Ilex: Die Stechpalme als Heilpflanze im Überblick

Ilex: Die Stechpalme als Heilpflanze im Überblick

Ilex - Die wichtigsten Fakten

  • Ilex ist die Bezeichnung einer Gattung in der Familie Aquifoliaceae.
  • Die Europäische Stechpalme kommt in West- und Mitteleuropa vor.
  • Aufgrund der Heilwirkung kam die Pflanze gegen verschiedene Leiden zum Einsatz.
  • Die Pflanze steht in Deutschland unter Schutz.
  • Für die Stechpalme existieren verschiedene Trivialnamen.

Mit der Kräuterhexe zur richtigen Heilpflanze

Welche Heilpflanze wirkt entzündungshemmend, angstlösend oder entkrampfend? Zu welcher Jahreszeit kann sie gesammelt werden? Unsere Kräuterhexe hilft, die geeignete Heilpflanze mit der gewünschten Wirkung zur passenden Jahreszeit zu finden.

Heilwirkung

Sammelzeit

Anwendung

Innerliche Anwendung

Äußerliche Anwendung

Ilex als Heilpflanze

Ilex
Sammelzeit
  • Juni
  • Juli
  • August
Heilwirkung
Anwendung

Die wissenschaftliche Bezeichnung für die Pflanze bzw. die Stechpalme lautet Ilex aquifolium, womit die Europäische Stechpalme gemeint ist.

  • Zur Gattung Ilex gehören mehrere hundert Arten, die sich auf drei Untergattungen verteilen.

Die Europäische Stechpalme ist im allgemeinen Sprachgebrauch unter verschiedenen Namen bekannt, wie:

  • Christdorn
  • Hülsdorn
  • Hulste
  • Palmendorn.

Die Europäische Stechpalme ist eine Art in der Pflanzengattung Ilex - den sogenannten Stechpalmen. Hierbei handelt es sich um die einzige Gattung der Familie Aquifoliaceae (Stechpalmengewächse).

Die Europäische Stechpalme ist über West- und Mitteleuropa verbreitet. Darüber hinaus existieren einige Vorkommen in der Balkanregion und Nordafrika. In Deutschland steht die Pflanze unter besonderem Schutz. In anderen Region außerhalb des natürlichen Verbreitungsgebiets gilt die Pflanze als invasiver Neophyt.

Zu den Inhaltsstoffen der Pflanze gehören unter anderem:

  • Ursolsäure
  • Glykoside
  • Ilicin
  • Gerbstoffe
  • Triterpene
  • Ilixanthin
  • Saponine.
  • Die Stechpalme wird - besonders die Beeren - als giftig angesehen. Vom Verzehr wird daher abgeraten.

Die Stechpalmenart I. aquifolium wurde früher in der Volks- und Naturheilkunde aufgrund ihrer vermuteten Heilwirkung unter anderem gegen Fieber eingesetzt. Heute steht die Pflanze in Deutschland unter Schutz. Zudem gelten die Pflanzenteile als giftig, weshalb die Verwendung in der Vergangenheit deutlich zurückgegangen ist.

Ilex - Heilwirkung der Heilpflanze

Die Heilwirkung der Pflanze I. aquifolium wird in Quellen als fiebersenkend, harntreibend sowie rheumalindernd und krampflösend beschrieben.

Ilex - Bei welchen Leiden hilft die Heilpflanze?

Die Heilwirkung der Pflanze gilt heute - aufgrund der toxischen Wirkung - als eher umstritten. In der volkstümlichen Medizin wurde I. aquifolium unter anderem gegen:

  • Erkältungsbeschwerden
  • Bronchitis
  • das sogenannte Wechselfieber
  • Gicht
  • Rheuma

verwendet.

Ilex - Anwendung der Heilpflanze

Für die genannten Leiden kommen verschiedene Anwendungen von I. aquifolium in Frage. Als Abkochung soll - so zumindest nach Auffassung in der Volksheilkunde - die Pflanze gegen Erkältungsbeschwerden helfen. Einige Quellen verweisen allerdings auch auf die Herstellung von Tinkturen oder Tee.

Äußerliche Anwendung

Die Pflanzenteile werden der volksheilkundlichen Literatur zufolge primär innerlich eingesetzt.

Innerliche Anwendung

Die Verwendung der Europäischen Stechpalme erfolgt den Quellen zufolge im Wesentlichen über die Herstellung von Tee aus den Blättern bzw. auf Basis von Tinkturen.


Quellen

Bühring, Ursel: Praxis-Lehrbuch Heilpflanzenkunde: Grundlagen - Anwendung - Therapie
Meyer, Ernst: Pflanzliche Therapie: Eine Anleitg mit Beispielen zur Rezeptur
Hofmann, Helga: Wildkräuter und Beeren: Die wichtigsten Arten entdecken und bestimmen
Hänsel, Rudolf; Keller, ‎‎Konstantin; Rimpler, Horst: Hagers Handbuch der Pharmazeutischen Praxis: Drogen E—O


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant