Berg-Heilwurz - die kamillenähnliche Pflanze

berg-heilwurz

Berg-Heilwurz - Die wichtigsten Fakten

  • Berg-Heilwurz wird auch nur unter dem Namen Heilwurz geführt.
  • In Mitteleuropa schon fast vergessen.
  • Früher eine beliebtes alternatives Heilmittel.
  • Lässt sich leicht mit Kamille verwechseln.

Mit der Kräuterhexe zur richtigen Heilpflanze

Welche Heilpflanze wirkt entzündungshemmend, angstlösend oder entkrampfend? Zu welcher Jahreszeit kann sie gesammelt werden? Unsere Kräuterhexe hilft, die geeignete Heilpflanze mit der gewünschten Wirkung zur passenden Jahreszeit zu finden.

Heilwirkung

Sammelzeit

Anwendung

Innerliche Anwendung

Äußerliche Anwendung

Berg-Heilwurz als Heilpflanze

Berg-Heilwurz
Sammelzeit
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
Heilwirkung
Anwendung

Unter der Bezeichnung Seseli libanotis lässt sich die Pflanze wissenschaftlich ausweisen.

Weitere Bezeichnungen, die für die Pflanzenart gefunden wurden, sind Bergfenchel, Sesel und Hirschwurz.

Die Pflanze gehört zur Familie der Doldenblütler.

  • Blüht bis zu 8 Jahre.

Das Vorkommen ist heute auf Teile Europas und Eurasien bezogen. In Europa gedeiht die Pflanze nur schwer, da ihr eine besondere Trockenheit nicht schadet.

Zu den Inhaltsstoffen lässt sich nicht viel sagen, denn die Pflanze besitzt lediglich zwei wirkende Stoffe. Enthalten sind Sulfur und Saponine.

Zur Heilwirkung werden die Wurzeln, Samen und Blüten der Pflanzenart verwendet. Bis heute haben sich 60 verschiedene Arten der Pflanze in Europa und in Asien finden lassen. Auf Wiesen fühlt sich der Bergfenchel besonders wohl.

Berg-Heilwurz - Heilwirkung der Heilpflanze

Die Heilwirkung ist bis heute noch nicht vollständig geklärt. Der Pflanze wird eine beruhigende und eine anregende Wirkung nachgesagt. Vor allem auf den Verdauungstrakt soll die Pflanzenart eine beruhigende Wirkung besitzten.

Berg-Heilwurz - Bei welchen Leiden hilft die Heilpflanze?

Durch ihre Wirkungen kann die Pflanze als Heilmittel bei Magenbeschwerden und Darmbeschwerden zum Einsatz kommen. Zusätzlich lassen sich Nierenschmerzen mit dem Tee der Pflanze lindern.

Berg-Heilwurz - Anwendung der Heilpflanze

Die Anwendung bezieht sich auf die einfache Nutzung, als Tee oder Tinktur. Öl und Salben sind im späteren Entwicklungsstadium hinzugekommen.

Äußerliche Anwendung

Die äußere Anwendung kann lediglich auf die Salbe zurückgeführt werden. Der Pflanze wird nachgesagt als äußere Nutzung in Badezusätzen vorzuliegen. Als durchblutungsförderndes Mittel steht die Pflanze in diesem Zusammenhang zur Verfügung.

Innerliche Anwendung

Die Innere Anwendung bezieht sich auf die Verwendung als Tee. Patienten die unter Nierenschmerzen oder Magenproblemen leiden können Linderung durch den Teegenuss erfahren.


Quellen

Buroh,Nikolai: Das große Buch der Kräuter & Gewürze


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant