E 507 - Salzsäure

E 507 - Salzsäure

Die Salzsäure ist eine wässrige Lösung, die zu den Mineralsäuren zählt. In der Lebensmittelindustrie die Säure mit der E-Nummer 507 zugelassen und wird dort hauptsächlich als technischer Hilfsstoff oder Säureregulator verwendet.

Eine andere Bezeichnung für die Säure ist Chlorwasserstoffsäure.

Die Herstellung erfolgt synthetisch, indem Schwefelsäure und Kochsalz gemischt werden. Die Schwefelsäure verdrängt den gasförmigen Chlorwasserstoff aus dem Salz. Der Chlorwasserstoff wird sodann in Wasser eingeleitet, wodurch das Gas entweicht und die Säure verbleibt.

Eigenschaften der E-Nummer Salzsäure (E 507)

Salzsäure ist sehr gut in Wasser löslich. Schmelz- und Siedepunkt hängen stark von der Zusammensetzung der Säure ab und können zwischen -15 Grad Celsius und -70 Grad Celsius liegen. Salzsäure kann

  • die meisten Metalle auflösen,
  • Oxidschichten auf Metallen lösen, sowie
  • in Verbindung mit Salpetersäure Gold auflösen.

Die Säure ist farblos bis gelblich und riecht unangenehm stechend. Der Aggregatzustand ist flüssig.

Anwendungsgebiete der Salzsäure (E 507)

Die Säure ist mit eine der bedeutendsten Grundchemikalien und ist unerlässlich für Industrie und Biologie. In der Industrie wird sie bei der Metallverarbeitung und im Bauwesen eingesetzt, in der Biologie ist sie Bestandteil des Magensaftes bei Mensch und Tier und hilft beim Abtöten von Mikroorganismen.

In der Pharmaindustrie ist die Säure ein wichtiger Bestandteil, da sie benutzt wird, um basische, in Wasser schlecht lösliche Arzneistoffe besser löslich zu machen.

Auch in der Lebensmittelindustrie ist E-Nummer E 507 ein wichtiger Zusatzstoff, insbesondere für folgende Anwendungsgebiete:

  • Als Säureregulator zur Einstellung eines gewünschten Säuregrades
  • zur gezielten Spaltung von Eiweißen
  • zur Herstellung von Würzmitteln, Zuckersirup
  • zur Aufbereitung von Trinkwasser

Interessantes zur Salzsäure (E 507)

E 507
Ursprung?
Einsatz in Bio-Lebensmitteln?
Glutenfrei?
Als Allergieersatz?Salzsäure wird als medikamentöse Therapie bei Störungen des Säure-Basen-Haushaltes des Körpers verabreicht.
Allergiepotenzial?Die Säure kann Allergien auslösen.
Erlaubte Tagesdosis?E 507 gilt als unbedenklich, daher gibt es keine empfohlene Höchstmenge.

Bestandteile der Salzsäure (E 507)

E-Nummer E 507 besteht aus Salzen, die als Chloride bezeichnet werden. Das bekannteste Chlorid ist das klassische Kochsalz ("Natriumchlorid").

E-Nummern Finder



Quellen

Ebermann, Robert / Elmadfa, Ibrahim: Lehrbuch Lebensmittelchemie und Ernährung
Grimm, Hans-Ulrich / Ubbenhorst, Bernhard: Chemie im Essen: Lebensmittel-Zusatzstoffe. Wie sie wirken, warum sie schaden
Kuhnert, Peter: Lexikon Lebensmittelzusatzstoffe. Zusatzstoffe, Enzyme, technische Hilfsstoffe, Nahrungsergänzungsstoffe


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant