Vitamine und Nährstoffe im Anis

Vitamine und Nährstoffe im Anis

Anis ist ein graugrünes Kraut, das in Spanien und Italien angebaut wird. Hauptsächlich wird Anis als Gewürz eingesetzt. Der Geschmack ist würzig-süßlich. Gewürze sind Teile von Pflanzen (Blüten, Früchte, Knospen, Samen, Rinden, Wurzeln, Wurzelstöcke), die als Zutat starken Einfluss auf den Geschmack eines Gerichts ausmachen.

Vitamine können in Spuren in der Pflanze vorkommen. Entscheidende Verwendung von Gewürzen ist aber die Geschmacksveränderung und nicht Vitamine zuzuführen. Die sekundären Pflanzenstoffe vermitteln die charakteristischen Gewürzeigenschaften.

Vitamine Anis Übersicht

Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Anis pro 100g.
Energie (Kilokalorien)357 kcal
Energie (Kilojoule)1.496 kJ
Fett15.900 mg
Kohlenhydrate35.400 mg
Eiweiß (Protein)17.600 mg
Salz41 mg
Ballaststoffe14.600 mg
Mineralstoffe6.950 mg
Broteinheiten2,95 BE
r253000_desktop-697x300
Vitamin B1 - Thiamin300 μg
Vitamin B2 - Riboflavin200 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure1.000 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent4.617 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure500 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin200 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)10,0 μg
Energie (Kilokalorien)357 kcal
Energie (Kilojoule)1.496 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)385 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)1.613 kJ
Natrium16 mg
Kalium1.440 mg
Calcium650 mg
Magnesium170 mg
Phosphor440 mg
Schwefel100 mg
Chlorid60 mg
Eisen37.000 μg
Zink5.300 μg
Kupfer910 μg
Mangan2.300 μg
Fluorid50 μg
Iodid5,0 μg
Glucose (Traubenzucker)17.700 mg
Fructose (Fruchtzucker)14.514 mg
Monosaccharide (1 M)32.214 mg
Saccharose (Rübenzucker)1.416 mg
Disaccharide (2 M)1.416 mg
Zucker (gesamt)33.630 mg
Stärke1.770 mg
Polysaccharide (> 9 M)1.770 mg
Poly-Pentosen3.212 mg
Poly-Hexosen2.628 mg
Poly-Uronsäure2.920 mg
Cellulose2.920 mg
Lignin2.920 mg
Wasserlösliche Ballaststoffe4.380 mg
Wasserunlösliche Ballaststoffe10.220 mg
Isoleucin652 mg
Leucin1.086 mg
Lysin1.086 mg
Methionin326 mg
Cystein217 mg
Phenylalanin760 mg
Tyrosin435 mg
Threonin543 mg
Tryptophan217 mg
Valin869 mg
Arginin978 mg
Histidin326 mg
Essentielle Aminosäuren7.495 mg
Alanin1.304 mg
Asparaginsäure3.259 mg
Glutaminsäure3.042 mg
Glycin869 mg
Prolin761 mg
Serin869 mg
Nichtessentielle Aminosäuren10.104 mg
Harnsäure91 mg
Purin30 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure15 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure759 mg
Octadecansäure/Stearinsäure102 mg
Gesättigte Fettsäuren876 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure88 mg
Octadecensäure/Ölsäure12.070 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren12.158 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure1.562 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren1.562 mg
Langkettige Fettsäuren14.596 mg
Omega-6-Fettsäuren1.562 mg
Glycerin und Lipoide1.304 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Anis – Vitamine und Nährstoffe

Die Pflanze enthält sowohl Fette, Eiweiße und Kohlenhydrate und weist einen beachtlichen Energiewert auf. Außerdem ist die Pflanze reich an Ballaststoffen. Vitamine und Mineralien sind ebenfalls vorkommend:

Würde man große Mengen zu sich nehmen, wäre es hinsichtlich Vitamine und anderer Nährstoffe ein guter Lieferant. Doch als Gewürz verwenden wir es in so geringen Mengen, dass der Gesamtbeitrag zur Ernährung nicht nennenswert ist.

Anis – Einsatz in der Küche

Beim Kochen und Backen wird das Aroma gerne bei Süßspeisen verwenden. Die einzigartige Kombination aus süß und würzig bieten viele Möglichkeiten.

  • Gewürze haben generell mehrere positive Effekte. Dazu zählen die Verbesserung der Konservierung, das Lindern von Verdauungsbeschwerden oder die Appetitanregung. An erster Stelle steht aber natürlich die geschmacksgebende Rolle.

Anis – Von Tee bis Schnaps

Das spezielle Aroma wird gerne Kräutertees genutzt; beispielsweise in Kombination mit Fenchel.

Die enthaltenen aromatischen Verbindungen können auch beim Destillieren zusammen mit dem Alkohol überführt werden. So eignet sich das Kraut auch als geschmacksgebende Komponente in Spirituosen. Bekannte Beispiele sind die Schnäpse „Ouzo“ oder "Pernod".

Darüber hinaus wird das Anisöl auch in der Medizin zur Linderung von Atemwegsbeschwerden eingesetzt.


Quellen

Amtsblatt der Europäischen Union: Verordnung (EG) Nr. 110/2008 des europäischen Parlaments und des Rates vom 15. Januar 2008.
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft: Bundeslebensmittelschlüssel
Dr. Oetker Lexikon: Anis
Rewe: Rezepte: Anis
Rimbach, Gerald / Möhring, Jennifer / Erbersdobler, Helmut F.: Lebensmittel-Warenkunde für Einsteiger.


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant