Heilpflanze Labkraut

Heilpflanze Labkraut

Labkraut - Die wichtigsten Fakten

  • Die Pflanze wächst bis zu 30 Zentimeter hoch.
  • Selten erreicht sie eine Höhe von rund zwei Metern.
  • Die Wurzel der Pflanze enthält einen roten Farbstoff.
  • Der Stängel der Pflanze ist verästelt.
  • Die Blätter der Pflanze sind nadelfein.
  • Sie verfügt über viele Blüten.
  • Die Blüten der Pflanze sind klein.
  • Dabei besitzen die Blüten eine Goldgelbe Farbe.
  • Die Pflanze gibt für die nähere Umgebung einen angenehmen Honigduft ab.

Mit der Kräuterhexe zur richtigen Heilpflanze

Welche Heilpflanze wirkt entzündungshemmend, angstlösend oder entkrampfend? Zu welcher Jahreszeit kann sie gesammelt werden? Unsere Kräuterhexe hilft, die geeignete Heilpflanze mit der gewünschten Wirkung zur passenden Jahreszeit zu finden.

Heilwirkung

Sammelzeit

Anwendung

Innerliche Anwendung

Äußerliche Anwendung

Labkraut als Heilpflanze

Im wissenschaftlichen ist die Pflanze unter dem Namen Herba Galii asparaini bekannt.

Im Volksmund wird die Pflanze oft Wundkraut, Hafta, Zaunkleber, Klebegras, Klabergras und Klimme genannt.

Sie wird zur der Familie der Rötegewächse hinzugezählt.

Die Pflanze wächst vor allem im europäischen Raum sowie Vorderasien. In Nordamerika sind die Pflanzen ebenfalls vereinzelt vorhanden.

Die Pflanze kann zudem im Zeitraum von Juni bis August gesammelt werden.

Damit die Heilwirkung einsetzt, muss die Pflanze über gewisse Inhaltsstoffe verfügen. Diese sind unter anderem:

Flavonoide
Gerbstoffe
Glykoside
Kieselsäure
Proteine

Heilpflanzen werden bereits seit mehreren hundert Jahren eingesetzt. Dabei wird vor allem auf die heilende Wirkung der Pflanzen abgezielt. Ebenso verfügt das Labkraut über heilende Eigenschaften. Doch welche sind das?

Labkraut - Heilwirkung der Heilpflanze

Diese Pflanze kann psychische Leiden mindern, indem sie das Wohlbefinden des Konsumenten stärkt. Somit wird auch das Immunsystem in Schwung versetzt und kann gegen diverse Krankheiten vorgehen.

  • Die Pflanze wurde ebenfalls früher bei Schwangerschaften eingesetzt, da sie das Wohlbefinden der schwangeren Frau gestärkt hat.

Labkraut - Bei welchen Leiden hilft die Heilpflanze?

Die Pflanze wird zur Linderung von Durchfall eingesetzt.

Labkraut - Anwendung der Heilpflanze

Das Heilgewächs wird hauptsächlich bei Kindern mit Durchfall eingesetzt und kann ebenfalls eine Hilfe für Erwachsene sein. Denn bei Erwachsenen mit Wechseljahresbeschwerden kann die Pflanze eine stimmungsaufhellende Wirkung zeigen.

Äußerliche Anwendung

Äußerlich wird die Pflanze als Wundkraut eingesetzt. Damit die Wunden schneller verheilen, wird der Saft der Pflanze auf eine betroffene Stelle gegeben.

Innerliche Anwendung

Die Innerliche Anwendung findet bei Durchfall statt. Ebenso kann sie gegen Rheuma sowie Gicht eingesetzt werden. Sie kann ebenfalls bei Wechseljahresbeschwerden und psychischen Problemen eingesetzt werden.


Quellen

Puhle, A. / Trott-Schepe, J. / Möller, B.: Heilpflanzen für die Gesundheit: 333 Pflanzen – neues und überliefertes Wissen: Pflanzenheilkunde, Homöopathie, Aromakunde
Kopf, R.: Klimakterium, Menopause – Wechseljahresbeschwerden behandeln mit Pflanzenheilkunde, Akupressur und Wasserheilkunde


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant