Ammoniacum - Die Pflanze mit besonderen Heilwirkungen

ammoniacum

Ammoniacum - Die wichtigsten Fakten

  • Die Ammoniacum ist eine Pflanze die in der Homöopathie eingesetzt wird.
  • Auch bekannt als Ammoniakgummi.
  • Wächst als 2 Meter hoher Strauch.
  • Lässt sich bei vielen Leiden einsetzen.
  • Besonders effizient bei Magen- und Darmbeschwerden.

Mit der Kräuterhexe zur richtigen Heilpflanze

Welche Heilpflanze wirkt entzündungshemmend, angstlösend oder entkrampfend? Zu welcher Jahreszeit kann sie gesammelt werden? Unsere Kräuterhexe hilft, die geeignete Heilpflanze mit der gewünschten Wirkung zur passenden Jahreszeit zu finden.

Heilwirkung

Sammelzeit

Anwendung

Innerliche Anwendung

Äußerliche Anwendung

Ammoniacum als Heilpflanze

Ammoniacum
Sammelzeit
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
Heilwirkung
Anwendung

Die Pflanze besitzt den wissenschaftlichen Namen Dorema ammoniacum.

  • Das Herkunftsgebiet liegt im Iran, Afghanistan und in den Anliegergebiete des Aralsees.

Als volkstümlicher Name lassen sich viele Bezeichnungen wiederfinden. Bekannt ist die Pflanze unter der Bezeichnung Ammonikagummi. Woher dieser volkstümmliche Name stammt, ist leider nicht bekannt.

Die Pflanze, welche bei vielen alternativen Behandlungsmethoden eingesetzt werden kann, gehört zur Gattung der Dorema. Die Pflanzenfamilie bezieht sich auf die Doldenblütler.

Das Vorkommen schließt auf Asien, den Iran und Afganistan. Die Sammelzeiten der Pflanze sind sehr unterschiedlich gehalten lassen sich jedoch auf die Sommermonate begrenzen.

Die Inhaltsstoffe beziehen sich auf:

  • Ätherische Öle
  • Harz
  • Bitterstoffe
  • Gummi

In der Heilkunde wird die Pflanze in vielen Bereichen eingesetzt. Als Tee oder Tinktur können die Inhaltsstoffe bei zahlreichen Leiden weiterhelfen.

Ammoniacum - Heilwirkung der Heilpflanze

Die Wirkung der Pflanze lässt sich auf anregend, harntreibend, schleimlösend und krampflösend reduzieren. Durch diese umfassende Wirkung kann die Pflanze bei vielen unterschiedlichen Leiden zum Einsatz kommen.

Ammoniacum - Bei welchen Leiden hilft die Heilpflanze?

Die Leiden, welche die Anwendung der Pflanze, beheben kann beziehen sich auf:

  • Husten
  • Magen-Darm-Leiden
  • Blasenbeschwerden

Ammoniacum - Anwendung der Heilpflanze

Die Anwendung bezieht sich auf die innere Nutzung. Dafür wird die Pflanze als Tee oder Tinktur eingenommen. Als Tee lässt sich die Pflanze bereits in Drogerien und Supermärkten finden.

Äußerliche Anwendung

Zur äußeren Anwendung sind bei dieser Pflanze keine Maßnahmen bekannt. Die Anwendungen beziehen sich auf den inneren Nutzen.

Innerliche Anwendung

Die Pflanze kann bei Magenbeschwerden als lindernd oder bei Darmbeschwerden als krampflösend zum Einsatz kommen. Zusätzlich dient die Pflanze als harntreibendes Mittel. Um eine innerliche Anwendung zu gewähren ist es enorm wichtig, die Pflanze als Tee oder Tinktur zu verabreichen.


Quellen

Bruchhausen,Franz:Hagers Handbuch der Pharmazeutischen Praxis
Lessing,Michael Benedict:Handbuch der speciellen praktischen Arzneimittellehre
Hager,Hermann:Handbuch der pharmaceutischen Praxis


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant