Heilpflanzen - die natürliche Alternative

Heilpflanze

Bereits uralte Völker wie die Ägypter, Chinesen und Inder wussten um die heilenden Kräfte bestimmter Pflanzen. Heutzutage erfreuen sich Heilpflanzen besonders in der alternativen Medizin immer größerer Beliebtheit.

Heilpflanzen des Jahres

Wer Beschwerden hat, muss nicht mehr zwangsläufig zu chemischen Medikamenten greifen.

So steigert zum Beispiel Ginseng die Leistungsfähigkeit, Kamille wirkt entzündungshemmend und Anis wirkt beruhigend auf Magen und Darm.

Heilwirkung

Sammelzeit

Anwendung

Innerliche Anwendung

Äußerliche Anwendung

Abelmoschus
Blutnelke
Geißkraut
Gerste
Gewürzsumach
Guajak
Hasen-Klee
Heidekraut
Herzblatt
Herzgespann
Heublume
Himbeere
Hirse
Indianertabak
Kondurango
Schierling
Sumpfdotterblume
Weihrauch
Weinraute
Weinrebe
Wiesenknopf
Wolfstrapp
Harnkraut
Grauer Alpendost
Krätzkraut
Preiselbeere
Ilex
Moor-Glockenheide
Pisidiabaum
Korallenbeere
Malabarkino
Fuchskreuzkraut
Frauenminze
Feuerwurzel
Echter Wundklee
Fabianakraut
Echter Seidelblast
Aufrechtes Glaskraut
Bitterholz
Grindelie
Traubenkraut
Jaborandistrauch
Wasserpfeffer
Weißer Gänsefuß
Weißer Senf
Weißkohl
Weißwurz
Wolfsmilch
Knotige Braunwurz
Khella
Grüne Nieswurz
Gottesgnadenkraut
Weiße Lichtnelke
Hundsrose
Fettkraut
Euphorbium
Fetthenne
Farn
Feldulme
Frühlingszwiebel
Gelbsenf
Germer
Yohimbe
Wegwarte
Hoodia
Pestwurz
Giftefeu
Glockenheide
Goji
Goldmelisse
Habichtskraut
Haferwurz
Helleborus
Muira-Puama
Perlzwiebel
Rauschbeere
Rote Lichtnelke
Sanikel
Santakraut
Ysop
Zaunrübe
Zimmerknoblauch
Berg-Heilwurz
Zitronengras
Ban Zhi Lian
Behaarte Karde
Pastinake
Parakresse
Haselwurz
Lobelie
Maulbeerbaum
Perubalsam
Sarsaparilla
Wasserfenchel
Wasserminze
Schwarznessel
Senega
Gilbweiderich
Manna
Melde
Neem
Mandel
Nelkenwurz
Schwarzerle
Lotus
Leberblümchen
Sennes
Aufrechtes Fingerkraut
Kratzbeere
Laugenblume
Mauer-Zimbelkraut
Sassafras
Schisandra
Schlangenknöterich
Schwalbenwurz
Wasserdost
Wegrauke
Wilder Yams
Wirbeldost
Zypresse
Elemi
Walnussbaum
Walderdbeere
Waldrebe
Laminaria
Venushaar
Erbsen
Erdbeere
Hohlzahn
Diptam
Erdrauch
Essigrose
Färberginster
Fieberklee
Flatterbinse
Frühlings-Adonisröschen
Galbanum
Tragant
Gemeiner Rainkohl
Immortelle
Lapacho
Mahonie
Matico
Sumpf-Blutauge
Osterluzei
Olive
Panamaholz
Pappel
Paternosterbohne
Pfeilkresse
Pfingstrose
Pomeranzen
Uzarawurzel
Rossminze
Trollblume
Tulsi-Basilikum
Titanenwurz
Sadebaum
Sandsegge
Sägepalme
Angosturabaum
Taubenkropf-Leimkraut
Edelgamander
Galläpfel
Japanischer Staudenknöterich
Gelbholz
Gewöhnliche Brechnuss
Gewöhnliche Kuhschelle
Gewöhnlicher Tüpfelfarn
Kampfer
Karde
Klatschmohn
Klee
Kleinblütiges Weidenröschen
Kreuzdorn
Kriechender Günsel
Labkraut
Lungenkraut
Doldiger Milchstern
Mutterkraut
Natternkopf
Paternostererbse
Quebracho
Rang Jued
Resede
Saatwucherblume
Sabadille
Strahlenlose Kamille
Strophanthus
Szechuan-Pfeffer
Süßdolde
Sumpf-Herzblatt
Tabak
Tauben-Skabiose
Taubnessel
Teebaum
Teufelsabbiss
Eberwurz
Toncabaum
Pfennigkraut
Thuja
Wahrer Bärenklau
Calabar
Bruchkraut
Dornige Hauhechel
Alpenampfer
Rossfenchel
Ammoniacum
Cascara
Mauerraute
Rippenfarn
Rispenhirse
Spritzgurke
Stinkender Nieswurz
Stockrose
Baybaum
Braunelle
Borretsch
Cajeput
Cimicifuga
Drachenblutbaum
Gemeiner Hohlzahn
Eselsdistel
Gewöhnliche Hundszunge
Hauswurz
Kolanuss
Kresse
Kümmel
Mäusedorn
Meerträubel
Meisterwurz
Odermennig
Physalis
Alpen-Mutterwurz
Alpen-Milchlattich
Heilziest
Honigklee
Knabenkraut
Kohl
Kohldistel
Affodill
Breitwegerich
Blatternblat
Eberraute
Allermannsharnisch
Bitteres Schaumkraut
Brechwurzel
Blutholzbaum
Ehrenpreis
Einbeere
Eleutherococcus
Gelbes Brandkraut
Kava-Kava
Schleifenblume
Austernpflanze
Schlehdorn
Schwarzer Tee
Knoblauchsrauke
Bittersüßer Nachtschatten
Blauer Natternkopf
Blauroter Steinsame
Boldo
Blutampfer
Blutweiderich
Scharbockskraut
Asiatische Kermesbeere
Betonie
Gänsefingerkraut
Amerikanische Kermesbeere
Kapland-Pelargonie
Seidelbast
Ackergauchheil
Bachbunge
Blasentang
Blaubeere
Breitblättriger Rohrkolben
Schlafmohn
Acker-Stiefmütterchen
Klette
Sandelholz
Rooibos
Rote Bete
Podophyllum
Seifenkraut
Ackerlauch
Ackerminze
Baumwollpflanze
Benzoe
Berg-Flockenblume
Rotklee
Aztekisches Süßkraut
Ananas
Balsamine
Beifuß
Benediktenkraut
Bittermandel
Jakobs-Greiskraut
Bertram
Augentrost
Amerikanischer Schneeball
Bärwurz
Berufkraut
Bärlapp
Besenginster
Bibernelle
Bingelkraut
Echte Bärentraube
Isländisches Moos
Islandmohn
Römische Kamille
Rainfarn
Irländisches Moos
Bärenklau
Ampfer-Knöterich
Arktische Himbeere
Acker-Rettich
Quendel
Aronstab
Barbarakraut
Alpen-Wegerich
Rizinus
Amarant
Ampfer
Asant
Kornrade
Rettich
Adonisröschen
Ackerwinde
Alant
Indianernessel
Indischer Lotus
Gänsedistel
Ackersenf
Schwarzer Nachtschatten
Ackerschotendotter
Poleiminze
Geißraute
Ackerhellerkraut
Andorn
Goldmohn
Hauhechel
Meerzwiebel
Vogelknöterich
Drüsiges Springkraut
Ratanhia
Rauwolfia
Anwendungen
Heilpflanzenratgeber
Heilpflanzen des Jahres
Heilwirkungen
Ackerschachtelhalm
Acai-Beere
Agar-Agar
Agave
Akelei
Aloe Vera
Alpenveilchen
Alraune
Angelika
Anis
Apfel
Arnika
Aronia
Artischocken
Azalee
Bärlauch
Baldrian
Basilikum
Beinwell
Berberitze
Bergamotte
Birke
Bilsenkraut
Blutwurz
Bockshornklee
Bohne
Bohnenkraut
Brennnessel
Brombeere
Brunnenkresse
Buche
Buchsbaum
Buchweizen
Cayennepfeffer
Chili
Chlorella
Christrose
Cranberries
Damaszener-Rose
Damiana
Dill
Drachenbaum
Eberesche
Edelkastanie
Efeu
Eibe
Eibisch
Eiche
Eisenhut
Eisenkraut
Engelwurz
Esche
Estragon
Eukalyptus
Faulbaum
Feige
Feigenkaktus
Fenchel
Fichte
Fingerhut
Flieder
Fliegenpilz
Flohsamen
Frauenmantel
Gänseblümchen
Galgant
Gefleckter Schierling
Enzian
Gewürznelkenbaum
Giersch
Ginkgo
Ginseng
Goldrute
Granatapfel
Guarana
Gundermann
Gurke
Herbstzeitlose
Hafer
Hagebutte
Hamamelis
Heidelbeeren
Hibiskus
Hirtentäschel
Holunder
Hopfen
Huflattich
Immergrün
Ingwer
Jiaogulan
Johannisbrotbaum
Johanniskraut
Kaffee
Kakao
Kalmus
Kamille
Kapuzinerkresse
Kardamom
Karotte
Kartoffel
Katzenminze
Kerbel
Kiefer
Kirschlorbeer
Knoblauch
Königskerze
Koloquinte
Koriander
Kornblume
Kren
Kreuzkümmel
Kubebenpfeffer
Küchenschelle
Kürbis
Kurkuma
Lärche
Lauch
Lavendel
Lebensbaum
Lein
Liebstöckel
Lilie
Linde
Linse
Löwenzahn
Lorbeer
Lupine
Mädesüß
Maiglöckchen
Mais
Majoran
Malve
Mariendistel
Mate
Meerrettich
Melisse
Mispel
Mistel
Mönchspfeffer
Moringa
Muskatnuss
Myrrhe
Myrte
Nachtkerze
Narzisse
Nelken
Oleander
Orangenbaum
Oregano
Papaya
Paprika
Passionsblume
Petersilie
Pfaffenhütchen
Pfefferminze
Piment
Portulak
Primel
Quecke
Quitte
Reis
Rhabarber
Rhododendron
Ringelblume
Rittersporn
Robinie
Rose
Rosmarin
Rosskastanie
Safran
Salbei
Sanddorn
Sauerampfer
Schachtelhalm
Schafgarbe
Schlüsselblume
Schneeglöckchen
Schnittlauch
Schöllkraut
Schwarzer Pfeffer
Schwarzer Rettich
Schwarzer Senf
Schwarzkümmel
Schwertlilie
Sellerie
Sesam
Soja
Sonnenblume
Sonnenhut
Sonnentau
Spargel
Spirulina
Spitzwegerich
Stechapfel
Stechpalme
Stevia
Storchenschnabel
Süßholz
Tamarinde
Tausendgüldenkraut
Teufelskralle
Thymian
Tollkirsche
Tomate
Traubensilberkerze
Tulpe
Umckaloabo
Vanille
Veilchen
Vergissmeinnicht
Vogelmiere
Wacholder
Waldmeister
Weiden
Weißbeerige Mistel
Weißdorn
Weiße Seerose
Weizen
Wermut
Wiesenschaumkraut
Zaubernuss
Zimt
Zinnkraut
Zitronenmelisse
Zwiebel
Kräuterhexe

Fakten zur Heilpflanze

Definition des Begriffes

Allgemein versteht man unter dem Begriff Heilpflanze eine Pflanze, die auf Grund ihres Gehalts an Wirkstoffen für medizinische Zwecke verwendet werden und zur Linderung von Krankheiten und Beschwerden dienen kann.

Es handelt sich bei dabei jedoch um einen relativen Begriff, da der Begriff Heilpflanze nur nach der Verwendung gebraucht wird, also ungeachtet der botanischen Zugehörigkeit und Wuchsform der Pflanze.

Synonyme

Synonym zu dem Begriff Heilpflanze sind auch folgende Bezeichnungen geläufig:

  • Heilkraut
  • Arzneipflanze
  • Gesundheitspflanze
  • Drogenpflanze
  • Giftpflanze

Heilpflanzen und ihre Anwendungen

heilpflanzen
Binden Sie diese Infografik auf Ihrer Seite ein

Anwendungen

Heilpflanzen können sowohl innerlich als auch äußerlich angewendet werden.

Dabei werden je nach Heilpflanze unterschiedliche Teile der Pflanze genutzt - von der Rinde über die Blüten und Blätter bis hin zu den Früchten, Wurzeln und Samen.

Häufige Anwendungsformen

Heilpflanzen helfen bei

  • Erkältungskrankheiten
  • Muskel- und Gelenkschmerzen
  • Verdauungsbeschwerden
  • Hautkrankheiten
  • Stress und Nervosität
  • Schlafstörungen
  • und vielen weiteren Beschwerden

Beispiele für beliebte Heilpflanzen

  • Bei der Selbstdosierung von Heilpflanzen sollte man immer große Vorsicht walten lassen, da einige Heilkräuter, wie zum Beispiel die Eibe, giftig sind und bei falscher Anwendung/Dosierung gefährliche Nebenwirkungen haben können!

Deshalb sollte man sich besser von einem Arzt oder Apotheker beraten lassen, welche Dosierung/Anwendung bei einem bestimmten Leiden die Richtige ist.

Daneben gibt es jedoch noch viele weitere Pflanzen und Kräuter, wie zum Beispiel die Brennnessel, die Eibe oder den Kaffee, die auf den ersten Blick zwar nicht unbedingt als Heilpflanzen bekannt sind, aber durchaus auch gewisse Heilwirkungen besitzen können.

Erfahren Sie hier mehr über die Heilwirkungen und Anwendungsformen der einzelnen Pflanzen. Außerdem verrät Ihnen unser Heilpflanzenratgeber zum Beispiel, wie Sie Heilpflanzen selbst anbauen oder trocknen können.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant