Hanftropfen

Inhaltsverzeichnis Hanftropfen

Es gibt mittlerweile auch der Markt mit Hanfprodukte extrem viel Auswahl. CBD Öl, Hanfextrakt, Hanftropfen, Hanföl, Hanfsamenöl. Wo genau liegt der Unterschied? Enthält jedes Öl, welches aus Hanf hergestellt ist auch zeitgleich CBD? Darüber klären wir dich in diesem Artikel auf.

Was sind Hanftropfen und wozu sind diese gut?

Wirklich ignorieren kann man die Bewegung des CBDs heutzutage nicht mehr. Schließlich ist es überall und allgegenwärtig vorhanden. Ganz gleich wo, von örtlichem Bauernmarkt bis hin zur Tankstelle wird CBD, Hanfextrakt, Hanfsamenöl oder Hanföl verkauft. Für viele Kunden besteht genau da das Problem. Denn all diese Begriffe werden in einen Topf geworfen.

Es ist daher nicht verwunderlich, dass CBD Öl und Hanföl ständig verwechselt werden. Doch was kannst du nun tun, wenn du zwar Tropfen möchtest, jeder kein CBD in diesem Produkt enthalten sein sollen?

Ein genauer Blick auf das Etikett ist hilfreich

Manche Hersteller bieten mit dem Begriff Hanftropfen echte CBD Produkte an. Es gibt jedoch auch unseriöse Unternehmen, die versuchen mit Hanfsamenöl den Anschein zu erwecken, dass es sich bei diesem Produkt um ein Produkt mit CBD Inhalt handelt. Somit ist es wichtig, nach Begriffen wie CBD, Cannabinoide oder Hanfextrakt auf der Verpackung zu suchen. Diese Begriffe erklären alle, das sind diesem Produkt auch wirklich CBD enthalten ist.

Der Unterschied zwischen CBD Öl und Hanföl

Mit dem Teil der Pflanze, aus dem die Produkte stammen, beginnt schon mal ein Teil des Unterschiedes. Aus verschiedenen Teilen der Cannabispflanze stammen stammen die Produkte. Für das Öl werden alle Teile der Pflanze verwendet, die CBD reich sind. Um das es aus der Pflanze zu gewinnen, wird diese extrahiert. Dabei wird auch von Hanfextrakt oder CBD Extrakt gesprochen. Beim CBD wird dann anschließend mit einem Basisöl (Oliven-, Hanfsamen- oder Kokosöl verdünnt.

Hanftropfen werden mithilfe des Kaltpressens des Hanfsamens gewonnen. Es wird jedoch in letzter Zeit aufgrund des zunehmenden Marktes immer häufiger auf das Hanfsamenöl gezeichnet. In diesem ist eine reichhaltige Mischung von Nährstoffen enthalten, jedoch kein CBD. Anhand dieser Erklärung wirst du nun schon sehen, warum es so wichtig ist bei einem Produkt immer auf das Etikett zuschauen.

Anwendungsgebiete

Die Anwendungsgebiete von Hanföl sind vollkommen unterschiedlich. Jedes für sich ist ein einzigartiges Produkt, welches für die Gesundheit förderlich ist. Allerdings unterscheidet sich die Wirkungsweise doch sehr.

In der EU sind heutzutage 2 Medikamente mit CBD zugelassen. Der menschliche Körper ist jedoch auch in der Lage Cannabinoid zu bilden. Genannt werden diese Endocannabinoide. Cannabinoide selbst stimulieren einen Teil des Nervensystems. Im Körper reguliert das Endocannabinoid-System einige verschiedene Prozesse.

Eines der wichtigsten Öle für Omega 6 und Omega 3 Fettsäuren ist das Hanföl. Die beiden Fettsäuren sind diese im optimalen Verhältnis vorhanden. Auch Ernährungswissenschaftler wissen die Vorteile der hochwertigen Speiseöle zu schätzen. Aufgrund des hohen Vitamin E Gehaltes ist Hanföl auch ein fester Bestandteil der Kosmetikwelt geworden.

Fazit

Heutzutage werden Hanftropfen als Hanfsamenöl bezeichnet und hat keinen anderen Wirkstoff wie CBD enthalten. Dieses eignet sich hervorragend zum Kochen oder wird auch im Kosmetikbereich angewendet.