Heilpflanze Knabenkraut

Heilpflanze Knabenkraut

Knabenkraut - Die wichtigsten Fakten

  • Früher wurde die Orchideenart zu Heilzwecken genutzt.
  • Heute spielt das Kraut in Naturheilkunde und Schulmedizin kaum noch eine Rolle.

Mit der Kräuterhexe zur richtigen Heilpflanze

Welche Heilpflanze wirkt entzündungshemmend, angstlösend oder entkrampfend? Zu welcher Jahreszeit kann sie gesammelt werden? Unsere Kräuterhexe hilft, die geeignete Heilpflanze mit der gewünschten Wirkung zur passenden Jahreszeit zu finden.

Heilwirkung

Sammelzeit

Anwendung

Innerliche Anwendung

Äußerliche Anwendung

Knabenkraut als Heilpflanze

Knabenkraut
SammelzeitDie Pflanze steht unter Naturschutz. Das Sammeln in freier Natur ist nicht erlaubt.
Heilwirkung
Anwendung

In der Fachsprache kennt man das Kraut unter dem Namen "Orchis morio".

Volkstümliche Namen für das Knabenkraut sind nicht bekannt.

Das Kraut gehört zur Gattung der Knabenkräuter und zur Familie der Orchideengewächse (Orchidaceae).

Bei der Pflanze handelt es sich um eine europäische Orchideenart. Sie gedeiht bevorzugt auf feuchtem, kalkhaltigem Rasen, auf Weiden und in lichten Wäldern. Außerhalb Eropas ist sie nicht verbreitet. Die Blütezeit des Knabenkrauts reicht von April bis Juni.

  • Wie alle Orchideenarten steht auch das Kraut streng unter Naturschutz. Daher sollte man davon Abstand nehmen, die zu Heilzwecken verwendeten Knollen in freier Natur auszugraben und zu sammeln.

Das Kraut wurde früher vor allem aufgrund der besonders in den Knollen enthaltenen Schleimstoffe zu Heilzwecken genutzt.

Weitere wichtige Inhaltsstoffe des Krauts sind:

  • Mineralien
  • Eiweiß
  • Cellulose

Bei der Pflanze handelt es sich um eine Orchideenart, die sehr variabel und in großer Vielfalt zu finden ist. Zählte sie früher zu den häufigsten Orchideenarten ist sie heute äußerst selten geworden und spielt zudem in der Heilkunde nur noch eine geringe Rolle. Früher schätzte man an dem Kraut die kräftigende und reizlindernde Wirkung.

Knabenkraut - Heilwirkung der Heilpflanze

Früher war die Pflanze ein geschätztes Heilkraut. Es soll harntreiben, kräftigend und schleimhautberuhigend wirken. Zudem sah man in dem hübsch blühenden Kraut ein Aphrodisiakum. Heute wird die Pflanze kaum noch als Heilkraut genutzt.

Knabenkraut - Bei welchen Leiden hilft die Heilpflanze?

Das Kraut wurde vor allem gegen Atemwegsprobleme wie Husten eingesetzt. Zudem wurde es gegen gereizte Schleimhäute im Mund und auch im Magen genutzt. Auch gegen Reizmagen, Durchfall, Zahnfleischentzündungen und Geschwüre wurde es verwendet.

Knabenkraut - Anwendung der Heilpflanze

Verwendet werden von der Pflanze zu Heilzwecken lediglich die jungen Knollen, die viele Schleimstoffe enthalten.

Äußerliche Anwendung

Über eine äußerliche Anwendung des Krauts ist nichts bekannt.

Innerliche Anwendung

Innerlich kann das Kraut als Tee angewendet werden.


Quellen

Hensel, Wolfgang: Welche Heilpflanze ist das?
Irion, Hans: Chemikalien, Drogen, wichtige physikalische Begriffe in lexikalischer Ordnung.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant