E 150 d Ammoniumsulfit-Zuckerkulör

E 150 d Ammoniumsulfit-Zuckerkulör

Ammoniumsulfit-Zuckerkulör, auch als E-Nummer E 150 d bekannt, ist ein Lebensmittelfarbstoff, der zum Einfärben verschiedener Lebensmittel genutzt wird. Es handelt sich um einen künstlich hergestellten Farbstoff (Farbe: braun), der rein chemisch produziert wird.

Für die Herstellung werden nur Stärke oder Zucker, normalerweise normaler Haushaltszucker, und Ammoniak benötigt. Dem erhitzten Zucker wird anschließend ein Reaktionsbeschleuniger zugegeben. In diesem Fall ist Ammoniak. Auch andere Ammoniakverbindungen können genutzt werden.

Eigenschaften von Ammoniumsulfit-Zuckerkulör (E 150 d)

Die Eigenschaften in diesem Fall sind sehr eindeutig. Da es sich bei E 150 d um einen Lebensmittelfarbstoff handelt, ist die bestehende Eigenschaft die Einfärbung von anderen Stoffen bzw. Lebensmitteln. Durch die Erhitzung des Bestandteils Zucker, kann es zu einem süßlichen Geschmack und Geruch kommen.

Weitere wichtige Eigenschaften sind über das Ammoniumsulfit-Zuckerkulör nicht bekannt.

Verwendung von E 150 d

Die Verwendung ist auf die Lebensmittelindustrie bezogen. Hier wird der braune Farbstoff für die Einfärbung unterschiedlicher Lebensmittel eingesetzt. Neben der Nutzung in Getränken, kann Ammoniumsulfit-Zuckerkulör auch in anderen Speisen genutzt werden.

Natürlich sind Süßspeisen und auch Füllungen sowie Backwaren mit in dem Verwendungssortiment vorhanden. Neben diese Verwendungen wird die E-Nummer zusätzlich in den folgenden Lebensmittelbereichen eingesetzt:

  • Alkoholische Getränke
  • Fleischprodukten
  • Fischprodukte
  • Wurst

Hinweise zu E 150 d

E 150 d
Ursprung?
Einsatz in Bio-Lebensmitteln?Keine genauen Angaben zur Bio-Verwendung.
Glutenfrei?
Als Allergieersatz?
Allergiepotenzial?Es sind keine Allergien bekannt, die durch die Nutzung des Stoffes hervorgerufen werden.
Erlaubte Tagesdosis?Angaben zur Tagesdosis ist nicht gegeben.

Bestandteile des Ammoniumsulfit-Zuckerkulör

Im Zusatz Ammoniumsulfit-Zuckerkulör ist vor allem Zucker enthalten. Zusätzlich lassen sich Ammoniakverbindungen feststellen. Eine bedenkliche Einnahme gibt es nicht, denn der Zusatzstoff ist laut den aktuellen Erkenntnissen vollkommen unbedenklich.

E-Nummern Finder



Quellen

Grimm,Hans-Ulrich: Cemie im Essen: Lebensmittel-Zusatzstoffe. Wie sie wirken, warum sie schaden
Bischof, Friederike: Wissenschaft im Kochtopf. Küchengeheimnisse wissenschaftlich erklärt


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant