vitamin-r

Vitamin R, PABA, Vitamin B10 oder p-Aminobenzoesäure - dieser Vitalstoff hat zahlreiche Namen, ist aber dennoch recht unbekannt. Dabei kann er so einiges leisten.

Vorzeitig ergrauten Haare, Falten, empfindliche Schleimhäuten oder einer Neigung zu Sonnenbrand - all dem kann das Vitamin R entgegenwirken und damit jugendliche Schönheit erhalten oder sogar wieder herstellen.

Aber auch auf die Gesundheit hat es, wie die meisten Vitamine, einen entscheidenden Einfluss.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Vitamin R und seine Wirkung

Bei dem Vitamin R handelt es sich um eine Substanz, die zahlreiche Rollen im menschlichen Körper spielt. So ist es an der Verdauung von Eiweiß und der Pigmentbildung beteiligt, aktiviert und schützt die Haut und Schleimhäute und hat sogar Einfluss auf die Produktion von roten Blutkörperchen. Fehlt dieser Bestandteil der Folsäure im Organismus, kann also eine ganze Bandbreite von Mangelerscheinungen auftreten.

Zu den Mangelerscheinungen gehören:
  • schnell oder frühzeitig ergrauende Haare
  • empfindliche, infektionsanfällige Schleimhäute
  • gestörte Darmflora oder Verdauungsprobleme
  • Hautekzeme
  • rasante Faltenbildung
  • Neigung zu Sonnenbrand
  • Abgeschlagenheit
  • Gereiztheit
  • schwaches Bindegewebe/schlaffe Haut
  • schlechte Wundheilung

Vitamin R - Vorteile des Coenzyms

Wer ausreichend mit dem Vitamin B10 versorgt ist, kann zahlreiche positive Effekte genießen.

Die positiven Auswirkungen auf einen Blick:

Zudem soll Vitamin R vorbeugend gegen Hautkrebs wirken können und als begleitende Therapie bei verschiedenen Krankheiten eingesetzt werden.

Einen positiven Einfluss hat PABA beispielsweise bei:
  • Asthma
  • Sklerodermie
  • Zöliakie und Sprue
  • Vitiligo
  • Lupus
  • Typhus
  • Peyronie
  • Unfruchtbarkeit

Eine erhöhte Zufuhr über entsprechende Nahrungsergänzungsmittel kann also in vielen Fällen sinnvoll sein.

Sie sollte jedoch nicht ohne ärztliche Aufsicht in höheren Konzentration erfolgen.

In welchen Lebensmitteln kommt Vitamin B10 vor?

Vitamin R kommt hauptsächlich in den folgenden Lebensmitteln vor:

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant