Heilpflanze Irländisches Moos

irlaendisches-moos

Irländisches Moos - Die wichtigsten Fakten

  • Beim Irländischen Moos handelt es sich um eine Algenart.
  • Die Alge hat zwar mit ihrer Wirkung gegen Husten und andere Atemwegserkrankungen ein ähnliches Einsatzgebiet, ist jedoch nicht mit dem Isländischen Moos zu verwechseln.
  • Neben seiner Heilwirkung kann es auch als veganes Geliermittel verwendet werden.

Mit der Kräuterhexe zur richtigen Heilpflanze

Welche Heilpflanze wirkt entzündungshemmend, angstlösend oder entkrampfend? Zu welcher Jahreszeit kann sie gesammelt werden? Unsere Kräuterhexe hilft, die geeignete Heilpflanze mit der gewünschten Wirkung zur passenden Jahreszeit zu finden.

Heilwirkung

Sammelzeit

Anwendung

Innerliche Anwendung

Äußerliche Anwendung

Irländisches Moos als Heilpflanze

Irländisches Moos
Sammelzeit
  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember
Heilwirkung
Anwendung

Irländisches Moos trägt den wissenschaftlichen Namen Chondrus crispus.

Ihren Namen trägt die Alge, weil sie früher hauptsächlich an den nördlichen Küsten Irlands gesammelt und in der Küstenstadt Carragheen zum Versand fertig gemacht wurde. Die Alge wird bei uns auch "Knorpeltang" genannt - ein weniger schön klingender, aber dennoch passender Name, wenn man sich ihre Beschaffenheit ansieht. Aufgrund ihrer Farbe ist sie auch als Rotalge (Rhdophyta) bekannt. Einen Hinweis auf die Verwendung geben die Namen Lungen-, Fieber- und Hustenmoss. Im Englischen trägt sie die Bezeichnung Irish Moss.

Die Alge gehört zur Gattung Chondrus und zur Familie der Gigartinaceae.

Knorpeltang ist in der Gezeitenzone und auch tiefer unter Steinen zu finden. Die Alge ist in der Nordsee und der westlichen Ostsee verbreitet und bildet dort zum Teil dichte Bestände. Auch im Atlantik ist sie zu finden. Für den Tang gibt es keine bestimmten Sammelzeiten. Er ist das ganze Jahr über im Meer zu finden.

Die Biomasse der Alge besteht zu etwa 50 Prozent aus dem Polysaccharid Carrageen, was sie zu einem guten Stabilisator und veganem Verdickungsmittel werden lässt. Weitere wichtige Inhlatsstoffe sind:

  • Protein
  • Mineralien (u.a. kleine Teile Jod und Brom)

Der Knorpeltang zeichnet sich durch flache Stiele und wedelförmige, mehrmals gegabelte, krause, "knorpelige" Blätter aus. Er unterscheidet sich von anderem Seetang durch seine besondere Farbe. So weist er ein Farbspektrum auf, dass von Rot über ein dunkles Violett bis hin zu Braun reicht. Getrocknet wird der Tang gelblich und die Knorpelstruktur prägt sich stärker aus. Als Heilpflanze findet der Tang bereits seit dem Mittelalter Verwendung.

  • Auch wer den Knorpeltang noch nicht bewusst zu sich genommen hat, ist mit Sicherheit trotzdem bereits in den Genuss der Alge gekommen: Extrakte aus Knorpeltang werden in großem Maße zur Verdickung von Eiscreme eingesetzt. Zum Andicken von Speisen kann man Knorpeltang auch zu Hause verwenden, indem man den getrockneten Tang zu Pulver vermahlt und ihm anschließend wieder Wasser beigibt. Er hat dann einen ähnlichen Effekt wie Gelatine. Knorpeltang hat übrigens keinen intensiven Eigengeschmack.

Irländisches Moos - Heilwirkung der Heilpflanze

Knorpeltang wird bei Erkrankungen der Atemwege eingesetzt. Die Abkochung der Alge liefert ein bewährtes Hustenmittel. Darüber hinaus enthält der Tang viele wichtige Nährstoffe.

Irländisches Moos - Bei welchen Leiden hilft die Heilpflanze?

Schon im Mittelalter wurde die Alge als Mittel gegen Lungen- und Bronchialkrankheiten und auch gegen Fieber eingesetzt.

Ein weiteres Anwendungsgebiet ist die Hautpflege.

Irländisches Moos - Anwendung der Heilpflanze

Knorpeltang kann innerlich und äußerlich angewendet werden.

Äußerliche Anwendung

Äußerlich wird der Knorpeltang als Packung angewendet - so zum Beispiel gegen Hautunreinheiten.

Innerliche Anwendung

Die innerliche Anwendung erfolgt entweder über einen Extrakt oder durch eine Abkochung. Für die innere Anwendung ist die Alge zumeist in Pulverform oder getrocknet zu erstehen.


Quellen

Steinegger, Ernst / Hänsel, Rudolph: Lehrbuch der Pharmakognosie und Phytopharmazie.
Grylls, Bear: Essen Extrem. Wie weit musst du gehen, um draußen zu überleben?
König, J.: Die Nahrungsmittel, Genussmittel und Gebrauchsgegenstände, ihre Gewinnung, Beschaffenheit und Zusammensetzung.
Leon, Rosita: Himmlisch gut leben.
Ullmann, Jörg / Knuffmann, Kristin: Algen: Das gesunde Gemüse aus dem Meer: kreativ zubereitet, ob als Smoothie, Suppe, Pasta oder Kuchen.
Wilhelmsen, Ute: Was lebt an Strand und Küste? 142 Arten einfach bestimmen.


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant