CBD Blüten

Inhaltsverzeichnis CBD Blüten

Auf die Knospen, Blüten oder Spitzen bezieht sich der Begriff „CBD Blüten“. Ebenfalls werden diese als „Marihuana-Köpfe“ bezeichnet und stammen von der weiblichen CBD-Hanfpflanze ab. Die Knospe sondert in voller Blüte einige Cannabinoide und Harze ab, um die Pollen von männlichen Cannabispflanzen anzulocken und anschließend Samen zu produzieren.

Die Erzeuger setzen in Bezug auf die Produktion von CBD-Cannabisblüten auf eine Samenlose Cannabisgenetik. Diese zeichnen sich dadurch aus, dass sie einen hohen Anteil an CBD (Cannabidiol) und einen sehr niedrigen Wert an THC-Gehalt (Tetrahydrocannabinol aufweisen. Nicht vergessen werden sollte, dass auf dem Markt der Cannabis und CBD Pflanzen die Samenlose Blüte auch die beste Option darstellt.

An dieser Stelle sei auch gesagt, dass nicht alle Blütenstände die gleichen Mengen an CBD enthalten. Der genaue Prozentsatz des CBDs ist abhängig von zwei Faktoren: von der Abstammung jeder Pflanze und von der Anbaumethode. Die sehr CBD-haltigen Marihuana Sorten stammen im Regelfall von speziell behandelten Pflanzen ab. Um den gesetzlich zulässigen Wert von THC nicht zu überschreiten, produzieren diese Cannabispflanzen größere Knospen und behalten ein hohes CBD-Niveau bei.

Worin liegt der Unterschied zwischen Pollen und Blüten?

Pollen

Aus Harz, Blütenstaub und Trichomen bestehen die CBD Pollen. Auf der Oberfläche der Hanfpflanze befinden sich die Trichome und sind Harzdrüsen. Diese produzieren die wertvollen Cannabinoide und Terpene, welche gesundheitliche Vorteile bieten können. Mit bloßem Auge sind die mikroskopisch kleinen Trichome nicht zu erkennen. Ebenso sind diese zuständig für den Geschmack und den Geruch der Cannabinoide. Trichome schützen die Pflanze nebenbei vor Schimmel, Wind, UV-Strahlen, Insekten und Schädlingen.

In den meisten Fällen werden CBD Pollen als gemahlener Pollenstaub oder als Presslinge (CBD Hasch) verkauft. Es ist möglich, die Pollen mit verschiedenen Geschmäckern zu aromatisieren.

CBD Blüten

Die Knospen der Hanfpflanze werden als CBD Blüten bezeichnet. Die Konzentration des CBD ist in den CBD Blüten um ein Wesentliches höher als in den Blättern. Für zahlreiche CBD-Produkte sind die CBD Blüten somit die Basis. Wertvolle Blütenköpfe können lediglich weibliche Hanfpflanzen bilden.

Wie wirken Hanf-Blüten und -Pollen?

Ein reines und unverarbeitetes Naturprodukt sind sowohl die Hanfblüten, wie auch die Pollen, wenn du beim richtigen Anbieter einkaufst. Daher ist die Wirkung der beiden Hanf Arten sehr ähnlich. Viele wertvolle Inhaltsstoffe, Cannabinoide, verschiedene Terpene und Flavonoide ist in beiden enthalten. Beides kann dir bei gesundheitlichen Problemen helfen. Beispielsweise kann Hanf zur Linderung von körperlichen oder mentalen Beschwerden eingesetzt oder für eine gesunde Ernährung als Ergänzungsmittel verwendet werden.

Wie konsumierst du CBD Blüten und Pollen?

CBD Blüten und CBD Pollen werden von den meisten Menschen geraucht. Diese beiden Arten lassen sich beispielsweise in Tabak mischen, die Cannabinoide werden beim Verbrennen gelöst und die Schleimhäute können diese schnell aufnehmen. Es ist natürlich auch möglich, Pollen und Blüten einfach pur zu rauchen.

Allerdings ist das Rauchen die eigene Lunge keine optimale Option. Möchtest du die CBD Blüten und Pollen gesünder konsumieren, dann ist ein sogenannter Vaporisierer die gute Lösung. Das CBD Öl und das CBD wird mit einem solchen Gerät verdampft und gelangt dann direkt in den Blutkreislauf (noch schnellere Wirkung). Dadurch kannst du die gesundheitlichen Vorteile der Cannabinoide ohne schädliches Einatmen von verbrannten Kohlenmonoxid genießen.

Wie hoch sollte die Dosis sein?

Es gibt keine klare Richtlinie für die Dosierung, da Hanf bei jedem Menschen anders wirkt. Eine weitere wichtige Rolle spielt der Anwendungszweck. Möchtest du beispielsweise besser einschlafen, brauchst du weniger Hanf als jemand, der seine Psychosen lindern möchte. Cannabis hat eine biphasische Wirkung.

Es gibt jedoch die Faustregel, die lautet: mit einer kleinen Dosis anzufangen und sich schrittweise zu steigern. Beobachte, wie dein Körper auf das Cannabinoid reagiert und erhöhe dann, bis du eine angenehme Wirkung verspürst.

CBD Pollen und CBD Blüten kaufen

Du kannst viele CBD Produkte online kaufen, ganz gleich ob Blüten, Pollen oder CBD Öl. Solange die Produkte weniger als 0,2 % THC (Tetrahydrocannabinol) enthalten, ist dies legal. Die CBD Produkte gelten dann offiziell als Nahrungsergänzungsmittel und haben auch garantiert keine Wirkung die „high“ macht.

Beim Kauf sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass die CBD Blüten oder Pollen aus einem EU-zertifiziertem Nutzhanf stammen. Damit gehst du sicher, dass die Pflanzen auf gesunden Boden aufgewachsen sind und Schadstoffe in dem Produkt selbst vermieden werden. Zudem ist ein CO2 Extraktionsverfahren empfehlenswert.

Fazit

Der Unterschied zwischen CBD Blüten und CBD Pollen ist nicht sehr groß. Lediglich in ihrer Zusammensetzung unterscheiden sich die beiden. Die Knospen der Hanfpflanze werden als CBD Blüten bezeichnet, während ein Gemisch aus Trichomen, Blütenstaub und hab CBD Pollen sind. Beide CBD Arten lassen sich recht gut rauchen oder auch verdampfen.