Korallenbeere - (K)Eine heilende Pflanze?

Korallenbeere - Eine heilende Pflanze?

Korallenbeere - Die wichtigsten Fakten

  • Bei dieser Pflanze handelt es sich um einen Strauch, der bis zu zwei Metern breit und hoch wachsen kann.
  • Der Strauch ist winterhart und blüht in der Zeit zwischen Juni un August.
  • Die Blätter sind klein, haben eine grüne bis bläuliche Färbung und sind an der Unterseite leicht behaart.
  • Die Blüten haben eine gelblich weiße bis rötliche Färbung.
  • Die Beeren haben einen Durchmesser von durchschnittlich einem halben Zentimeter und besitzen meist eine rot-orange Färbung.
  • Sie sind leicht giftig.

Mit der Kräuterhexe zur richtigen Heilpflanze

Welche Heilpflanze wirkt entzündungshemmend, angstlösend oder entkrampfend? Zu welcher Jahreszeit kann sie gesammelt werden? Unsere Kräuterhexe hilft, die geeignete Heilpflanze mit der gewünschten Wirkung zur passenden Jahreszeit zu finden.

Heilwirkung

Sammelzeit

Anwendung

Innerliche Anwendung

Äußerliche Anwendung

Korallenbeere als Heilpflanze

Die wissenschaftliche Bezeichnung lautet "Symphoricarpos orbiculatus".

Korallenbeeren sind auch unter dem Namen "Schneebeere" bekannt. Allerdings handelt es sich hierbei um zwei unterschiedliche Arten der gleichen Gattung. Sie haben lediglich zahlreiche Gemeinsamkeiten und werden deshalb oft gleichgestellt.

  • Die eigentliche Schneebere ist vor allem bei Kindern als "natürliche Knallerbse" bekannt.

Korallenbeeren werden zur Gattung der Geißblattgewächse gezählt.

Der Korallenstrauch ist ursprünglich in Nordamerika beheimatet. Da er jedoch keine hohen Ansprüche an Umgebung und Wetter hat, ist er auch in Europa weit verbreitet und in anderen Teilen der Erde.

Der Strauch ist sehr robust, da er

  • rauch- und frosthart ist
  • Schatten und Stadtklima verträgt
  • salztolerant ist
  • ein hohes Ausschlagsvermögen besitzts
  • ich gegenüber dem Wurzeldruck von anderen Bäumen behaupten kann

Die Inhaltsstoffe von Korallenbeeren sind für die Heilkunde nicht geeignet, da sie leicht giftig sind.

Korallenbeere - Heilwirkung der Heilpflanze

Es sind auch keine Heilwirkungen über die Blätter der Pflanze bekannt.

Korallenbeere - Bei welchen Leiden hilft die Heilpflanze?

Korallenbeere - Anwendung der Heilpflanze

Da sich Korallenbeeren nicht sonderlich als Heilmittel eignen, finden sie sowohl innerlich als auch äußerlich keine Anwendung.

Im Gegensatz dazu wird der Korallenstrauch aufgrund seiner optischen Ästhetik gerne in Gärten, an Böschungen, in Parks oder als Straßenbegleitgrün gepflanzt.

Äußerliche Anwendung

Eine äußerliche Anwendung findet keine Anwendung.

Innerliche Anwendung

Die Korallenbeere wird auch innerlich üblicherweise nicht angewendet.


Quellen

Mayer, Joachim/ Schwegler, Heinz-Werner: Welcher Baum ist das?

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant