Heilziest - Eine Allrounder-Heilpflanze

heilziest

Heilziest - Die wichtigsten Fakten

  • Die Pflanzenstaude wird zwischen 30 und 80 Zentimeter hoch.
  • Die Blüten haben eine rosa Färbung und finden sich gehäuft an der Spitze des Stängels.
  • Der Stängel ist vierkantig und ist über eine grundständige Rosette mit den Blättern verbunden.
  • Die Blattränder sind gekerbt.

Mit der Kräuterhexe zur richtigen Heilpflanze

Welche Heilpflanze wirkt entzündungshemmend, angstlösend oder entkrampfend? Zu welcher Jahreszeit kann sie gesammelt werden? Unsere Kräuterhexe hilft, die geeignete Heilpflanze mit der gewünschten Wirkung zur passenden Jahreszeit zu finden.

Heilwirkung

Sammelzeit

Anwendung

Innerliche Anwendung

Äußerliche Anwendung

Heilziest als Heilpflanze

Der wissenschaftliche Name des Heilziests lautet "Stachys officinalis" oder auch "Betonica officinalis".

"Stachys officinalis" ist im Volksmund auch unter den Bezeichnungen "Heil-Betonie" oder "Betonie" bekannt.

Die Betonie zählt zur Pflanzenfamilie der Lippbenblütler.

Besonders gut gedeihen kann die Heil-Betonie auf trockenen, moorigen Wiesen und Berghängne.

Die Blätter und das blühende Kraut der Pflanze werden von Juni bis September geschnitten.

Folgende Inhaltsstoffe sind vorhanden:

Da es sich dabei um Gerb- und Bitterstoffe handelt, ist der Geschmack dre Betonie scharf und bitter.

Heilziest - Heilwirkung der Heilpflanze

Die Betonie ist ein wahrer Allrounder unter den heilenden Pflanzen. Nervenstärkung, Kräftigung, Schmerzlinderung, Durchblutung und Wundheilung gehören zu ihren besonderen Stärken.

  • Schon Römer, Griechen und Ägypter setzten die Betonie als Allheilmittel ein und machten sich somit ihre vielfältigen Heilwirkungen zu Nutze.

Heilziest - Bei welchen Leiden hilft die Heilpflanze?

Bei folgenden Beschwerden empfiehlt es sich, die Betonie als Heilmittel einzusetzen:

  • Nervosität
  • Schwächezustände
  • Sodbrennen
  • Menstruationsbeschwerden
  • Hautverwundungen
  • Durchfall
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Hals- und Mundentzündung
  • Bei zu hoher Dosierung können die Inhaltsstoffe der Heil-Betonie abführend wirken.

Heilziest - Anwendung der Heilpflanze

Die Betonie findet für Heilungszwecke innerlich und äußerlich Verwendung.

Auch zum Würzen eignet sich diese Pflanze:

  • Überstreuen von Quark
  • Würzen von Broten
  • Gemüsepfannen
  • Essigeinlage
  • Blütensalze
  • Wein
  • Öl

Äußerliche Anwendung

Für die Wundheilung kommt die Heil-Betonie auch für äußere Zwecke zum Einsatz. Entweder zur Auswaschung von Wunden oder als Umschlag. Aber auch Ölextrakt, welches aus Betonien zubereitet wurde, fördert die Heilung von Wunden.

Innerliche Anwendung

Um innerliche Beschwerden zu lindern, empfiehlt es sich, Heilziesttee zuzubereiten oder eine Tinktur anzusetzen. Eine Tinktur, die neben der Betonie auch Odermenning und Eisenkraut enthält, eignet sich hervorragend, um die Nerven zu stärken.


Quellen

Bader, Christa: Wilde Kräuter und Heilende Pflanzen für Körper und Seele
Hecker, Katrin/ Hecker, Frank:Kräuter, Beeren und Pilze
Wrbka-Fuchsig, Ilse/ Biermaier, Monika: Kräuterspirale im naturnahen Garten
Staudinger, Kurt/ Traversier, Rita/ Friedrich, Sieglinde: TCM mit westlichen Pflanzen


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant