Heilpflanze Lungenkraut

Heilpflanze Lungenkraut

Lungenkraut - Die wichtigsten Fakten

  • Die Pflanze liebt krautreiche Gegenden.
  • Ein nährstoffreicher Boden darf bei dieser Pflanze ebenfalls nicht fehlen.
  • Die Pflanze wächst bis in eine Gebirgshöhe von 1.900 Metern.
  • Sie übersteht mehrere Jahre.
  • Sie wird bis zu 35 Zentimeter groß.
  • Die Blätter der Pflanze sind frischgrün.
  • Die Blätter sowie der Pflanzenstängel sind feinbehaart.
  • Der Blütenstand ist dabei reichblütig.
  • Die blau-violetten Blüten erreichen eine Größe von 20 Millimetern.
  • Die Samenverbreitung erfolgt durch die Ameisen.
  • Die Behaarung der Pflanze lässt auf Kieselsäure schließen.
  • Sie wächst auch oft unter schattigen Eichen.

Mit der Kräuterhexe zur richtigen Heilpflanze

Welche Heilpflanze wirkt entzündungshemmend, angstlösend oder entkrampfend? Zu welcher Jahreszeit kann sie gesammelt werden? Unsere Kräuterhexe hilft, die geeignete Heilpflanze mit der gewünschten Wirkung zur passenden Jahreszeit zu finden.

Heilwirkung

Sammelzeit

Anwendung

Innerliche Anwendung

Äußerliche Anwendung

Lungenkraut als Heilpflanze

Der wissenschaftliche Name der Pflanze lautet: Pulmonaria officinalis.

Im Volksmund hat die Pflanze allerdings mehrere Namen. Diese sind unter anderem Schwesternkraut, Hänsel und Gretel, Hirschmangold, Waldochsenzunge, Bockkraut, Brunneschüsseli, Blaue Schlüsselblume, Güggelhose und Bachkraut.

Diese Pflanze gehört der Pflanzengattung der Raublattgewächse an.

Hauptsächlich ist sie im europäischen sowie asiatischen Raum weit verbreitet.

Sie kann im Mai und Juni eingesammelt werden.

Die Pflanze verfügt über mehrere Inhaltsstoffe. Ohne diese würde die Heilwirkung nämlich nicht in Gang gesetzt werden. Unter anderem befinden sich in der Pflanze Substanzen wie:

Kieselsäure
Schleimstoffe
Gerbstoffe
Saponin

In der Menschheitsgeschichte wurden diverse Heilkräuter gegen verschiedenste Krankheiten eingesetzt. Doch nicht nur das, denn ebenfalls wurden mit Kräutern, Gewürzen und Heilpflanzen viele Krankheiten vorgebeugt. Wie sieht es jedoch mit dem Heilgewächs Lungenkraut aus? Diese Frage wird im Folgenden nun beantwortet.

Lungenkraut - Heilwirkung der Heilpflanze

Das Heilgewächs wurde vor allem gegen das Leiden der Lunge eingesetzt. Von Asthma bis hin zu der Lungenentzündung hat die Pflanze vielerlei Verwendung gefunden.

  • Da die Pflanze hauptsächlich bei Lungenkrankheiten zum Einsatz kam, wurde sie am Ende Lungenkraut genannt.

Lungenkraut - Bei welchen Leiden hilft die Heilpflanze?

Sie wurde sehr oft bei Erkältung eingesetzt, da sie den Schleim aus dem Hals geholt und somit die Symptome gelindert hat.

Lungenkraut - Anwendung der Heilpflanze

Sie wurde vor allem früher bei kleineren Kindern und älteren Leuten mit Lungenproblemen eingesetzt. Dadurch wurde nicht nur das Infektionsrisiko gesenkt, sondern oftmals auch das Asthma.

Äußerliche Anwendung

Für eine äußerliche Verwendung ist die Pflanze nicht gemacht.

Innerliche Anwendung

Sie wird vor allem bei Lungenleiden häufig eingesetzt.


Quellen

Stinglwagner, G. / Haseder, I. / Erlbeck, R.: Das Kosmos Wald- und Forstlexikon: Mit über 17.000 Stichwörtern
Zeugner, A.: Wilde Blumen
Puhle, A. / Trott-Schepe, J. / Möller, B.: Heilpflanzen für die Gesundheit: 333 Pflanzen - neues und überliefertes Heilwissen: Pflanzenheilkunde, Homöopathie, Aromakunde
Rehms, W.: Asthma natürlich behandeln: Alle wichtigen ergänzenden Behandlungen. Das können Sie selbst tun
Schwedt, G.: Chemie für alle Jahreszeiten: Einfache Experimente mit einfachen Naturstoffen
Bankhofer, H.: Fit durchs Jahr mit Hademar: Tag für Tag fit und gesund bleiben


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant