E-Nummern

E-Nummern: Die Fakten

  • E-Nummern sind ein Klassifizierungssystem der Europäischen Union zur Kennzeichnung von Zusatzstoffen für Lebensmitteln.
  • Bei der Bezeichnung steht das „E“ für „Europa“ beziehungsweise für „edible“ (englisch: essbar).
  • Mit E-Nummern werden Zusatzstoffe in Kategorien eingeteilt, je nachdem, wie sie Lebensmittelhinsichtlich Beschaffenheit, Eigenschaften oder Wirkung beeinflussen.

 

Kategorien der E-Nummern

Antioxidationsmittel

Beschreibung E-Nummern
Antioxidationsmittel erhöhen die
Haltbarkeit von Lebensmitteln.
Sie werden in Trockensuppen,
Pulversoßen, Kaugummi,
Margarine oder Ölen eingesetzt.
221-224,
226-228,
300-302,
304,
306-312,
315, 316,
320-322,
330,
339-341,
343, 385,
450-452,
472c, 512

Backtriebmittel

Beschreibung E-Nummern
Diese Zusatzstoffe erhöhen
das Teigvolumen von Backwaren.
Sie werden dadurch lockerer.
Eingesetzt werden sie in
Backwaren aller Art.
170, 290,
335-337,
339, 354,
450-452,
500, 501,
503, 504,
541, 902

Emulgator

Beschreibung E-Nummern
Emulgatoren helfen, ursprünglich
nicht vermischbare Flüssigkeiten
miteinander zu vermischen.
Der klassische Anwendungsfall ist
Wasser und Öl. Eingesetzt werden
Emulgatoren in Backwaren,
Süßwaren, Desserts
und Cremespeisen.
304, 322,
432-436,
442, 450-452,
463, 464,
470a, 470b,
471-477,
479, 481-483,
491-495, 570,
1201, 1202,
1440, 1442,
1450

Farbstoffe

Beschreibung E-Nummern
Diese Zusatzstoffe werden
zum Färben von Lebensmitteln
eingesetzt und finden
insbesondere in Süßwaren,
Limonaden, Puddings,
Eis oder Likören Anwendung.
100-102,
104, 110,
120,
122-124a,
127-129,
131-133,
140-142,
150-151,
153-155,
160a-f, 161b,
161g, 162,
163,
170-175,
180

Festigungsmittel

Beschreibung E-Nummern
Festigungsmittel erhalten in
Lebensmitteln deren Festigkeit
und Frische. Diese E-Nummern
werden hauptsächlich in Obst
und Gemüse eingesetzt.
263,
325-327,
339-341,
354,
450-452,
508, 509,
511,
514-516,
520-523

Feuchthaltemittel

Beschreibung E-Nummern
Diese E-Nummern verhindern,
dass Lebensmittel austrocknen
und werden insbesondere in
Konfitüren, Gelees,
Fleischwaren und Wurstwaren
eingesetzt.
420,
422, 965,
1103

Füllstoff

Beschreibung E-Nummern
Füllstoffe erweitern das
Volumen von Lebensmitteln
und verdünnen den Nährstoffgehalt.
170, 410,
412, 414,
417, 420,
421, 425,
440, 459,
460,
551-556,
559

Geliermittel

Beschreibung E-Nummern
Geliermittel geben bestimmten
Lebensmitteln eine festere Form,
sodass das Schmelzverhalten oder
das Kaugefühl beeinflusst werden.
Einsatzort sind Gelees, Eis,
Süßwaren oder bestimmte Wurstsorten.
400-404,
406, 407,
410, 413,
415-418,
425, 440,
461, 1410,
1412-1414,
1420, 1422

Geschmacksverstärker

Beschreibung E-Nummern
Geschmacksverstärker verleihen
mehr Geschmack oder Geruch und
unterdrücken Geschmacksfehler.
Diese E-Nummern werden in
Fertiggerichten, Gemüsekonserven,
Wurstwaren, Suppen und Soßen
verwendet.
355-357,
508, 509,
511,
620-635,
640, 650,
950, 951,
957, 959,
961, 962

Komplexbildner

Beschreibung E-Nummern
Diese E-Nummern können
Mineralien binden und
machen dadurch etwaige
giftige Schwermetalle in
Lebensmitteln unwirksam.
315, 316,
330-337,
339-341,
354, 380,
385,
432-436,
450-452,
574,
576-579

Konservierungsstoffe

Beschreibung E-Nummern
Konservierungsmittel verlängern die
Haltbarkeit von Lebensmitteln und
hemmen das Wachstum von
schädlichen Bakterien,
Schimmelpilzen oder Hefen.
200, 202,
203,
210-219,
221-224,
226-228,
230-232,
234, 235,
239, 242,
249-252,
260-263,
270,
280-285,
290, 1105

Mehlbehandlungsmittel

Beschreibung E-Nummern
Diese Zusatzstoffe werden Mehlen
schon in der Verarbeitung zugesetzt,
um die Backeigenschaften des Mehls
zu verbessern.
300-302,
322, 412,
471, 472b,
472e, 473,
474,
481-483,
920

Modifizierte Stärke

Beschreibung E-Nummern
Dieser aus natürlicher Stärke
gewonnene Zusatzstoff wird
chemisch so verändert, dass er
hitze- bzw. kältebeständiger wird.
Die modifizierte Stärke wird bei
allen Backwaren eingesetzt.
1404, 1410,
1412-1414,
1420, 1422,
1440, 1442,
1450

Packgas

Beschreibung E-Nummern
Packgase werden mit
einem Lebensmittel
abgefüllt, um z.B. eine
schnelle Oxidation zu
vehindern.
290,
938-939,
941,
948, 949

Säuerungsmittel

Beschreibung E-Nummern
Säuerungsmittel verleihen
Lebensmitteln einen sauren
Geschmack und haben eine
konservierende Eigenschaft.
Die Einsatzmöglichkeiten sind
äußerst vielseitig.
260, 270,
290, 296,
300-302,
330-341,
353-355,
363, 507,
513, 574,
575

Säureregulator

Beschreibung E-Nummern
Diese Zusatzstoffe regulieren
den Säuregehalt von Lebensmitteln,
sodass dieser auf einen bestimmten
Wert eingestellt werden kann.
Einsatzgebiete sind Milcherzeugnisse,
Fleischerzeugnisse, Speiseeis,
Desserts, Süßwaren und Obstprodukte.
170,
261-263,
325-327,
331-333,
335-341,
350-352,
354-357,
380,
450-452,
500, 501,
503, 504,
514-516,
524-530,
574-578

Schaummittel

Beschreibung E-Nummern
Diese E-Nummern sind Zusatzstoffe,
die eine bessere Verteilung von
Luftbläschen und somit einen
stabileren Schaum ermöglichen.
Diese E-Nummern werden vor allem
in der Backwarenindustrie genutzt.
461,
463-466,
470-472,
999

Schaumverhüter

Beschreibung E-Nummern
Schaumverhüter vermindern
unerwünschte Schaumbildung,
die sie etwa bei der Herstellung
von Würzen, Zucker, Süßwaren,
Konfitüren oder Suppen vorkommt.
322,
325-327,
352, 471,
900, 907

Schmelzsalze

Beschreibung E-Nummern
Schmelzsalze verhindern das
Absondern von Fett oder Molke
in der Schmelzkäseherstellung.
325-327,
331-333,
339-341,
450-452

Stabilisator

Beschreibung E-Nummern
Stabilisatoren erhalten den
Geschmack, das Aroma und
das Aussehen von Lebensmitteln,
die länger gelagert werden (können).
261-263,
304, 322,
331-333,
335-337,
353, 380,
414, 418,
440, 442,
444, 445,
450-452,
460, 476,
535, 536,
538,
574-578,
585, 927,
1201, 1202,
1404, 1410,
1412-1414,
1420, 1422,
1440, 1442,
1450

Süßungsmittel

Beschreibung E-Nummern
Diese E-Nummern verleihen
süßen Geschmack, sie werden
insbesondere bei
Diabetikerprodukten und
zahnfreundlichen Lebensmitteln
verwendet.
420, 421,
950-955,
957,
959-962,
965-967

Trägerstoff

Beschreibung E-Nummern
Diese Zusatzstoffe vereinfachen
den Einsatz von anderen Zusatzstoffen,
verändern aber deren Funktion nicht.
Sie werden immer dann eingesetzt,
wenn ein anderer Zusatzstoff in nur so
geringer Menge zugesetzt wird,
dass eine genaue Dosierung ohne
Trägerstoffe nicht möglich wäre.
261-263,
470b, 500,
501, 514,
965, 1505,
1517-1520

Treibgas

Beschreibung E-Nummern
Treibgase werden
genutzt, um Lebensmittel
aus ihren Verpackungen
herauszudrücken.
290,
941-944,
948-949

Trennmittel

Beschreibung E-Nummern
Diese E-Nummern verhindern
das Verkleben oder Verklumpen
von Lebensmitteln und werden
twa bei Tütensuppen eingesetzt.
170,
339-341,
421, 460,
470, 500,
501, 553a,
905, 907

Überzugsmittel

Beschreibung E-Nummern
Überzugsmittel verleihen
Lebensmittel eine Glanzschicht
und verhindern das
Austrocknen. Sie werden bei
Citrusfrüchten, Käse und Wurst
eingesetzt.
400-404,
440, 461,
463-466,
470, 472a,
472c, 570,
901-905,
907, 912,
914, 1201,
1202, 1404,
1451

Verdickungsmittel

Beschreibung E-Nummern
Diese E-Nummern können
Wasser aufsaugen und
so die Viskosität von
Lebensmitteln erhöhen.
400-407,
410,
412-418,
425, 440,
460, 461,
463-466,
468, 469,
1404, 1410,
1412-1414,
1420, 1422,
1440, 1442,
1450, 1451

E-Nummern – Anwendungsgebiete von Zusatzstoffen in der Lebensmittelindustrie

Es gibt 305 zugelassene Zusatzstoffe, die mit E-Nummern versehen wurden, wobei nicht alle Zusatzstoffe auch in Deutschland gängig sind.

Nach dem deutschen Lebensmittelrecht sind Zusatzstoffe jene Stoffe, die aus technologischen Gründen zugesetzt werden. Sie werden benötigt, um

  • Struktur
  • Geschmack
  • Farbe
  • chemische Haltbarkeit
  • mikrobiologische Haltbarkeit

von verarbeiteten Lebensmitteln zu regulieren und zu stabilisieren.

Typische Eigenschaften sind:

  • Verbesserung der Backfähigkeiten (zB Backpulver)
  • bessere Streichfähigkeit
  • bessere Rieselfähigkeit
  • Maschinentauglichkeit (zB modifizierte Stärke)
  • Verhinderung des Verderbs
  • Verhinderung der Oxidation
  • Zu unterscheiden sind Zusatzstoffe natürlichen Stoffen, die überwiegend wegen ihres Nährwerts, Geruchs oder Geschmacks (natürliche Aromastoffe) zugesetzt werden. Auch Genussmittel oder Pflanzenschutzmittel sind keine Zusatzstoffe.

E-Nummern – Zulassungen und Verbote von Zusatzstoffen

Rechtlich gesehen besteht für Zusatzstoffe ein Verbot mit Erlaubnisvorbehalt. Stoffe sind also automatisch verboten, außer, sie sind ausdrücklich (durch die Zuordnung einer E-Nummer) erlaubt. Die meisten Zusatzstoffe sind nur für bestimmte Lebensmittel und in begrenzter Menge zugelassen.

Das liegt daran, dass viele der Zusatzstoffe gesundheitsschädliche Nebenwirkungen haben können, wenn sie in zu hoher Menge eingenommen werden.

Dies gilt beispielsweise bei folgenden E-Nummern:

  • Eine zu hohe Menge an Backtriebmitteln führt zu Störungen des Kalzium-Stoffwechsels.
  • Emulgatoren können verstärkt Allergien und Darmerkrankungen auslösen.
  • Farbstoffe können verstärkt Allergien auslösen.
  • Füllstoffe können in der Regel vom Körper nicht verdaut werden.
  • Bestimmte Stabilisatoren (zB E 250) wirken blutdrucksenkend und gefäßerweiternd und verändern den Hämoglobingehalt.
  • Zusatzstoffe müssen grundsätzlich immer auf Lebensmitteln gekennzeichnet werden. Die verwendeten Zusatzstoffe finden sich in der Zutatenliste der jeweiligen Lebensmittel und werden in der Regel am Ende der Liste mit Klassennamen und zugeteilter E-Nummer gereiht. Auch bei nicht verpackten Lebensmitteln (Theke, Imbiss) gibt es derartige Kennzeichnungspflichten. Entsprechende Kennzeichnungen sind in diesem Fall auf einem Schild neben dem Lebensmittel oder auf einem sonstigen Aushang zu finden.

Quellen

Bayrisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz: Die E-Nummern auf Lebensmittelverpackungen – Was bedeuten sie?
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft: Zusatzstoffe nach ihren E-Nummern
Elmadfa, Ibrahim / Muskat, Erich / Fritzsche, Dorise: E-Nummern & Zusatzstoffe
Leitenberger, Bernd: Zusatzstoffe und E-Nummern

E 339 Natriumphosphat

E 339 – Natriumphosphat Natriumphosphat ist das Salz der Phosphorsäure. Die Substanz ist in der Lebensmittelindustrie als Zusatzstoff mit der E-Nummer E 339 zugelassen und

Weiterlesen »

E 1204 Pullulan

E 1204 Pullulan Der Zusatzstoff Pullulan gehört zu den sogenannten Mehrfachzuckern (Polysacchariden), die aus mehreren Glukose-Einheiten bestehen. Der Lebensmittelzusatz ist auch als E-Nummer E 1204

Weiterlesen »

E 283 Kaliumpropionat

E 283 Kaliumpropionat Hinter der E-Nummer Kaliumpropionat (englische Bezeichnung: potassium propionate) steckt ein Salz der Propionsäure. Diese hat einen natürlichen Ursprung und wird mikrobiell hergestellt.

Weiterlesen »

E 508 Kaliumchlorid

E 508 Kaliumchlorid Das als Lebensmittelzusatzstoff in der Industrie verwendete Kaliumchlorid – auf Verpackungen auch als E 508 zu finden – ist das Kaliumsalz der

Weiterlesen »

E 235 Natamycin

E 235 – Natamycin Natamycin ist ein Antimykotikum, also ein antimikrobieller Stoff, der gegen Mykosen (durch Pilze erzeugte Krankheiten) wirkt. Natamycin ist in der Lebensmittelindustrie

Weiterlesen »

Stabilisator

Stabilisator Der Stabilisator (engl.: stabilizer) sorgt dafür, dass eine gewünschte Struktur von Produkten erhalten oder gegebenenfalls verbessert wird. Einige Lebensmittel beinhalten verschiedene Stoffe, welche sich

Weiterlesen »

E 322 Lecithin

E 322 – Lecithin Lecithin ist als Lebensmittelzusatzstoff mit der Bezeichnung E-Nummer E 322 in der EU zugelassen. Lecithine sind natürliche Bestandteile der Zellmembran tierischer

Weiterlesen »

E 249 Kaliumnitrit

E 249 Kaliumnitrit Kaliumnitrit ist in der Lebensmittelindustrie unter der E-Nummer 249 bekannt. Es handelt sich um ein Salz der Salpetrigen Säure. In der Natur

Weiterlesen »

E 308 Gamma-Tocopherol

E 308 Gamma-Tocopherol Die E-Nummer 308 ist ein Zusatzstoff, der auch als Gamma-Tocopherol (englische Bezeichnung: Gamma-tocopherol) bekannt ist und zu den Antioxidationsmitteln gehört. Dabei wird

Weiterlesen »

Farbstoffe

Farbstoffe In der Lebensmittelindustrie werden die Sinne der Käufer oft auf vielfältige Weise beeinflusst. Nicht nur Geschmack und Geruch werden häufig überlistet, sondern auch das

Weiterlesen »

E 511 Magnesiumchlorid

E 511 – Magnesiumchlorid Magnesiumchlorid gehört zu den Magnesiumsalzen und wird unter der E-Nummer E 511 geführt. Man unterscheidet anhand der genauen Zusammensetzung, der Beschaffenheit

Weiterlesen »

E 263 Calciumacetat

E 263 – Calciumacetat Calciumacetat ist eine chemische Verbindung und das Calcium-Salz der Essigsäure. Die Säure ist in der Lebensmittelindustrie als Zusatzstoff mit der E-Nummer

Weiterlesen »

E 520 Aluminiumsulfat

E 520 – Aluminiumsulfat Aluminiumsulfat (englische Bezeichnung: aluminium sulfate) ist auch als Alaun oder Dialuminiumtrisulfat geläufig. Die chemische Verbindung kommt natürlich beispielsweise im Mineral Alunogen

Weiterlesen »

E 493 Sorbitanmonolaurat

E 493 Sorbitanmonolaurat Sorbitanmonolaurat (engl.: Sorbitane mono laurate) erhielt im Rahmen der Nummern der Zusatzstoffe die Nummer E 493. Dieser Stoff stellt ein Gemisch dar,

Weiterlesen »

Geschmacksverstärker

Geschmacksverstärker Bei Geschmacksverstärkern handelt es sich um Zusatzstoffe, welche durch ihren Eigengeschmack Einfluss auf bestimmte Lebensmittel nehmen. Sie werden verschiedenen Kategorien zugeordnet. Die Wissenschaft unterscheidet

Weiterlesen »

E 999 Quillajaextrakt

E 999 Quillajaextrakt Quillajaextrakt ist eine E-Nummer in der Lebensmittelherstellung, der aus natürlichen Quellen gewonnen wird. Unter dem Begriff Quillaja Saponine ist das Extrakt auch

Weiterlesen »

E 523 Aluminiumammoniumsulfat

E 523 Aluminiumammoniumsulfat Wenn auf Verpackungen der Inhaltsstoff Aluminiumammoniumsulfat auftritt, ist der in Lebensmitteln enthaltene Zusatzstoff mit der E-Nummer E 523 gemeint. Häufig steht hier

Weiterlesen »

Emulgator

Emulgator Ein Emulgator (englische Bezeichnung emulsifier) dient dazu, nicht miteinander mischbare Flüssigkeiten zu verbinden, beispielsweise Fette und Wasser. Emulgatoren erzeugen ein Gemisch, die sogenannte Emulsion.

Weiterlesen »

E 633 Calciuminosinat

E 633 Calciuminosinat Der für die Herstellung von Lebensmitteln verwendete Zusatzstoff mit der E-Nummer 633 gehört zur Gruppe der Geschmacksstoffe bzw. Geschmacksverstärker. Hier hat er

Weiterlesen »

E 1200 Polydextrose

E 1200 Polydextrose Polydextrose ist ein Zusatzstoff, welcher in der Lebensmittelbranche für verschiedene Einsatzzwecke verwendet werden kann. Hierbei kommt dem als E 1200 bekannten Inhaltsstoff

Weiterlesen »

E 129 Allurarot AC

E 129 Allurarot AC E-Nummer E 129 ist ein Farbstoff der künstlich hergestellt wird und der in der Lebensmittelindustrie und in anderen Bereichen verwendet werden

Weiterlesen »

E 460 Cellulose

E 460 – Cellulose Cellulose – auch „Zellulose“ – ist der Hauptbestandteil der pflanzlichen Zellwände und der am häufigsten vorkommende Vielfachzucker. Der Zucker ist in

Weiterlesen »

E 331 Natriumcitrat

E 331 – Natriumcitrat Beim Natriumcitrat (englische Bezeichnung: sodium citrate) – auch als Trinatriumcitrat bekannt – handelt es sich um ein Salz der Zitronensäure. Als

Weiterlesen »

E 902 Candelillawachs

E 902 Candelillawachs Die E-Nummer 902 steht für Candelillawachs (spanische Aussprache: [ˈlilja]). Die englische Bezeichnung ist candelilla wax. Das Wachs wird durch eine Wüstenpflanze gewonnen,

Weiterlesen »

Säureregulator

Säureregulator Zur Kategorie Säureregulator gehören unter anderem viele natürliche Säuren und deren Salze. Doch auch anorganische Säuren und deren Salze sowie alkalische Substanzen fallen unter

Weiterlesen »

E 320 Butylhydroxianisol

E 320 – Butylhydroxianisol Butylhydroxianisol gehört mit zu den Antioxidantien, welche eine besondere Wirkung auf Lebensmittel haben können. Auf Verpackungen lässt sich der Stoff auch

Weiterlesen »

E 161 g Canthaxanthin

E 161 g Canthaxanthin Der synthetische Lebensmittelfarbstoff Canthaxanthin wird auch als E-Nummer E 161 g bezeichnet. Anzumerken ist, dass der Farbstoff Lebensmitteln eine gelbe bis

Weiterlesen »

E 576 Natriumgluconat

E 576 Natriumgluconat Hinter der Bezeichnung Natriumgluconat verbirgt sich ein Zusatzstoff mit der E-Nummer E 576. Im englischen Sprachraum ist E-Nummer E 576 unter dem

Weiterlesen »

Füllstoff

Füllstoff Von einem Füllstoff spricht die Wissenschaft im Bereich der Lebensmittelindustrie. Die Stoffe jener Gruppe haben die Eigenschaft, das Volumen von Lebensmitteln zu vergrößern. Es

Weiterlesen »

E 577 Kaliumgluconat

E 577 Kaliumgluconat Bei Kaliumgluconat handelt es sich um einen Zusatzstoff, der im internationalen Sprachraum unter der Bezeichnung ‚Potassium gluconate‘ geführt wird und die E-Nummer

Weiterlesen »

E 965 Maltit

E 965 – Maltit Maltit (englische Bezeichnung: maltitol) gehört zu den Zuckeralkoholen (Polyole) und wird aufgrund seiner Süße zumeist als Zuckerersatz in der Lebensmittelindustrie eingesetzt.

Weiterlesen »

E 495 Sorbitanmonopalmitat

E 495 Sorbitanmonopalmitat Sorbitanmonopalmitat befindet sich in Lebensmitteln und in Produkten, die im technischen Bereich relevant sind. Auch im Rahmen der Kosmetik kommt er vor.

Weiterlesen »

E 222 Natriumhydrogensulfit

E 222 Natriumhydrogensulfit Hinter der Bezeichnung E 222 steckt der Stoff Natriumhydrogensulfit (engl. Sodium hydrogene, sulphite), in der chemischen Formel als NaHSO3 bekannt. Das Natriumhydrogensulfit

Weiterlesen »

E 251 Natriumnitrat

E 251 – Natriumnitrat Natriumnitrat ist ein mit Natrium verbundenes Salz der Salpetersäure. Es ist in der Lebensmittelindustrie als E-Nummer 251 zugelassen. Dort wird es

Weiterlesen »

E 528 Magnesiumhydroxid

E 528 Magnesiumhydroxid E-Nummer E 528 Magnesiumhydroxid ist ein Stoff, der zur Familie der Säureregulatoren und Trennmittel zählt. Die E-Nummer kann aus Restlaugen der Kaligewinnung

Weiterlesen »

E 950 Acesulfam-K

E 950 Acesulfam-K Acesulfam ist eine E-Nummer, den Hersteller von Lebensmitteln wegen seiner Süßkraft verwenden. Eher zufällig in den späten 1960er Jahren entdeckt, ist die

Weiterlesen »

E 332 Kaliumcitrat

E 332 Kaliumcitrat Kaliumcitrat (englische Bezeichnung: potassium citrate) ist ein Salz der Zitronensäure (E 330). Diese Zitronensäure ist ein natürlicher Stoff, der in vielen Früchten,

Weiterlesen »

Treibgas

Treibgas Treibgase sind Gase, die dabei helfen, ein Nahrungsmittel aus seiner Verpackung zu pressen. Die Gase erfüllen jedoch auch weitere Funktionen. So sorgen sie zum

Weiterlesen »
E-Nummer E 413

E 413 Traganth

E 413 – Traganth Die E-Nummer E 413 steht für Traganth. Im Englischen unterscheidet sich der Begriff von der deutschen Variante und ist unter der

Weiterlesen »

E 1105 Lysozym

E 1105 Lysozym Die E-Nummer E 1105 ist ein in der Lebensmittelindustrie verwendetes Enzym, welches eigentlich in der menschlichen und tierischen Immunantwort eine Rolle spielt.

Weiterlesen »

E 555 Kaliumaluminiumsilikat

E 555 Kaliumaluminiumsilikat Mit Kaliumaluminiumsilikat verbindet die Wissenschaft einen in Lebensmitteln gängigen Zusatzstoff. Dieser bekam die E-Nummer E 555 und ist im englischen Sprachraum als

Weiterlesen »

E 319 tert.-Butylhydrochinon

E 319 – tert.-Butylhydrochinon Unter der Bezeichnung E-Nummer E 319 lässt sich auf Verpackungen der Stoff tert.-Butylhydrochinon finden. Eingeordnet wird die Verbindung als Lebensmittelzusatzstoff. In

Weiterlesen »

E 1103 Invertase

E 1103 Invertase Die als E-Nummer E 1103 in der Lebensmittelindustrie bekannte Invertase ist ein Enzym. Invertase kommt in Organismen vor und realisiert hier die

Weiterlesen »

E 1442 Hydroxypropyldistärkephosphat

E 1442 Hydroxypropyldistärkephosphat Die europäische Zulassungsnummer E-Nummer E 1442 ist als Lebensmittelzusatz klassifiziert und wird auch unter den Namen Hydroxypropyldistärkephosphat geführt. Hydroxypropyldistärkephosphat ist ein Verdickungsmittel,

Weiterlesen »

E 321 Butylhydroxitoluol

E 321 – Butylhydroxitoluol Butylhydroxitoluol wird in der Lebensmittelindustrie eingesetzt und dort mit der Abkürzung E-Nummer E 321 gekennzeichnet. In der Industrie wird der Stoff

Weiterlesen »

Festigungsmittel

Festigungsmittel Jeder, der im Lebensmittelgeschäft zu „frischem und knackigem“ Obst und Gemüse greift, erwartet für sein Geld auch die dementsprechende Qualität. Schließlich sind diese Produkte

Weiterlesen »

E 104 Chinolingelb

E 104 – Chinolingelb Unter Chinolingelb versteht man ein Stoffgemisch, welches wasserlösliche Eigenschaften besitzt und zur Familie der Chinophthalonfarbstoffe gehört. Durch seine Eigenschaften findet Chinolingelb

Weiterlesen »

E 171 Titandioxid

E 171 – Titandioxid Titandioxid ist das vierwertige Oxid des Metalls Titan. Es wird in der Lebensmittelindustrie als Zusatzstoff mit der E-Nummer 171 als Farbstoff

Weiterlesen »

E 955 Sucralose

E 955 – Sucralose Sucralose ist ein Süßstoff, der in der Lebensmittelindustrie als Zusatzstoff mit der E-Nummer 955 zugelassen ist. Die englische Bezeichnung lautet „sucralose“.

Weiterlesen »

E 535 Natriumferrocyanid

Blutlaugensalz ist nur eine Bezeichnung, die sich auf den Lebensmittelverpackungen befinden kann und mit der Natriumferrocyanid gekennzeichnet ist. Der Stoff trägt die E-Nummer E 535

Weiterlesen »

Schaumverhüter

Im Rahmen der Produktion diverser zum Verzehr dienender Produkte kommt es mitunter zur Entstehung von Schaum. Sofern dieser nicht stellvertretend für das Produkt und sein

Weiterlesen »

E 481 Natriumstearoyl-2-lactylat

Wenn von Natriumstearoyl-2-lactylat (auf englisch ‚Sodium stearoyl-2-lactylate‘) gesprochen wird, ist vom Zusatzstoff mit der E-Nummer E 481 die Rede.Seine Stearoyl-Lactylate werden aus Natrium gewonnen. Der

Weiterlesen »

E 311 Octylgallat

E 311 Octylgallat Octylgallat ist im englischen sowie im französischen unter dem Namen octyl gallate bekannt. Da diese E-Nummer verhindert, dass Fette schnell ranzig werden,

Weiterlesen »

E 640 Glycin

E 640 – Glycin Glycin ist eine Aminosäure, die in der Lebensmittelindustrie als Geschmacksverstärker zugelassen ist. Die E-Nummer für den Zusatzstoff ist E 640. Die

Weiterlesen »

Feuchthaltemittel

Feuchthaltemittel Feuchthaltemittel dienen – wie der Name schon sagt – in der Lebensmittelindustrie dazu, bestimmte Produkte vor Austrocknung zu bewahren. Sie werden durch diese Art

Weiterlesen »

E 421 Mannit

E 421 Mannit Mannit – in der Lebensmittelbranche auch als Mannitol bekannt – ist ein Zuckeralkohol. Für die Herstellung von Lebensmittelprodukten kann die E-Nummer auf

Weiterlesen »

E 262 Natriumacetat

E 262 – Natriumacetat Natriumacetat ist das Natriumsalz der Essigsäure. Es wird in der Lebensmittelindustrie als E-Nummer 262 – Säureregulator und Konservierungsstoff eingesetzt. Die englische

Weiterlesen »

E 284 Borsäure

E 284 – Borsäure Borsäure ist eine Sauerstoffsäure des chemischen Elements Bor. Die Säure ist in der Lebensmittelindustrie als Zusatzstoff unter der E-Nummer 284 zugelassen.

Weiterlesen »

Antioxidationsmittel

Antioxidationsmittel Physikalische, chemische und biologisch bedingte Veränderungen können Lebensmittel schnell verderben. So versuchen die Menschen schon seit Jahrhunderten, ihre Nahrung haltbarer und damit auch unabhängig

Weiterlesen »

E 232 Natriumorthophenylphenolat

E 232 – Natriumorthophenylphenolat Der Stoff Natriumorthophenylphenolat (sodium orthophenyl phenol) ist in der Lebensmittelindustrie als Konservierungsmittel und Pflanzenschutzmittel bekannt. Die Herstellung erfolgt auf dem synthetischen

Weiterlesen »

E 282 Calciumpropionat

E 282 Calciumpropionat Calciumpropionat ist unter der E-Nummer E 282 als Konservierungsstoff bekannt. Es ist ein Salz, welches aus der Propionsäure gewonnen wird. E-Nummer E

Weiterlesen »

E 512 Zinn-II-Chlorid

E 512 Zinn-II-Chlorid Hinter Zinn-II-Chlorid verbirgt sich der Zusatzstoff mit der E-Nummer E 512. Im englischen Sprachraum ist der Stoff unter dem Namen ‚Stannous chloride‘

Weiterlesen »

Trägerstoff

Trägerstoff Unter einem Trägerstoff versteht man im Bereich der Lebensmittel eine Substanz, die dabei hilft, andere Bestandteile in einem Lebensmittel gleichmäßig zu verteilen. Der Trägerstoff

Weiterlesen »

E 515 Kaliumsulfate

E 515 Kaliumsulfate Kaliumsulfate sind das so genannte Kalisalz der Schwefelsäure. Die E-Nummer entsteht, wenn Kaliumchlorid und die Schwefelsäure miteinander reagieren. Es wird in der

Weiterlesen »

E 425 Konjak

E 425 – Konjak Das Mehl der Konjakwurzel (Konjak, Konjakmehl) ist in der EU als Lebensmittelzusatzstoff mit der E-Nummer E 425 zugelassen. Es zählt zu

Weiterlesen »

E 352 Calciummalat

E 352 Calciummalat Calciummalat ist eine Verbindung, die in der Lebensmittelchemie unter der E-Nummer E 352 eingesetzt werden kann. Das besondere an dieser Verbindung ist,

Weiterlesen »

E 500 Natriumcarbonate

E 500 Natriumcarbonate Hinter dem Zusatzstoff E-Nummer E 500 verbergen sich Natriumcarbonate, die den meisten als Soda (Natriumcarbonate, englische Bezeichnung: sodium carbonate) und Natron (Natriumhydrogencarbonat,

Weiterlesen »

E 101 Riboflavin

E 101 Riboflavin Riboflavin ist ein Vitamin, welches zum Vitamin-B-Komplex gehört und das die Wissenschaft unter verschiedenen Bezeichnungen kennt. E-Nummer E 101 taucht in der

Weiterlesen »

E 211 Natriumbenzoat

E 211 – Natriumbenzoat Natriumbenzoat ist das Natriumsalz der Benzoesäure. Das Salz ist in der Lebensmittelindustrie als Zusatzstoff mit der E-Nummer 211 zugelassen und wird

Weiterlesen »

E 412 Guarkernmehl

E 412 Guarkernmehl Der Zusatzstoff Guarkernmehl wird heute in vielen verschiedenen Produkten der Lebensmittelbranche eingesetzt. Ursprung des Guarkernmehls ist Cyamopsis tetragonoloba – die Guarbohne. Neben

Weiterlesen »

E 451 Triphosphate

E 451 Triphosphate Die Triphosphate (englische Bezeichnung: triphosphates) sind unter der E-Nummer E 451 zugelassen. Sie gelten als Abkömmling der Phosphorsäure (E 338). Hergestellt werden

Weiterlesen »

E 440 Pektin

E 440 – Pektin Bei Pektin (englische Bezeichnung: pectin) handelt es sich um ein Polysaccharid. Es bildet den Hauptbestandteil pflanzlicher Zellwände. Das Wort Pektin stammt

Weiterlesen »

E 414 Gummi arabicum

E 414 – Gummi arabicum Gummi arabicum ist eine natürliche Verbindung von Mehrfachzuckern, die in der Lebensmittelindustrie mit der E-Nummer 414 zugelassen ist. Dort wird

Weiterlesen »

E 553 a Magnesiumsilikat

E 553 a Magnesiumsilikat Der Zusatzstoff der E-Nummer E 553 a steht für das Magnesiumsilikat (englische Bezeichnung: magnesium silicate). Es ist ein weißes, geschmackloses, wasserunlösliches

Weiterlesen »

E 330 Citronensäure

E 330 – Citronensäure Citronensäure ist eine der am weitesten verbreiteten Säuren in der Natur und tritt als Stoffwechselprodukt in sämtlichen Organismen auf. Sie kann

Weiterlesen »

E 461 Methylcellulose

E 461 Methylcellulose Methylcellulose (englische Bezeichnung: methyl cellulose) ist ein Stoff der Celluloseether und darf in diversen Lebensmitteln eingesetzt werden. E-Nummer E 461 wird zu

Weiterlesen »

E 632 Dikaliuminosinat

E 632 Dikaliuminosinat Die E-Nummer steht in einer engen Verbindung zur Inosinsäure. Wie andere Salze der Verbindung kann der Zusatzstoff die Geschmackswahrnehmung beeinflussen. Aufgrund dieser

Weiterlesen »

E 162 Betanin

E 162 Betanin Befanin ist ein natürlicher Farbstoff, welcher die EU-Nummer E-Nummer E 162 trägt. Umgangssprachlich kann man den natürlichen Farbstoff häufig auch unter der

Weiterlesen »

E 297 Fumarsäure

E 297 – Fumarsäure Fumarsäure ist eine ungesättigte Dicarbonsäure, die in der Lebensmittelindustrie als Zusatzstoff mit der E-Nummer 297 zugelassen ist. Die Säure wird als

Weiterlesen »

E 559 Aluminiumsilikat

E 559 Aluminiumsilikat Hinter der E-Nummer 559 steckt der Zusatzstoff Aluminiumsilikat (englische Bezeichnung: aluminium silicate). Oft wird er allerdings auch als Kaolin, als Porzellanerde oder

Weiterlesen »

E 629 Calciumguanylat

E 629 Calciumguanylat E 629 steht für den Geschmacksverstärker Calciumguanylat (englische Bezeichnung calcium guanylate). Er ist einer der Salze der Guanylsäure (E626), die häufig in

Weiterlesen »

E 160 a Carotin

E 160 a – Carotin Carotin ist ein Naturfarbstoff, der in der Lebensmittelindustrie als Zusatzstoff mit der E-Nummer 160 a zugelassen ist. E-Nummer E 160

Weiterlesen »

E 333 Calciumcitrat

E 333 – Calciumcitrat E 333 ist das Salz der Citronensäure. Es ist in der Lebensmittelindustrie als Zusatzstoff mit der E-Nummer 333 zugelassen. Der Zusatzstoff

Weiterlesen »