Spurenelemente - unverzichtbare Mikroelemente

spurenelemente

Spurenelemente sind kleinste, essentielle Nährstoffe aus der Familie der Mineralstoffe. Sie sind essentiell, weil sie mit der täglichen Ernährung zugeführt werden müssen und nicht vom menschlichen Organismus synthetisiert werden können.

Spurenelemente sind Mikronährstoffe, von denen der Körper nur Mengen bis 50 Milligramm benötigt, häufig sogar nur Größenordnungen von wenigen Mikrogramm. Im letzteren Fall ist auch die Rede von Ultra-Spurenelementen. Bei Spurenelementen macht die Dosis das Gift, viele von ihnen sind überdosiert hoch giftig für den Menschen.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Spurenelemente - anorganische Substanzen mit multiplen Funktionen

Typische Spurenelemente sind Eisen, Zink, Selen, Kupfer, Molybdän, Jod, Mangan und andere. Das Beispiel Eisen zeigt, wie wichtig diese speziellen Mineralstoffe für den menschlichen Organismus sind. Blutbildung und Sauerstofftransport in den Zellen sind ohne Eisen undenkbar. Mängel an dem lebensnotwendigen Mikroelement machen sich schnell in Form von Müdigkeit und abfallender körperlicher Leistungsfähigkeit bemerkbar.

Auch Selenmangel zeitigt schnell gesundheitliche Folgen. Manche Ackerböden enthalten kein oder zu wenig Selen, der den Bedarf der dort angebauten Pflanzen deckt. In China wurde die sogenannte Keshan Krankheit, eine seltene Herzmuskelerkrankung gehäuft in einem Gebiet festgestellt, dessen Böden selenarm sind. Diese Erkrankung ist eine direkte Folge von Selenmangel.

Aktuelle Produkte

BuchVitamine, Mineralien, Spurenelemente - Ratgeber
KapselnGreenfood Multimineral + Spurenelemente
KapselnMineralstoffe und Spurenelemente - vegetarisch

Einige Spurenelemente und ihr täglicher Bedarf

Der tägliche Bedarf der Spurenelemente beträgt durchschnittlich:

  • Eisen - 10-15 Milligramm
  • Selen - 30-70 Mikrogramm oder 1,5 Mikrogramm pro kg/Körpergewicht
  • Zink - 12-15 mg
  • Jod - 200 Mikrogramm
  • Mangan - 1 Milligramm
  • Molybdän - 50-100 Mikrogramm
  • Silicium - 30 Milligramm
  • Cobalt - 0,2 Mikrogramm
  • Kupfer- 1-1,5 Milligramm
  • Fluorid - 3-4 Milligramm
  • Vanadium - unter 10 Mikrogramm

Das Spurenelement Chrom ist in seiner Bedeutung für den menschlichen Organismus umstritten. Auch bei Vanadium ist man sich unsicher.

Zu beachten ist, dass der tägliche Bedarf für die Spurenelemente nach Alter und individueller Lebenssituation variiert.

Ausgewählte Lebensmittel, die Spurenelemente enthalten

  • Eisen findet sich unter anderem in Schweineleber, Eigelb und Linsen.
  • Selen essen wir über Fleischprodukte, die von mit Selen gefütterten Nutztieren stammen.
  • Zink kann über Fleisch, Fisch und Schalentiere aufgenommen werden.
  • Silicium steckt in Hirse und Bier.
  • Kupfer bereichert Vollkorngetreide, Nüsse, Kakao, grünes Gemüse und Schalentiere.
  • Jod kommt vor in Meeresfisch und essbaren Algen.
  • Mangan kann über schwarzen Tee, Nüsse, grünes Gemüse und Vollkorngetreide aufgenommen werden.

Auch Nahrungsergänzungsmittel enthalten solo oder als Mineralstoff-Vitaminmischungen Spurenelemente.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant