilo: Laktose-Intoleranz: wenn Milchzucker krank macht
Schocke, Sarah: Laktose-Intoleranz


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Ok