Doldiger Milchstern – homöopathische Heilpflanze und Zierde im Garten

doldiger-milchstern

Doldiger Milchstern - Die wichtigsten Fakten

  • Die Blume stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und hat sich in ganz Europa und anderen Ländern verbreitet.
  • Aufgrund ihrer Schönheit wurde sie vor allem in Gärten gepflanzt.
  • Phytotherapeutisch besitzt die Pflanze keine belegten Heilwirkungen, sie wird jedoch in der Homöopathie und als Bachblüte eingesetzt.
  • Sie ist auch eine der 5 Blumen, welche in der Bachblüten-Therapie als Rescue-Tropfen Verwendung finden.

Mit der Kräuterhexe zur richtigen Heilpflanze

Welche Heilpflanze wirkt entzündungshemmend, angstlösend oder entkrampfend? Zu welcher Jahreszeit kann sie gesammelt werden? Unsere Kräuterhexe hilft, die geeignete Heilpflanze mit der gewünschten Wirkung zur passenden Jahreszeit zu finden.

Heilwirkung

Sammelzeit

Anwendung

Innerliche Anwendung

Äußerliche Anwendung

Doldiger Milchstern als Heilpflanze

Doldiger Milchstern
Sammelzeit
  • keine Sammlung empfohlen
Heilwirkung
  • giftig - keine direkte Heilwirkung
Anwendung

Die lateinische Bezeichnung lautet Ornithogalum umbellatum.

Die Pflanze wird auch Dolden-Milchstern oder Stern von Bethlehem genannt.

Sie gehört zu den Milchsternen (Ornithogalum) in der Famile der Liliengewächse (Liliaceae).

Die Blume hat sich aus dem Mittelmeerraum nach Mitteleuropa, Nordafrika, Westasien und Nordamerika ausgebreitet. Ursprünglich wurde sie zwar in Gärten kultiviert, wilderte jedoch auch aus.

Blütezeit ist Mai bis Juni.

  • Es besteht keine Empfehlung zur Sammlung der Pflanze. Die Wurzeln, welche in der Homöopathie und der Bachblüten-Therapie Verwendung finden sind giftig und nicht zur eigenmächtigen Verwendung geeignet!

Folgende Stoffe sind in der Pflanze enthalten:

  • Saponine
  • Cardenolide
  • Glykoside
  • Convallatoxin
  • Canvallosid
  • Schleimstoffe

Die Blume ist eine Gartenpflanze, welche ursprünglich aus dem Mittelmeerraum stammt und aufgrund ihrer Schönheit schnell Verbreitung in ganz Europa fand.

Ihre Zwiebeln wurden im Altertum laut Überlieferung zwar als Nahrungsmittel verwendet, jedoch enthalten diese wirksame Gifte. Aus diesem Grund findet die Blume in der klassischen Pflanzenheilkunde kaum Verwendung oder Erwähnung.

Lediglich in der Homöopathie und der Bachblüten-Therapie werden die Inhaltsstoffe der Wurzeln eingesetzt.
Die Pflanze besitzt als Bachblüte eine trostspendende Wirkung und ist Bestandteil der Rescue-Notfalltropfen. In der Homöopathie wird sie bei einigen Krebsformen und Magen-Darm-Beschwerden verwendet.

Doldiger Milchstern - Heilwirkung der Heilpflanze

Eine klassische Heilwirkung der Pflanze ist nicht bekannt.

Doldiger Milchstern - Bei welchen Leiden hilft die Heilpflanze?

Folgendermaßen kann die Pflanze Verwendung finden:

  • Bachblüten: Trostspender, bei akuten und zurückliegenden Schockzuständen und Traumata
  • Homöopathie: unterstützende Behandlung von Krebsarten und Beschwerden im Magen-Darm-Bereich.

Doldiger Milchstern - Anwendung der Heilpflanze

Die Pflanze wird jeweils als Fertigpräparat innerlich angewendet.

Äußerliche Anwendung

Eine äußerliche Anwendung ist nicht bekannt.

Innerliche Anwendung

In der Bachblütentherapie werden werden Extrakte und Auszüge verschiedener Pflanzen angewendet. Je nach Anforderung werden diese von einem Therapeuten individuell zusammengestellt. Die Einnahme erfolgt meist tropfenweise.

Ebenfalls nach individueller Maßgabe eines Therapeuten erfolgt in der Homöopathie die Einnahme mittels Globuli, Tabletten oder Tinkturen.


Quellen

Hertle, Bernd /Kiermeier, Peter / Nickog, Marion: Gartenblumen
Madamme Missou: Gesund dank Bachblütentherapie
Siewert, Aruna M.: Natürlichs Psychopharmaka
Nelson, Lewis S. / Shih, Richard D. / Balick, Michael J.:Handbook Of Poisonous and Injurious Plants


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant