Vitamine und Nährstoffe in Sachertorte

Die Torte gehört heute untrennbar zu Wiener Spezialitätenszene. In Grundzügen bereits in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts entwickelt, entstand die heute noch bekannte Sachertorte erst nach Jahren. Als Vater der Torte gilt Franz Sacher, die Vollendung der Rezeptur wird dessen Sohn und Gründer des Hotel Sacher zugeschrieben. Wesentliches Merkmal der Torte ist die Füllung mit Marillenmarmelade und die Glasur.

Lebensmittelrechner

So habe ich mich heute ernährt:

Vitamine Sachertorte Übersicht

Wählen Sie Ihre Art "Sachertorte" aus
Vitamintabelle für 100g Sachertorte
Vitamin A - Retinoläquivalent177,0 μg
Vitamin A - Retinol158,0 μg
Vitamin A - Beta-Carotin109,0 μg
Vitamin D - Calciferole1,0 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent1.373,0 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol905,0 μg
Vitamin B1 - Thiamin29,0 μg
Vitamin B2 - Riboflavin125,0 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure241,0 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent1.891,0 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure287,0 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin41,0 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)6,4 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure7,0 μg
Vitamin B12 - Cobalamin0,7 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure139,0 μg

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Sachertorte - Vitamine und Nährstoffe

Die Torte enthält verschiedene Inhaltsstoffe und Vitamine. Bezüglich der Nährwerte treten natürlich Kohlenhydrate und Fette in den Vordergrund. Eiweiß oder Ballaststoffe bleiben im Hintergrund. Im Hinblick auf Vitamine sind in der Torte unter anderem:

in höherer Dosis enthalten. Andere Vitamine sind nur in einer Größenordnung weniger Mikrogramm je 100 Gramm enthalten. Zudem sind in der Torte Mineralstoffe wie:

vorhanden.

Sachertorte - Mit einmal oder zweimal Marmelade

Das Rezept zur Herstellung der Sachertorte beruht auf der Verwendung einer Teigmasse, in die Ei und Fett eingearbeitet wird. Der Teig ähnelt zwar der Wiener Masse, ist aber fettbetonter. Die Marillenmarmelade ist eine Aprikosenmarmelade. Im Rezept der Familie Sacher die Marmelade vor dem Aufbringen der Glasur auf die Torte gebracht.

  • Für die Torte existiert ein zweites Rezept - mit einer Schicht Marmelade in der Mitte. Diese Tatsache war Teil im Rechtsstreit um das Prädikat "Original Sacher-Torte".

Sachertorte - Die Geschichte der Wiener Spezialität

Als geistiger Vater hinter der Torte wird Franz Sacher angesehen, der das Rezept in den frühen 1830er Jahren am Hof Metternichs entwickelt haben soll. Vorläufer der Torte sollen allerdings schon früher existiert haben. Zu seiner Vollendung kam die Torte aber erst durch Eduard Sacher, dem die endgültige Form der Torte in der Zeit in der Hofzuckerbäckerei Demel zugeschrieben wird.

Mit Eröffnung des Hotels Sacher wurde die Torte im Hotelbetrieb angeboten. Zwischen dessen späteren Eigentümern (nach der Insolvenz des Hauses in den 1930er Jahren) und dem Hofzuckerbäcker Demel kam es zu einem Rechtsstreit. Dessen Konsequenz sah so aus, dass der Hofzuckerbäcker eine Eduard Sacher-Torte vertreiben durfte - das Hotel die Original Sacher-Torte.


Quellen

Latscher-Lauendorf, Linda: Vom Karpfen bis zur Sachertorte: 225 Spezialitäten aus Alt-Österreich-Ungarns berühmter Küche, gesammelt, erprobt u. aufgeschrieben
Ritterband, Charles E.: Dem Österreichischen auf der Spur: Expeditionen eines NZZ-Korrespondenten


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Ok