E 180 Litholrubin BK

Litholrubin BK ist ein Lebensmittelfarbstoff der künstlich für die Lebensmittelindustrie hergestellt wird. In der EU wird der Farbstoff auf Verpackungen mit der Nummer E 180 abgekürzt. Der Farstoff selbst zählt mit zu den Azofarbstoffen. Azofarbstoffe sind chemisch-synthetisch hergestellte Farbstoffe, die mit über 2000 chemischen Verbindungen zur größten Gruppe der Farbstoffe zählen.

Um den Farbstoff herstellen zu können bedarf es eines mehrstufigen Prozess, der mit der Azokupplung kombiniert wird. Bei dieser Kupplung wird die Azogruppe erzeugt, die für die Herstellung des Farbstoffs wichtig erscheint. Die Azogruppe besteht aus zwei Stickstoffatomen, welche im späteren Prozessverlauf in den Farbstoff umgewandelt werden könnnen.

Filtern nach...


Litholrubin BK (E 180) - Eigenschaften

Der Farbstoff selbst besitzt eine rötliche Farbe, welche mit zahlreichen Lebensmitteln verbunden werden kann.

  • Bei dem Farbstoff handelt es sich um ein Pigment. Es ist also weniger ein löslicher Farbstoff vorzufinden, als ein Pigemtstoff.

Der Stoff legt sich sehr fein auf die Lebensmittel und verteilt so seine Farbe. Demnach ist eine Löslichkeit des Stoffes ausgeschlossen. Neben diesem Merkmal lässt sich bei E 180 anführen, dass der Stoff hitzebeständig und lichtbeständig ist.

Aktuelle Produkte

BindemittelGolden Peanut Johannisbrotkernmehl E 410
SüßungsmittelXucker Premium Xylit
BindemittelGuarkernmehl E 412

Litholrubin BK (E 180) - Verwendungen

Der Farbstoff ist dafür zugelasssen Lebensmittel einzufärben. Eine Mengenbeschräbkung gibt es nicht, jedoch ist der Farbstoff nur für die Einfärbung von Käserinde zugelassen. Die EInfärbung der Käserinde schades der Essbarkeit jedoch nicht.

Litholrubin BK (E 180) - Weitere Anmerkungen

E 180
Ursprung?
Einsatz in Bio-Lebensmitteln?
Glutenfrei?
Als Allergieersatz?
Allergiepotenzial?Kann Allergien auslösen. Hautreizungen, Neurodermitis, Atemnot.
Erlaubte Tagesdosis?

Litholrubin BK (E 180) - Die Bestandteile

Der Azufarbstoff kann unter anderem

enthalten

Beide Verbindungen sind grundlegend ungefährlich. Jedoch ist bekannt, dass der Azofarbstoff Allergien auslösen kann. Hierzu gehören vor allem Hautreizungen und gerötete Hautstellen.


Quellen

Grimm, Hans-Ulrich:Chemie im Essen: Lebensmittel-Zusatzstoffe. Wie sie wirken, warum sie schaden
Elmadfa, Ibrahim:E-Nummern & Zusatzstoffe: Was sich in unserer Nahrung versteckt


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant