Heilpflanze Herzblatt

herzblatt

Herzblatt - Die wichtigsten Fakten

  • Die Pflanze wurde früher in der Volksmedizin vor allem gegen Durchfall verwendet.
  • Heute hat das Kraut kaum noch eine Bedeutung in der Heilkunde.
  • Das Kraut steht streng unter Naturschutz.

Mit der Kräuterhexe zur richtigen Heilpflanze

Welche Heilpflanze wirkt entzündungshemmend, angstlösend oder entkrampfend? Zu welcher Jahreszeit kann sie gesammelt werden? Unsere Kräuterhexe hilft, die geeignete Heilpflanze mit der gewünschten Wirkung zur passenden Jahreszeit zu finden.

Heilwirkung

Sammelzeit

Anwendung

Innerliche Anwendung

Äußerliche Anwendung

Herzblatt als Heilpflanze

Herzblatt
Sammelzeit
  • Juli
  • August
  • September
Heilwirkung
Anwendung

In der Fachsprache heißt die Pflanze Parnassia palustris.

Die Pflanze ist auch unter dem Namen Sumpf-Herzblatt bekannt. Der Name geht auf die herzförmigen Blätter zurück. Weil sie auch gegen Lebererkrankungen eingesetzt wurde, nennt man die Pflanze auch "falsches Leberblümchen".

  • Zudem wird das Kraut auch Studentenröschen genannt, da es bei den Studenten in früheren Zeiten ein beliebtes Mitbringsel für ihre Liebste war.

Das Studentenröschen gehört zur Gattung Parnassia und zur Familie der Celastraceae (Spindelbaumgewächse).

Die Pflanze ist in Europa, Asien und Nordamerika beheimatet und gedeiht vor allem in Niedermooren, auf Moorwiesen und an Quellen. Sie wächst aber auch in Höhen bis zu 2500 Metern. Sie blüht von Juli bis September. In der Blütezeit wird das Kraut auch gesammelt und getrocknet. Allerdings steht das Studentenröschen streng unter Naturschutz, ist selten zu finden und darf nicht wild gesammelt werden.

Die wichtigsten Inhaltsstoffe des Krauts sind

  • Gerbstoffe
  • Hyperin
  • Rutin
  • Alkaloide

Das Studentenröschen ist eine ausdauernde bis zu 30 Zentimeter hoch wachsende Pflanze mit hübschen weißen Blüten und auffällig herzförmigen Blättern.

Ihr Hauptanwendungsgebiet waren in früheren Zeiten Durchfallerkrankungen. Heute wird sie in der Naturheilkunde kaum noch genutzt.

Herzblatt - Heilwirkung der Heilpflanze

Das Studentenröschen soll beruhigend, entgiftend und blutstillend wirken. Ebenso soll es eine positive Wirkung bei Durchfall und häufigem Harndrang erzielen.

Herzblatt - Bei welchen Leiden hilft die Heilpflanze?

In der Volksheilkunde wurde das Kraut genutzt, um gegen Herzklopfen, Nervosität, Leberleiden und Unruhe vorzugehen. Auch bei Durchfallerkrankungen und Blutungen soll es helfen.

Herzblatt - Anwendung der Heilpflanze

Zur Anwendung des Studentenröschens war es früher üblich einen Absud aus der gesamten Pflanze herzustellen. Häufig wurden auch nur die getrockneten Blüten für die Zubereitung eines Tees verwendet.

Äußerliche Anwendung

Über eine äußerliche Anwendung des Krauts ist nichts bekannt.

Innerliche Anwendung

Innerlich wurde die Pflanze als Aufguss gegen Durchfall, Herzklopfen, Nervosität, Leberleiden und Unruhe angewendet.


Quellen

Hensel, Wolfgang: Welche Heilpflanze ist das?
Kosch, Alois: Handbuch der Deutschen Arzneipflanzen.
List, P.H. / Hörhammer, L.: Chemikalien und Drogen Teil A. N-Q.
Pott, Eckart: Der große Naturführer Österreich. Pflanzen, Tiere, Lebensräume.


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant